Posts by Finarfin

    Für die Mannschaft gibt es eine Menge zu tun, da muss doch ständig irgendetwas gewartet, die Fracht kontrolliert (wäre schon doof, wenn man erst nach einer Woche feststellt, dass der Container mit der Aufschrift "Lebende Tiere" offen war ... noch blöder wäre es, wenn das Vieh darin gefährlich ist und man erst nach den ersten Toten feststellt, dass da IRGENDETWAS an Bord ist.) und Passagiere bedient werden.


    Ich habe mir kürzlich aus CT-Zeiten Starport Planetfall zugelegt ... wenn ich bedenke, wie viel da alleine nur beim Landeanflug ständig kaputt geht ...

    Ja, super.


    Jetzt sehe ich auch, weswegen ich den Link nicht mehr finden konnte ... bei Youtube ist der wegen der Gema-Gebühren am Soundtrack gesperrt.

    Hi,


    einst habe ich bei youtube ein Traveller-Video gesehen, dass einen Kampf zwischen einem Söldnerkreuzer und ein paar Polizeibooten zeigt.


    Nun finde ich es nicht mehr.


    Kennt es einer?

    Was einen hier schnell verwirrt, ist die im Englischen getrennte Verwendung von starport und spaceport.
    Der starport ist der imperiale Raumhafen (exterritorial etc.).
    Der spaceport hingegen ist ein sonstiger Raumhafen, der z.B. von der lokalen Regierung, einem Konzern oder einer Privatperson unterhalten wird.
    Wenn bei einem mittleren Justizgrad angegeben wird, dass Landungen nur an Raumhäfen erlaubt sind und bei hohen Justizgraden niemand mehr landen darf, ist das mMn so zu verstehen:


    Bei einem mittleren Justizgrad darf/muss man an einem spaceport landen, der ist dann wohl von der Regierung genehmigt, und es ist untersagt, auf der Wiese von Bauer Möllmann zu landen. Aber auf dem starport darf man immer landen, weil die lokale Regierung gar nicht das Recht hat, rigoros jegliche Anflugkorridore durch den planetaren Raum und die Atmosphäre zu verweigern. Eine Grauzone ist es, wenn die lokale Raumpolizei einen innerhalb der 10d-Zone abfängt und überprüft (darf sie), und man dann auf dem Planeten illegale Waren an Bord hat, die laut Ladepapiere auch vor Ort gehandelt werden sollen.


    Bsp.: Auf Planet Zuzizune ist Alkohol verboten. Ihr habt Schnaps geladen.
    a) Laut Ladepapiere wollt Ihr damit noch einen Sprung weiter nach Fnerii.
    b) laut Ladepapiere wollt Ihr damit nicht automatisch weiter in ein anderes System.


    Bei a) ist die Rechtslage eindeutig, der starport ist nur ein Zwischenstop, und solange Ihr keinen spaceport ansteuert, können die euch nichts.
    Bei b) ist es kniffliger, ggf. könnte ich mir vorstellen, dass die euch den Schnaps abnehmen und anschließend zum starport weiterfliegen lassen.


    Zu den Reisezonen:


    Gelbe Zonen sind doch nur Warnungen, wie die Reisewarnungen des Ministeriums des Äußeren: Sie dürfen nach Zuzizune/Mexiko fliegen, aber wir raten ihnen dringend zur Vorsicht (und jammern Sie nicht, wenn Ihnen etwas zustößt).
    Rote Zonen sind aber ganz klar Verbote, je nachdem, was im System alles unter die Rote Zone fällt, könnte der Highport noch zugänglich sein (nur der Planet X mit seiner 10d-Zone ist verboten), oder aber das ganze System verboten sein (wer dort erwischt wird, wird erschossen).

    Beide Links führen zur selben Datenbank und wurden bereits genutzt, um einen gewissen Rumpf meiner Runde zusammenzustellen. Trotz etlicher Einträge im Umfeld habe ich nur zwei Mitspieler gefunden, einen möglichen Vielleicht-Kandidaten ... alles nicht sehr befriedigend.

    Wie lange dauert denn deine Auszeit?


    Denn bei mir sieht es so aus: für mehr als eine einzige, regelmäßige Runde habe ich keine Zeit; z.Z. können wir nicht wirklich beginnen, da wir insg. nur zu dritt sind, also heißt es warten. Und damit habe ich momentan eine unfreiwillige Auszeit. Früher oder später wird sich bei mir der Drang nach Rollenspiel nicht mehr bremsen lassen und ich werde diesen Freizeit-Slot dann eben mit einer Runde für ein System füllen, für das ich auch Mitspieler bekomme.


    Traveller ist mein Favorit, ich warte auf sowas, seit es mit dem Ende von CT kein deutschsprachiges Space-Opera-Rollenspiel mehr gibt ... aber wenn ich langfristig die Wahl habe, entweder gar nicht zu spielen (weil ich mir den Freiraum für eine irgendwann oder eben vll. niemals stattfindende Travellerrunde freihalte) oder ein anderes System zu spielen, werde ich was anderes spielen.


    Also, wie lange wäre auf dich zu warten?

    Naja, es waren jetzt nicht mal eine Welt, sondern eher im Schnitt eine pro Subsektor, wenn nicht mehr.


