Posts by Brakiri

    Hallo,


    da unsere Gruppe ein wenig wirr spielt, was die Regeln angeht, komme ich mit den kurzen Beschreibungen im Regelwerk selber nicht so auf ein klares Verständnis, was Sternchenzauber angeht.


    Viele Zauber dieser Art bringen ja z.B. nur was in der gleichen Runde, auf der anderen Seite werden die bei uns so gehandhabt, dass man ausser Sternchenzauber in der gleichen Runde nix mehr machen kann.


    Mal angenommen, man schafft den Zauber,
    1. wieviel Zeit kostet der,
    2. wieviel kann man in der gleichen Runde noch machen,
    3. WANN in der Runde wird er gezaubert, und kann man diese auch zaubern, wenn man noch nicht dran ist, z.B. Blade Turn auf einen Angriff der einem Kumpel gilt?


    Wäre das stark eingeschränkt WANN man die zaubern kann, würden ja so Sachen wie Bladeturn usw. nichts bringen oder?


    Vielleicht könnte mir jemand das ganze mit 2 Beispielen näher bringen?


    Einen mit z.B. Schild als Sternchenzauber und das andere mit Bladeturn?


    Wäre ich superdankbar für! :)


    Danke!

    Ha, da fällt mir aber noch eine wichtige Frage ein!


    Angenommen ich habe einen Weissstahl-Parierdolch. Bekomme ich dann die +15 nur auf den Angriff, oder auch auf den Parier-Bonus?

    Naja, wie schon geschrieben scheint das eine Regellücke zu sein.


    Vielleicht dachten sie aber auch, dass +15 vom Dolch noch tolerabel ist, im Vergleich zur +30 von einem Schild.
    Frag am besten nicht nach dem Sinn..dieses Merkmal haben Balance-Regeln zu 99% nicht :)

    Hey, ich hab die Regeln nicht gemacht :)


    Es gibt viele Regel-Kombos an die die Macher oft nicht denken.
    Guck dir das Regel-Chaos bei D&D 3.5Edition an!
    In den Foren kannste dir ansehen, wie findige Leute aus Stufe 12 Chars Götter machen.
    Und das meine ich nicht im übertragenen Sinn.


    Kleinigkeiten, die da trotzdem reinspielen:
    1. Der Zauber muss erst gespochen werden, bist also im Falle eine Angriffes im Ernstfall erstmal ohne Schild.
    2. kann der Zauber fehlschlagen.
    3. hält er nicht ewig.
    4. ist er nicht so stark wie der beste Schild.
    5. bleibt er immer gleich stark, und wird nicht besser wie z.B. das Schild eines Paladins, der ein magisches +15 findet
    6. kann man das Schild bannen.
    7. kostet er Magiepunkte (die man ja auch meist nicht in unendlicher Menge hat)


    Ich vermute mal, es kam noch keiner auf die Idee, einen Schild zu zaubern, und ausserdem 2 Schilde zu tragen :D


    Rein logisch gesehen müsste man alle 3 Schilde angerechnet bekommen. Der Zauber ist eine Art Kraftfeld, und die 2 Schilde versperren wirklich fast komplett den Blick auf den "Gegner" ;)

    Naja..ich vermute mal, ein Paladin mit magischem Schild und 2 Krummschwertern und damit 2 Angriffen, ohne auf den Schildschutz verzichten zu müssen, ist auch effektiv genug ;)
    Zumindest hoffe ich es.

    War es nicht so, dass dieser Zauber-Schild wie ein "normaler" Schild wirkt? Also quasi eine Energiebarriere, die man trotzdem wie einen Schild führen, bzw. dem gegnerischen Angriff entgegenhalten muss? So haben wir es zumindest immer gespielt, wenn ich jetzt nicht sehr irre.
    Beste Grüße,
    Erafal


    EDIT: ich irre mich. habe gerade nachgesehen...wurde scheinbar verändert...und ist jetzt komletter Humbug. Der Schild ist magisch und ich muss ihn nicht halten..Okay...aber warum funktioniert er dann nicht in Kombination mit einem "normalen" Schild..ich habe doch noch eine Hand frei, mit der ich alles machen darf, nur keinen Schild halten????? 8|

    Ich vermute mal, reine Balance-Gründe.
    Ist in allen RPG-Systemen so. Mache Regeln sind die, die Sinn ergeben, andere sind da, um die Balance zu halten.


    Anderes Beispiel bei von D&D. Dort kosten meisterlich gefertigte Waffen 300GP mehr, und Rüstungen nur 150GP mehr(Egal welche). Niemand erzählt mir, das eine gut ausbalancierte Waffe mehr kostet in der Herstellung als es z.b. kostet eine komplette Plattenrüstung zu optimieren.
    Aber die Waffe gibt mehr "Vorteile" als die Rüstung, daher der Preisunterschied.


