Posts by Curtis Newton

    Also speziell bei den Spielercharakteren sehe ich das Problem auch nicht, weil die - wie erwähnt - immer Ausnahmen sein können.
    Es ging mir um die Nachvollziehbarkeit des Umstands, daß eine intelligente Spezies, bei der 99,9% panische Angst vor geschlossenen Räumen sowie eine immense Vorliebe für weite, offene Flächen haben, tatsächlich Interesse an der Raumfahrt entwickeln konnte.
    Mein Argument ist also weniger dramaturgischer als vielmehr simulationistischer Art. Die von Prometheus dankenswerterweise gelieferte historische Erklärung ist ja auch sichtlich bemüht, genau diese Merkwürdigkeit simulationistisch plausibel zu machen. Wenn allerdings der Haß auf Fleischfresser bei den K'kree so groß ist, daß er derart zur Triebfeder einer gesamten Zivilisation werden konnte, halte ich die Viecher auch nicht mehr für spielbar...

    Genau das meine ich.
    Es zwingt die Pferdchen vermutlich niemand zur Raumfahrt, also muß eine intrinsische Motivation vorliegen, sich in diese Richtung zu entwickeln und wenn eine von drei der überhaupt bekannten Charaktereigenschaften (neben Konservatismus und militantem Anticarnivorismus) eine extreme Klaustrophobie ist, dann ist das zumindest merkwürdig.
    Aber vielleicht haben sie sich ja gedacht: "Der Weltraum: unendliche Weiten!" ;)

    Bin noch nicht wirklich überzeugt: wer auch nur ein wenig wasserscheu ist wird seine Zivilisation vom Festland nicht ausgerechnet auf den Meeresboden verlegen, oder? Und sofern ich das richtig verstanden habe sind ja die K'kree selbst auf 'zig Welten vertreten und nicht nur irgend welche Vasallenvölker...?

    Da gibt es im Buch so eine Bemerkung dazu, daß K'kree die Raumfahrerei hassen und ich habe ähnliches auch schon anderswo gelesen...


    Frage an die alten Hasen: wie gründet man ein interstellares Reich bzw. wie wird man denn zur einer 'Großen Rasse', wenn man derartige Abneigungen hat?

    Habe mein Buch inzwischen auch - insgesamt ein sehr guter und nützlicher Band. :)


    Leider habe ich auch schon die ersten Fehler entdeckt (vielleicht hat die Fan-Gemeinde ja doch ein bischen zu sehr gedrängelt...). Bei den Spezialisierungen ist einiges durcheinander geraten:


    - Bei der Karriere "Unterstützung" wurden offenbar die Texte der Karriere "Raumflotten-Ingenieure" abgedruckt.
    - Bei der Karriere "Raumflotten-Geheimdienst" die der Karriere "Pilot".
    - Bei der Karriere "Befehlsstab" verstehe ich zumindest den Text von "Stabsberater" nicht...?

    Na, großartig! :)


    ... damit wäre dann auch geklärt, warum diese Homepage in der jüngeren Vergangenheit nicht immer ganz aktuell gehalten werden konnte: alle 13Männer waren top secret in der Werkstatt und haben Roboter zusammen geschraubt. ;)

    In den X-Boot-Nachrichten kann man nicht antworten, also mach ich das hier. ;)
    Die Ankündigung habe ich gelesen, allerdings gibt es bei Mongoose (unter 'Planet Mongoose' am 13.04.) eine Eintragung dazu, daß jenseits des Kanals ebenfalls ein Roboter-Buch erscheinen wird. Ein solches Buch würde mich in jedem Fall stark interessieren, allerdings hatte ich angenommen, daß es sich bei der deutschen Ausgabe um eine Übersetzung handelt.
    Ist das denn nicht der Fall? Und - wenn nein - bedeutet das, daß 13Mann künftig mehr Gestaltungsfreiheit haben wird als bisher? :)

