Posts by Doc-Byte

    PPS: Das Abenteuer liest sich übrigens sehr spannend. Ich freue mich schon auf das fertige Produkt und ich werde meine Spieler wohl auch mal damit quälen. ^^


    Dem kann ich nur zustimmen. Das Abenteuer ließt sich wirklich spannend. Hier und da ist es vielleicht einen Tick zu geradlinig, aber die Geschichte dahinter ist echt interessant und man ist ständig neugierig, wie es weiter geht. Ich freu mich schon darauf, wenn ich das Buch in der Hand habe. 8)

    Hm, spontane Idee: Ein verschwundenes (und hier abgestüztes) Schiff aus dem letzten Krieg mit einer Ladung Nachschub für ein ganzes Bataillon. Das Imperium will das Schiff bergen, die Zhodani wollen es in die Finger kriegen und die Kriminellen vermuten größere Mengen an Waffen in dem Wrack. Die lokale Gruppe besteht aus Vertretern einer abgelegenen Siedlung die sich mit den Materialien aus dem Wrack monatelang versorgen könnte.


    Ein Wrack ließe sich leichter als das dessertierte Schiff erklären. Hier reicht ja ein simpler Fehlsprung. Und da die Welt vor 20 Jahren wenig besiedelt war, gibt es nur eine handvoll Augenzeugen. - Wenn überhaupt. Die Gerüchte könnte auch ein Überlebender gestreut haben. Bis vor kurzem kamen halt kaum Raumschiffe zu der Welt und schonmal garnicht in seine Nähe.


    Die Interaktion könnte darin bestehen, Augenzeugen aufzustöbern bevor die andere Seite das tut. Vielleicht wurde sogar jemand entführt, der der anderen Partei den Weg zeigen soll und muß erstmal befreit werden. Das ganze könnte teilweise in einem entlegenen Dorf spielen.


    - Hm, soviel an spontanen Gedanken.

    Die Pogo ist so gut wie tot, wenn der Trend nicht bald umgekehrt wird. Wirklich schade um meine einstige Lieblingscon und eine tolle Location, die ich jetzt seit 10 Jahren kenne und wo ich viele tolle Stunden verbracht habe. :(

    Hm, mal schauen. Es scheint ja gerade irgendwie in Mode zu sein, Rollenspiele multi-plattform-kompatiebel zu machen. Wenn das Setting gut ankommt, läßt es sich ja später immer noch auf ein anderes Regelwerk portieren. Selbst 'mein' OpenD6 muß nicht für alle Zeiten aus dem Rennen sein. Für mich persönlich haben momentan Setting und Kampagne die höchste Priorität.

    Naja, ich habe verschiedene Regelwerken angesehen. Mein Favorit war eingentlich OpenD6, aber die Übersetzung und Bearbeitung der Regeln hätte viel Zeit gekostet. Und das System spielen kaum Leute. Da war Savage Worlds dann am Ende doch besser, weil es eine große Spielerschaft hat, aus der man ggf. auch Unterstützer rekrutieren kann. (Und natürlich hat es einen aktiven deutschen Verlag.) Traveller hätte den Vorteil, daß es dafür ein SRD gibt und man ein (im Sinne von 'eins') Buch machen könnte, das Setting und Regeln enthält. Was mich von Traveller abgeschreckt hat, ist eigentlich, daß es doch sehr in der Hard SiFi verwurzelt ist. Star Reeves ist aber von Action-Zeichentrickserien / Animes wie Saber Rider inspiriert und steht daher mehr der Space Opera und dem cineastischen Spiel nahe. Ich weiß nicht, ob man das mit Traveller wirklich gut abbilden könnte. Prinzipiell könnte man natürlich eine Menge der Traveller Bücher auch für Star Reeves verwenden, die Regelnwerke sind ja größtenteils generisch. Man müßte nur einige Kernelmente des Traveller Settings ändern. Das beträfe vor allem die Reisetechnik im Hyperraum und die verzögerungsfreie Kommunikation. Das wäre natürlich machbar, aber ich weiß nicht, ob man das Traveller Regelwerk so stark verändern sollte.

    Ich hab in den letzten 2 Tagen eine Idee für ein Star Reeves Abenteuer entwickelt. Da ich das Setting ja schon habe, denke ich, daß ich den Zeitverlust noch einholen kann. Ich habe lediglich einen weiteren Planeten in den schon vorhandenen Nu Texas Sektor eingebracht, auf dem das AB dann angesiedelt ist. Ich weiß auch schon, wie ich die zwei Sätze einbauen werde, die da gefordert sind. Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich mir schnell genug die Regeln sicher aneignen kann, um da solide Arbeit zu liefern. Es war nie geplant, schon so bald den Regelteil von Star Reeves parat zu haben. Andererseits macht es SW einem ja doch relativ einfach. - Mal schaun. :thumbsup:


    Ich wünsch dir jedenfalls auch viel Erfolg bei deinen ganzen Projekten, insb. natürlich 'deiner Welt' für Traveller.

    Doc-Byte :
    Vielmals Sorry für die späte Antwort - Star-Reeves klingt echt interessant. :) (Vielleicht könnte mich das sogar in´s B! zurücklocken....)