    Und auf einer Welt mit Atmosphäre C ein TL von 4 bedeutet nichts anderes als den Tod. Wenn da das erste Mal ein Schott klemmt, dringt das Gas ein und alle sterben. Nur wenige Jahre nach dem technischen Niedergang ist die Welt für ihre bewohner unbewohnbar. Ohne das Wissen um die lebensnotwendigen (!) weil Atemluft liedernden Anlagen bzw. den Schutz vor der Giftatmosphäre wird die Technik nicht mehr gewartet und geht kaputt. gerade Atm. C beschleunigt das, da sie ja alles sehr schnell korrodiert.


    Versteckt steht das auch nicht im Regelwerk, sondern einfach da, wo es hingehört: beim Weltenbausystem, dicke, fette Tabelle dort, wo das Erwürfeln des TL erklärt wird: welche Atmosphäe erfordert welchen Mindest-TL?


    Wenn es vll. zwei oder drei Welten im gesamten Sektor wären, dann wäre es ein feature, aber so .. :-?


    Aber o.k., wenn früher die Regeln zur Weltenerschaffung anders aussahen, erklärt sich dieses durchgängige Phänomen.


    Wie dem auch sei, da ich meine Karte mit dem alten Cosmographer erstellt habe, kann sie optisch eh nicht mithalten, da lasse ich sie besser auf meinem Rechner.

    Hi,



    gibt es schon eine Liste mit erratierten UWPs?


    Als ich via Cosmographer eine Karte der SWM erstellt habe, sind mir mehrere Systeme mit regelwidrigen UWPs aufgefallen, speziell zu niedrige Techlevel bei sauerstofflosen Atmosphären (irgendwo war TL4 bei Atm.-Typ C angegeben). Das meiste sind sicherlich reine Lesefehler (A als 4, 8 als 3 gelesen).


    Ich habe zwar bisher einfach den jeweils minimalen Techlevel gesetzt, aber sollte ich die Karte ins Netz stellen, sollten auch die enthaltenen UWPs stimmen (ich habe jeweils das UWP ohne Raumhafenklasse unter den Systemnamen gesetzt).

    Hi,


    wir sind eine Gruppe von drei wackeren Reisenden, die ein weiteres Besatzungsmitglied für unseren Freihändler suchen, damit wir abheben werden.


    Ziel: Spinwärtsmarken/Regina und Juwell-Subsektor


    Start: Ruhrgebiet/Essen-Subsektor und angrenzende Subsektoren


    Wer kommt an Bord?

    Hi,


    sollte es dafür einen anderen Bereich geben, bitte ich die Moderatoren, den Faden zu verschieben.


    Ansonsten: Ich bin dabei im zentralen Ruhrgebiet eine Traveller-Runde auf die Beine zu stellen, wir sind 3 bis 4 Spieler (einer schwankt noch), was ggf. zwar so gerade eben ausreichen würde, aber einer oder zwei mehr wären wohl schon gut.


    Wer macht mit?


    LG,


    Finarfin.

    Wir haben gestern endlich (!!!!) mal mit Traveller angefangen und haben da ein Problem: beim Auswürfelnn der Charakterentwicklung hatte der Spieler unseres Marines dermaßen Würfelglück (Werte, Beförderungen, Ereignisse und Abfindungswürfe), dass er einen Brigardier mit SO 15 bekommen hat!!!!!


    Was machen wir auf einem kleinen Handelskahn mit so einem Typen?


    Neuer Charakter etc. macht keinen Sinn, das würde die Motivation meiner Leute für Traveller senken, aber ich brauche Ideen, um ihn Story-technisch einzubinden.

    Der Cosmographer ist leider keine Freeware, gratis würde auch kaum jemand ein Programm mit diesen Möglichkeiten verteilen, da die Symbolsätze sehr, sehr umfangreich sind, und die Symbole allein müssen erst einmal gezeichnet werden.


    Der Hersteller ist der hier: http://profantasy.com/


    Man bekommt die einzelnen Programme und Unterprogramme auch über den gängigen Versandhandel.


    Gerade für Traveller eignet sich das ganze, speziell die Cosmographer-Erweiterung, da hier spezielle Kartenvorlagen für Traveller-Sektorkarten enthalten sind, so dass Der Planet in der Mitte des Hexes liegt und alle anderen Standard-Infos (Name, Raumhafen, Gasriese, Basen etc.) an der richtigen Stelle. Mit etwas mehr Arbeit kann man dann noch UWP und Handelscodes einfügen, auch wenn diese Angaben nicht Standardisiert sind.


    [Blocked Image: http://www.postimage.org/aV5Iw00.jpg]

    Für Reparaturen habe ich pro Landeplatz einen kleinen Hangar eingebaut. Also ist das für D nicht überdimensioniert? War als kleinerer D-Hafen geplant auf einer Welt mit insgesamt 3 Mio. Einwohnern (ggf. mache ich auch nur ein paar 100.000 draus).

    Klar wird es auch religiöse Tumulte geben, aber durch die Omnipräsenz moderner Medien ist das Konzept von raumfahrenden Außerirdischen auch in der dritten Welt geläufig. Für ein Rollenspielszenario dürften die UFO-Sekten wesentlich relevanter sein als indische Kulte, abgesehen davon, dass die UFO-Sekten bei diesen ziemlich abkupfern. Aber im Hinduismus kann sowieso ALLES als Gottheit verehrt werden (hatte letztens noch ein Gespräch mit einem ehemaligen nepalesischen Hindu-Priester).


    Aber das mit den UFO-Sekten hängt dann auch davon ab, wie die Leute aus dem 1. Imperium so auftreten. Wenn die sofort politisch und wirtschaftlich agieren, sollte sich der religiöse Aufruhr im Rahmen halten.