    raben-aas :
    wahrscheinlich hast Du das von mir angesprochene Übersetzungs-Problem falsch verstanden: Die Hauptbedeutung von "Hive" ist im Deutschen "Bienenkorb" - "Schwarm" ist zwar eine seltenere Nebenbedeutung, aber die menschliche/imperiale Bezeichnung beruht laut Regelwerk eindeutig auf der Form ihrer Behausungen und gerade nicht auf ihrem Sozialverhalten, weswegen höchstens "Körbler" ;), aber sicher nicht "Schwärmer" sinnvoll gewesen wäre.
    Daß das bescheuert klingt ist klar, aber die Bedeutung des englischen/anglischen Wortes so ins Widersinnige zu verändern wie mit "Schwärmer" geschehen, nur um irgend ein deutsches Wort für die Spezies zu haben, halte ich für unsinnig.

    Ja, ich kenne die Stelle, aber die mindestens äußerlichen Ähnlichkeiten zwischen Bienenstöcken und Hiver-Häusern lassen sich wohl immerhin feststellen. (Bienenartige) Schwarmbildung als Namengeber heran zu ziehen wäre allerdings noch sehr viel falscher, denn das kann man aus ihrem Verhalten gerade nicht ableiten - die Biester sind weniger 'schwärmerisch' ;) als Menschen (und erst recht als Droyne oder K'kree...).
    Das war m.E. ein übersetzerischer Kurzschluß vom Bienenstock zum Bienenschwarm, der zum Glück nicht in die aktuelle Ausgabe übernommen wurde.

    Ja, ist klar. :)
    Mir mißfällt es nur generell, wenn man auf Biegen und Brechen alles ins Deutsche übertragen will - erst recht und ganz allgemein, wenn das zu noch größerer Ungenauigkeit führt als im Englischen und speziell bei Traveller, wo die ingame-Sprache bekanntlich eine Variante des Englischen ist und man folglich bequem die Originalbezeichnungen verwenden kann, ohne daß es seltsam wirkt.

    Hießen die früher wirklich "Schwärmer"? Für eine ausdrücklich als individualistisch beschriebene Spezies wäre das ja extrem irreführend; diese 'Bienen-Assoziation' rührt doch angeblich von der Form ihrer Behausungen her und nicht von Verhaltensähnlichkeiten. :huh:

    Hui, da ist aber jemand sauer... ;)
    Also ich kenne die Hiver nur vom GRW und finde sie von allen Haupt-'Rassen' am originellsten; in dem genannten Roman haben sich wohl einige davon daneben benommen?
    Ansonsten: danke für die Auskunft.

    Habe dazu nichts gefunden... wie unterhalten sich eigentlich Hiver (die Viecher sind klasse!) mit anderen Spezies? Hat da jeder einen Translator umhängen und wenn ja, wie übersetzt der die gestische Sprache der Hiver in andere Sprachen?

    Auch ich gehöre bei Spiel-Hintergründen zu den Bastlern und Anpassern aber die Frage des Threads kann überhaupt nur auf der Basis von OTU diskutiert werden; anderenfalls haben wir lediglich einen Austausch darüber, wem welcher Film gefällt und damit kommen wir freilich nirgendwo hin. ;)

    Genau so hatte ich mir das ja auch gedacht, aber wenn JP-Thornton darauf hinweist, daß die Militärtechnik/das Wirtschaftssystem im OTU aus Jägern mit Sprungantrieb bestehende Flotten äußerst unwahrscheinlich macht, dann ist das wohl als berechtigter Hinweis zu betrachten... :?:
    (Nicht daß ich das Szenario deswegen aufgebe, aber man wird eben an einigen Rädchen drehen müssen, um es herbei zu führen.) ;)
    Was stört euch an 'Traveller-konform'? Der Thread-Titel benutzt statt dessen das Verb 'entsprechen' und meint damit Übereinstimmung eines Filmes mit den beschriebenen Hintergründen.

    O.K., Deine militärtechnischen Einwände gegen die "Enemy Mine"-Situation sind zutreffend; man müßte die Situation schon anders konstruieren, um sie "Traveller"-konform hin zu kriegen.
    Aber irgend eine Spezies, deren Geschlechtszugehörigkeit nicht sofort erkennbar ist, sollte in den Weiten des kartographierten Raumes doch wohl zu finden sein? :)