Posts by Torshavn

    Lorn


    "Da fallen mir einige ein" antwortet der Gnom auf Rathols Frage. "Trolle zum Beispiel. Oder auch verschiedene Dämonen."

    Neugierig geworden schaut er Rathol an.

    "Vielleicht könnt ihr etwas konkreter werden?"

    Lorn


    Da bin ich ja genau in der richtigen Gesellschaft, denkt der Gnom bei sich. UNd ein Lächeln huscht über sein Gesicht.

    "Ihr seit also auch ein Wissenssucher" spricht er Rathol an, und stellt sich dann vor:

    "Ich bin Lorn, Bibliothekar der Großen Bibliothek Cirasun."

    Er deutet beiden gegenüber eine leichte Verbeugung an.

    "Und ihr seit also ein gottesfürchtiger Mann, Got'Azul. Ihr könnt gut mit dem Schwert umgehen. Was begehrt euer Gott?"

    Lorn


    Lorn genießt weiter seinen Wein und läßt den Blick schweifen, als dieser an einigen Gästen am Tresen hängen bleibt. Der Gnom versucht Ärger stets aus dem Weg zu gehen. Aber er ist auch neugierig. Und er liebt Geschichten, besonders Heldengeschichten. Dort scheint sich eine anzubahnen. Großes Theater womöglich: ein Mann verlangte nach dem Schwert eines anderen.

    Lorn konnte nicht anders. Mit einem Schluck leert er seinen Becher, wirft seinen Rucksack über die Schulter und geht zum Tresen, während er die Szene nicht aus den Augen läßt.

    "Ich brauche noch etwas Wein" spricht er zu sich, und laut zur Wirtin als er due Theke erreicht. Er streckt seine Hand mit dem Becher aus, und beobachtet unverhohlen die beiden Männer...

    Lorn hat es sich an einem der Tische bequem gemacht. Er war es gewohnt angestarrt zu werden. Also störten ihn die Blicke der anderen nicht mehr. Er hat sich die Schlafrolle auf einen Stuhl gelegt um besser sitzen zu können. Seine geringe Größe war nie ein Problem für ihn. Mochten andere sich über ihn lustig machen. Er kannte seine Qualitäten.

    Er liess sich ein Glas Wein bringen, krammt ein kleines Buch heraus und macht ein paar Eintragungen mit einem Kohlestift.

    Beinahe hätte er den Mann nicht bemerkt, der soeben zwischen den Gästen verschwindet. Vielleicht konnte er ihm helfen, das Buch zu finden, das hier irgendwo in der Stadt sein sollte. Aber vielleicht auch nicht. Er klappt sein Buch zu, steckt es weg und schaut sich um. Der Mann ist erst mal verschwunden. Er nippt am Wein und ist zufrieden mit sich...

    Name: Lorn

    Volk: Gnom

    Alter: 21 Jahre

    Beruf: Bibliothekar, Schreiber, Buchjäger (Dieb)

    Stufe: 3

    TP: 18

    RK: 7 (Leder)


    St: 5

    Ge:6 +1

    Ko:5

    In:10 +3

    Ch:5


    Fertigkeiten:

    Athletik:2

    Einflussnahme:2

    Kunst (Kalligraphie):1

    List:2

    Stichwaffen:1

    Schleuder:1

    Wahrnehmung:3

    Wissen (Bibliothek, Buch):3

    Wissen (Schreiber):1


    Waffen:

    Rapier (Ini: +1// KB:2// Schaden:+0)

    Schleuder (Ini:+1// KB:2// Schaden:-1)


    Ausrüstung:

    normale Kleidung;

    Rucksack (Feuerstein & Zunder; haltbare Nahrung; Kerze, Öl)

    Lederumhängetasche (5xPergament; Feder & Tinte; 2x Leinenbeutel)

    Schlafrolle, Wasserschlauch, Laterne, Seil,

    Mantel mit Kapuze und vielen Taschen

    Vermögen: 52 TT


    Hintergrund (Stichworte):

    -aufgefunden in der Nähe der Großen Bibliothek der Hauptstadt Cirasun, Leandor

    -ein Bibliothekar nimmt das Gnomenbaby auf, nennt ihn Lorn und zieht ihn groß

    -er erhielt eine Ausbildung zum Bibliothekar & Schreiber

    -seine Leidenschaft gilt (ur)alten Büchern, Schriften und Karten

    -um seinem Ziehvater und der Bibliothek etwas zurückzugeben, ließ er sich zum Buchjäger (spezielle Abteilung der Diebesgilde) ausbilden

    Ich bastel gerade an meinem Charakter. Da Leandor ja für seine Wissenschaften bekannt ist, dachte ich an so etwas wie einen Gelehrten. Allerdings wie kann ich den abbilden. Ich möchte keinen Zauberer.

    Hat jemand eine Idee?


    Alternativ kann ich mir auch einen gnomischen Bibliothekar vorstellen, der auf das Finden und Beschaffen von alten Büchern spezialisiert ist, ein Bücherjäger so zu sagen. Als Basis würde ich hier einen Dieb nehmen.

    Ich finde das eine gute Idee. Erweitert den klassischen Barden ganz wunderbar. Erinnert mich an den Derwisch aus Rolemaster.