    Ach, wir alle haben Phasen, in denen uns das RL einholt und man manche Dinge etwas liegen läßt. Momentan stecke ich ein wenig in so einem Abschnitt, aber ich habe es immerhin geschaft, eine Yahoo Gruppe für Star Reeves einzurichten. Außerdem habe ich am WE gehört, daß es das Savage Worlds Equivalent des "Meine Welt" Wettbewerbes gibt und dafür auch schon was im Star Reeves Universum angefangen.


    Ansonsten sollte sich ja bei Traveller demnächst wieder mehr tun, soweit ich das auf der Messe gehört habe. Bin auch schon gespannt, welche Welten diesmal sonst noch so eingesendet wurden.

    Also neugierig wär´ ich da nun schon.... :D

    Bist du auch der User Waldviech aus dem B! Forum? Wenn du der Benutzergruppe "SW: Star Reeves" beitritts, kannst du auf das Entwicklerforum zugreifen.


    http://www.blutschwerter.de/f729-star-reeves/


    Wobei ich dazu sage, daß ich keineswegs sicher bin, ob ich als Regelgerüst tatsächlich Savage Worlds verwenden werde. Aber, bisher basteln wir auch nur am Setting.


    €dit


    Wenn du im B! eingeloggt bist, müßtest du auch auf die Datei zugreifen können, die ich heute hochgeladen habe: http://www.blutschwerter.de/da…305138350-star-reeves.pdf


    Die habe ich bloß etwas sehr stark komprimiert, daher haben die Bilder gelitten.

    Schade, daß ich die Aktion erst jetzt entdeckt habe, wo ich gerade andersweitig ein Settingbau-Projekt angestoßen habe. Für zwei Baustellen reichen die Kapazitäten nicht aus. Das Tagebuch macht aber schon einen ganz interessanten Eindruck. Und gegen mein System mit 7 Planeten / Monden mit atembarer Atmosphäre und insgesamt 12 bewohnten Himmelskörpern (ohne Raumstationen), nehmen sich die 3 Planeten doch recht harmlos aus, was den Punkt suspension of disbelief angeht. :D


    Ich wünsch allen offenen und stillen Bastlern viel Erfolg für den 2. Weltenbau Wettbewerb.


    PS: Falls jemand Lust hat, jenseits von Traveller mit an einem neuen Space Western Setting zu basteln; Verstärkung können wir immer brauchen. :thumbsup:


    Ein verlockendes Angebot, aber ich habe mir momentan eine kleine Rollenspiel-Auszeit genommen. Ansonsten läge Essen ja noch in Sprungweite.
    Für den Juwell-Subsektor kann ich aber die Tripwire Kampagne empfehlen. :D

    Hm, okay. Da sind ein paar interessante Gedanken dabei. Es geht mir vor allem auch um Interaktion in Weltall. Wenn man eine Handlung auf einem größerne Schiff ansiedelt und dann genauso handhabt, als wäre das z.B. eine Basis auf einem Mond, ist ja noch nichts gewonnen. Vielleicht ist das aber auch etwas, was sich so nicht ohne weiteres umsetzen läßt. Selbst Star Trek hat ja einen verhältnismäßig geringen Anteil, der wirklich im Weltraum angesiedelt ist. Und ewig irgendwelche Energiephänomene oder treibende Raumschiffe nutzt sich ja auch irgendwann ab. Aber, es scheint doch mehr Möglichkeiten zu geben, als man auf den ersten Blick denkt.

    Mir ist aufgefallen, daß Traveller für ein SiFi Setting relativ wenig Spielgeschehen hat, das tatsächlich direkt im Weltraum angesiedelt ist. Man fliegt eher nur zum nächsten Planeten, wo dann primär gespielt wird. Als Vergleich kenne ich zwar nur Star Wars, aber da hat man gefühlt irgendwie mehr Möglichkeiten, was den Einsatz von Raumschiffen betrifft. Was natürlich sicher auch an der anderen Funktionsweise von Hyperraumsprüngen liegt. Wobei ich natürlich jetzt nicht so den großen Überblick über verschiedene (und vor allem private) Kampagnen haben. Der Eindruck mag also täuschen.

    Das klingt super. Auf der Messe hat Traveller nämlich einen echt guten Eindruck gemacht. Vielleicht wird dann aus meinem Setting ja doch noch eine RPG Umsetzung. Zeit ein eigenes Regelwerk zu entwickeln hab ich momentan so garnicht. :wacko:

    Im Original wird das Traveller-Regelwerk unter irgend so einer komischen Lizenz erscheinen, die es wohl Drittanbietern möglich macht, das ganze einfach so zu verwenden. Bei D20 war es ja ähnlich, nur gibt es da das Problem, dass das nur für die englische, nicht für die deutsche Version gilt. Wie wird das beim deutschen Traveller aussehen?

    Da ich auch nach der OGL fragen wollte, grabe ich mal diesen uralten Thread aus. Inzwischen ist ja ein Jahr vergangen. Von der Frage hängt etwas ab, ob ich das dt. oder das engl. Regelwerk kaufen gehe, da ich es evtl. für ein eigenes Setting einsetzen würde.