Posts by raben-aas

    Ich finde da ja Mike Pondsmiths Weg besser. Der Macher von Cyberpunk 2020 hat bei "Vorwürfen", er habe sich bei Erschaffung des Spieles großzügig von anderen Autoren "inspirieren" lassen, einfach gesagt: "Ich klaue nur von den Besten" :) Der "hinterhältige Angriff" beim Dieb ist jedenfalls ein "Zitat" aus D&D, und daran finde ich selbst überhaupt nichts Schlimmes. Wäre es widerrechtlich, würde 13Mann es nicht machen, und erfolgreiche Prinzipien zu übernehmen macht in summa ein gut funktionierendes Produkt. Wer damit anfangen will, wer alles bei D&D geklaut hat, wird nie fertig – und kriegt als Gegenzug immer, von wem D&D geklaut hat.


    Selbiges kann man wunderbar mit Musikfans diskutieren: Pop hat von Rock geklaut, die von Jazz und Blues, und alles erfunden hat eh Mozart.


    AAS

    Quote

    Und warum soll nicht auch einmal ein Halbling mit einem Kurzschwert die gefährliche Riesenspinne durch einen einzigen Treffer ausschalten können?

    Ich glaube, problematisch finden einige weniger dass der Halbling eine Riesenspinne tötet, sondern dass eine normale Spinne den Halbling tötet :)

    Quote

    Heisst KISS nicht Keep it Simple for the Stupid? ;)

    Nein, heißt es nicht.


    Entweder heißt es "Keep it short and simple" (Halt es kurz und einfach) oder "Keep ist simple, Stupid!" (Halt es einfach, Du Depp). Zuweilen auch "Keep it simple and straightforward" (Halt es einfach und sag es geradeheraus). Das KISS Prinzip zielt nicht auf die Dummen ab, sondern berücksichtigt völlig zu Recht dass die Mehrzahl der Empfänger einer Nachricht (bei RPGs: Der Leser) WESENTLICH weniger Interesse für die Nachricht haben als der Sender (bei RPGs: der Autor). Statt sich also in verschwurbselten Detailbeschreibungen von Pet NPCs oder dem zu verlieren, was man gemeinhin "author wankery" (der Autor holt sich einen auf sich selbst runter) nennt ist es IMMER – und nicht nur im RPG Bereich – das beste Mittel, sich klar, direkt und einfach auszudrücken*


    * WENN es einem darum geht, verstanden zu werden – gilt also nicht für Politiker, die ihre Absichten vernebeln wollen, oder (Versicherungs-)Verträge bei denen der Unterzeichner über den Tisch gezogen werden soll.


    AAS

    Finde stabile Initiative-Reihenfolgen um Tisch sehr sehr hilfreich. Dann kann man die Leute in Reihenfolge ihrer Initiative um den Tisch setzen und einfach die Reihenfolge auch reihum abarbeiten. Gut: Wenn wer die Waffe wechselt führt das ggf. zu Stühlerücken (muss man ausprobieren), aber in einem anderen System mit fixer INI hab ich das so gehandhabt und es hat den Überblick im Kampf ENORM erleichtert (mehr als man denken sollte)


    AAS

    Zum Teil mehr bzw. neues Artwork wäre schön. Sag ich mal ganz uneigennützig :) Viele Bilder lassen sich mit wenig Aufwand sehr sehr viel schöner machen (z.B. Seite 200 einfach ersetzen durch den Planeten in der linken oberen Kante des Spielleiterschirms), generell die Zahl der doch SEHR klassischen Strichzeichnungen zu mindern und gegen Artwork auf Niveau der besseren GRW-Bilder bzw. der Roboterbuch-Bilder zu ersetzen wäre schon toll.


    Plus: ABBILDUNG DER AUSRÜSTUNG. Da geht noch einiges.

    Ich vermute mal dass du fürs Artwork dann verantwortlich bist?
    Wie siehts dann aus mit Wallpapers?

    Das ist ne Trickfrage. Ich habe das Artwork GEMACHT, aber VERANTWORTLICH für dessen Nutzung inklusive Umbau zum Wallpaper wäre 13Mann. Also musst Du Tondras bebetteln :) In jedem Fall liegt das Motiv in einer derartigen Riesengröße vor, dass man darauf locker 3 Wallpaper in allen Auflösungen machen kann (Rechter Teil mit Planet, Mittlerer Teil mit Charakteren, Rechter Teil mit Scoutschiff).


    ICH verbiete es 13Mann gewiss nicht, euch Goodies zu geben.
    2 Roboter - Illus für den Release via Website liegen auch noch bei den Männern. *hint* :)


    AAS

    Da ist aber Imperium und Imperator Antiquierter als Cäsar

    Das ist Gechmackssache. Abgesehen davon, dass das Wort Kaiser auf Cäsar zurückgeht, also alle Begriffe aus etwa der gleichen Ecke kommen, meinte ich mit "antiquiert" eher einen persönlichen Eindruck. "Kaiser" finde ich als Begriff "stärker", weil MIR der Begriff "Imperator" ausgelutscht und wie eine political correcte Weichspühlbezeichnung vorkommt. Mir kommt es so vor, als ob das Wort "Imperator" immer dann verwendet wird, wenn es um einen Eroberer oder einen "guten" Herrscher geht (und dass erobrn hier gut ist, liegt daran dass er den Krieg gewonnen und die Geschichte geschrieben hat) und das Wort "Kaiser" nur verwendet wird wenn es ein Kriegstreiber und "bösen" Herrscher geht (kann mir gar nicht vorstellen, warum diese Art der Verwendung in Deutschland so eingeflossen sein sollte).