    Müsste eigenlich funktionieren Hörweite durch Sichtweite zu ersetzen.

    Und warum sollte Heilung nicht auch durch das Betrachten einer schönen Tänzerin funktionieren.

    Erzähle doch bitte mal, wie das dann in eurem Abenteuer ankommt.

    Ich habe den ersten Teil eures Let's Plays gehört:

    Schönes Intro, gefällt mir gut. Die Charaktervorstellung ist noch ganz OK. Aber ansonsten zieht sich die Geschichte sehr sehr lang. Für mich zu lang. Vielleicht könnt ihr die Bildmotive im Hintergrund wechseln. Und vielleicht ein bißchen mehr 'Spieldisziplin'.


    Um den Vorschlag mal neu aufzugreifen: ich hätte auch starkes interesse, hier im Forum mitzuspielen. Das ließt sich nicht nur wunderbar, sondern für mich auch äußerst reizvoll. Ich komme mit meiner Runde nur sehr unregelmäßig zum spielen, deshalb verlangt es mir nach meeeeeehhhhhr.


    Sorry, kurzer Aussetzer!


    Ich wäre auch gerne dabei! Sollten wir mal nen threat aufmachen?

    Ich finde die Idee gar nicht schlecht.;):)

    Ich denke ein Direktlink zu deiner Kampagne in diesem Thread wäre sinnvoller, als das Verweisen auf einen anderen Thread, durch den ich mich dann erst durchskrolen muss, und deine Kampagne suchen muss. Das ist unschön und zeitaufwendig;)

    Eine gute Idee, und ganz nett umgesetzt. Du hast zwar eine gut verständliche Stimme. Aber gemeinsam mit der immergleichen dahinplätschernden Hintergrundmusik, wirkt die Vorstellung etwas einschläfernd.

    Der 1.Teil des Charakterblatt- Videos gefällt mir gut. Dadurch das ich etwas zu sehen habe, ist die Aufmerksamkeit gefesselt.

    Ich bin auf alle Fälle neugierig auf die weiteren Kapitel deines Kanals (habe ihn gleich mal abonniert;)).

    Als Beispiel: Im ersten Abenteuer kommt die Gruppe ja unter den Raubsteinen in einen Raum mit einem leuchtenden Pilzgeflecht deren Sporen giftig für Menschen sind. Die Gnom Schurkin in meiner Gruppe hat natürlich sofort etwas davon gut verpackt mitgenommen. Im Anschluss wurde ich dann gefragt ob man daraus ein Gift herstellen kann.

    In diesem Fall wäre es sogar recht einfach gewesen. Mit der Fertigkeit Wissen Alchemie hätte sie den Pilz als Gift gegen Menschen nutzen können. Wirkungsweise usw. steht ja sogar im Text. Aber im Grundsatz verstehe ich worauf du hinaus willst.;)

    Hallo Hightower ,


    Herzlich willkommen im Kreise der Aborea SpielerInnen, und natürlich hier im Forum:).


    Ja das Abenteuer, das ihr euch ausgesucht habt, ist ziemlich cool und hat mir immer viel Spaß gemacht.

    Ich versuche mal, ein paar deiner Fragen im Ansatz zu beantworten:

    1) Einer meiner Kollegen hat sich für einen Schurken entschieden und möchte sich in Zukunft auch daran versuchen Gifte herzustellen.

    Ich nehme stark an, dass er dafür Alchemie benötigt. Wie die Herstellung aber jetzt genau funktioniert und was er dafür benötigt habe ich noch nicht herausgefunden. Gibt es da etwas wo ich das nachlesen kann oder ist es eh in der Spielbox enthalten und ich bin nur blind?

    Ja, um Tränke zu brauen, braucht man die Fertigkeit 'Wissen Alchemie' Der Dieb hat einen Manöverbonus von +1 im Umgang mit Giften.

    Mehr zum Brauen findest du im Spielleiterheft Seite 28 'Tränke & Tinkturen.



    2) Als nächstes möchte ich mit meiner Gruppe das Abenteuer Elisera angehen. Gibt es danach eine logische sinnvolle Reihenfolge wie es weitergeht?

    Du könntest die Abenteuer aus der Box (Heft 3) der Reihe nach durchspielen. Und dann auf die Module übergehen.


    3) Ein anderer Kollege hat sich für einen Zwergenkrieger mit Kriegshammer entschieden der mir im ersten Abenteuer sehr übermächtig vorgekommen ist. Mit seinem KB den er immer Offensiv eingesetzt hat, konnte ihm kein Gegner etwas entgegensetzen. Er hat die Banditen und Goblins alle immer mit einem Schlag getötet so das der Rest der Gruppe meistens nicht viel zu tun hatte. Am Rückweg hab ich ihnen dann noch eine etwas stärkere Gruppe Banditen entgegengestellt die allerdings auch keine Chance gegen ihn hatten. Ist das denn normal? Gibt es eine Möglichkeit da ein bisschen mehr Balance herzustellen?

    Da sehe ich noch nicht genau, wo das Problem liegt. Könntest du bitte noch ein bißchen mehr ins Detail gehen.


    Soweit erst mal von mir.