    Könnte man bei Rolemaster 2 Schilde "stapeln", hätten man einen 55er DB-Bonus, was schon recht heftig ist, und das zweite Schild müsste man nichtmal tragen!

    Ich bin zwar neu hier, aber warum nehmt ihr nicht die original deutschen Bezeichnungen die existieren?


    Bei der Navy:


    Crew: Mannschaftslaufbahn
    Engineering/Gunnery: Marinetechnik /Waffendienst
    Flight: Marineflieger


    Bei der Army:


    Support: [i]Versorgungsdienst
    Infantry
    : Infanterie
    Cavalry[/i]: Hier wirds schwierig. Ein anders Wort für Kavallerie in GB ist Lancer..vielleicht könnte man das erwietern z.B. Lancerkorps oder so.

    Naja, ich muss zugeben, als ich zuerst darüber nachgedacht hatte, hatte ich gehofft, dass der OB, den mal von der Parier-Waffe abzieht sich auf den DB packen würde, und man trotzdem mit der Hauptwaffen mit vollem OB angreifen könnte. Schon beim drüber nachdenken erschien das trotz 40er Abzug merkwürdig "Fett" ;)


    Hab ich mich wohl GRÜNDLICHST geirrt. :)


    Ist aber nicht sooo wild, da ich als Paladin den Schild-Zauber auf dem ersten Grad habe, diesen Schild somit nicht halten muss, ihn als Sternchen-Spruch habe, und ihn also sofort auslösen kann. Damit habe ich das Schild trotzdem, UND 2 Angriffe.


    Nicht so wie ichs mir vorgestellt hatte, aber trotzdem ein schlüssiges Konzept.


    Vielen Dank für die "Aufklärung" :)

    I see.


    Aber macht das denn Sinn?
    Ich meine wenn ich auf ein Schild verzichte, und z.b. die zweite Waffe z.B. einen Parierdolch nur zum parieren nehmen möchte, dann macht doch diese Kombi garkeinen Sinn, wenn ich gleichzeitig den auf OB transferierten DB von ALLEN Waffen abgezogen bekomme.
    Dann sage ich, ich pariere mit dem Parierdolch, und greife mit der Hauptwaffe an, gewinne dadurch aber nichts, weil ich erst OB auf DB verlegen muss, der auch noch von beiden Waffen abgezogen wird.


    Man gibt fast doppelt soviele Punkte aus, um im Defensiv-Fall schlechter dazustehen als z.B. mit einem Schild, den hier kann ich den OB ZUSÄTZLICH auf den DB transferieren. Wenn ich also ein 30er Bonus durchs Schild habe, und nochmal 30 OB auf DB umlege stehe ich weit besser da als mit einem Parierdolch, mit dem ich ja im Prinzip regeltechnisch nicht "ausschliesslich" parieren kann.


    Da der Parierdolch nur sehr eingeschränkten Schaden macht, wäre diese Kombi also nur für Leute sinnvoll, die einen enormen Reaktions-Bonus haben.


    Oder sehe ich das falsch?
    Bitte nicht als Kritik verstehen, möchte nur die Hintergründe erfahren bzw. für mich durchleuchtet haben :)


    Aeh was meinst du mit "diesen" Regeln?
    Gibt es denn verschiedene? Wir spielen nach den deutschen Regeln. Da weiss ich garnicht obs da eine neue Version gibt.
    Die Bücher sind noch die alten, die wie in dunkelblauem Leder eingebunden aussehen und über Ebay nur noch zu horrenden Preisen zu kriegen sind :)

    Hi,


    bin neu hier, und hab eine Frage bezüglich Kampf mit 2 Waffen.


    Im Regelwerk steht ja, das man für die off-hand -20 bekommt, und das man 2 Angriffe nur auf den gleichen Gegner hat.


    Bei uns in der Runde wurde 2-Waffen-Kombo nicht erlaubt, weil es angeblich zu stark wäre, und der Abzug für die offhand auf -40 erhöht.


    Doch nun zu meiner Frage.


    Im Regelwerk steht, dass man eine der Waffen zur Parade nehmen kann, und dann einen "Schild" Bonus bekommt.


    Ich habe vorher vermutet, dass man den OB der Waffe mit der man pariert auf den DB gerechnet bekommt.
    Diese Angabe, mit dem "Schildbonus" hat mich jedoch wieder verunsichert.


    Wenn ich mit der linken Hand parriere, und z.B. einen OB dort von 80 habe, 40 abziehe und immernoch 40 habe. Zählt dann dieser OB zum DB dazu, und ich kann ganz normal mit der anderen Hand z.B. mit dem vollen OB von 100 angreifen?


    Danke! :)


    Gruss


    Brakiri