    Anyway.


    Unterm Strich kann es wie gesagt eh jeder machen wie er will. Die Hardcore-Namensvariante wäre, KEINE Namensbezeichnung zu übersetzen, also auch durchgängig von Hivern, Free Tradern, dem Emperor, der Navy etc. zu reden, der extreme "Anglisch wird übersetzt" Ansatz ist, ALLE Namensbezeichnungen die klar "normale englische Worte" oder direkt aus diesen abgeleitet sind zu übersetzen und folglich von Schwärmern, Frehändlern, dem Kaiser und der Marine zu reden. Oder man hält es mit 99% der anderen und macht es mal so mal so, nach Gusto.


    Ich mag Englisch. Aber eben nicht bedingungslos und nicht wenn ich deutsch leite und mitunter blöde Namen tarnen will :)


    Ich habe fertig :)

    Das ist mit sehr großer Sicherheit Stuss. Womit ich meine: Der Grund warum Aslan Aslan genannt werden liegt originär (Klassisches Traveller) an Aslan dem Löwen aus den Chroniken von Narnia. Entweder aus Copyright-Gründen oder weil es irgendjemand zu blöd erschien, dass eine ganze Rasse nach einem Kinderbuch-Löwen benannt worden sein sollte wurde dann diese Erklärung "getürkt" (ha, ha).


    Unglücklicherweise für meine Argumentation hast Du damit was den Kanon angeht Recht, OBWOHL Du Unrecht hast :)


    Aber gut, nehmen wir den Kanon hin und der Entdecker der Aslan war Türke oder kam aus anderen, und nicht nachvollziehbaren Gründen auf den Gedanken, die Pelzknäuel als Löwen auf Türkisch zu bezeichnen, dann ist Aslan in der Tat ein Eigenname und muss nicht übersetzt werden (denn: Das Wort Aslan ist nicht Anglisch, sondern Türkisch).


    Das Wort "Hiver" hingegen IST Anglisch, und müsste daher ebenso wie "Free Trader" übersetzt werden (oder man übersetzt beides nicht).


    AAS

    Du verkennst, dass die Ursache der Namensgebung eine unterschiedliche ist. Bei den Aslan habe ich zugegeben den Ursprung des Namens nicht im Kopf, es wird aber in keinem Fall unmittelbar gewesen sein, dass sie von den Menschen mit dem türkischen Wort für Löwe bezeichnet wurden.


    Entweder heißen die Aslan so, weil sie sich selbst so bezeichnen (und ihre Eigenbezeichnung klingt zufällig wie das türkische Wort für Löwe) oder die Menschen haben sie so bezeichnet, weil sie sich durch das löwenartige Aussehen der Aslan an den gleichnamigen Löwen im in den USA zum Allgemeinkulturgut geltenden Kinderbuch "Die Chroniken von Narnia" erinnerten.


    In beiden Fällen bliebe Aslan unübersetzt, da es ein Name und eben keine Typenbezeichnung ist.


    die Hiver hingegen nennen sich eindeutig selbst NICHT so. Sie wurden eindeutig durch die Menschen so bezeichnet, und dies ebenso eindeutig deshalb, weil diese dachten sie seien Schwarmwesen. Was tatsächlich passierte, war dass jemand sagte: "Oh, wie nennen wir diese Viecher denn? Seesterner? Hm. Blumenköppe? Ach, nennen wir sie Schwärmer." Und da der gute Mann der das sagte Anglisch sprach, sagte er "Hiver". Und er sagte das genau so, wie er zu seinem Schiff "Free Trader" sagte, was wir als "Freihändler" bezeichnen.


    Klar gibt es eine gewisse Grenze, wo man sagt "Übersetz ich das oder nicht?" Man könnte das Schiff des Typs "Scout" auch als "Typ Kundschafter" übersetzen. Unterlässt es aber, da Scout im Deutschen genauso verständlich ist. Beim Hiver trifft dasnicht zu (ich glaube nicht dass jeder Deutsche sofort das Wort "Hive" identifiziert und weiß was es bedeutet), daher wäre es durchaus "besser" (meiner Ansicht nach, denn es ist Geschmackssache) es zu übersetzen.


    Ich kenne die gleiche Diskussion von Vampire, wo auch einige der größten Fasns des Systems, nur weil sie Maskerade – sorry: MasQUerade - eben zuerst mit englischen Büchern gespielt haben sich endlos auskotzen konnten über die "miesen Übersetzungen" von Feder & Schwert. Dabei waren die völlig korrekt, und wenn eine Disziplin nunmal einen fantasielosen Namen wie "Schnelligkeit" hat, warum muss man die dann in einem deutschen Regelwerk "Celerity" nennen?


    Kommt mir halt "stoopid" vor.