Posts by eisdorn

    @Sl

    @SL

    Quote

    Anarion nimmt die Tasse dankens an.
    "Weißt du, ich langweile mich ein wenig. So ein kleines Abenteuer tut da sicher ganz gut. Außerdem hätte ich meinen Cousin auch gerne wieder.
    Aber erzähl mir doch noch was von den Botschaftern. Woher kennst du sie eigentlich?"

    Ich weiß nicht ob das hier wirklich hingehört, aber ich wollte keinen neuen Thread dafür aufmachen.


    Ich hab eine Frgae bezüglich dem Größenvergleich von Charakteren und den dazu gehörigen Abenteuern.
    Ich hab oft Ideen, die auf ihre Art recht abgefahren sind und gerate dann schonmal an den Punkt, dass ich denke, eigentlich ist das doch total unrealistisch die Chars mit sowas zu konfrontieren, schließlich funktioniert die Welt ohne sie genauso gut.


    Vorallem wenn es um alte Geheimnisse und Orte geht hab ich für mich oft den Eindruck, dass es unglaubwürdig ist, die Charaktere diese Finden zu lassen.


    Wie handhabt ihr sowas?
    Macht ihr euch überhaupt einen Kopf um sowas oder ist alles erlaubt solang man Spaß hat?

    Ich hab mal im Zusammenhang mit einer ähnlichen Art zu zaubern in einem Rollesnspiel das Wort Extremzaubern gehört^^.


    Wo finde ich eigentlich den Text zu diesen alternativen Regeln?

    Ich würde es relativ frei mit steigenden Konstitutionswürfen handhaben.
    Bei RWs gegen Gift hast Du den NAchteil, das die STufe des Charakter reinkommt. Das würde bedeuten, dass ein erfahrener Charakter mehr verträgt als ein unerfahrener...

    Es gibt aber die alternative Regel, dass Charaktere egal welcher Stufe gegen Gift als Stufe 1 gelten.
    Ich halte das für realistischer, denn es gibt keinen vernünftigen Grund, warum ein Char mit Stufe 6 mehr verträgt als Stufe 1, außer gestiegener Konsti.

    Ich fürchte ich bin nicht allzu bewandert auf Mittelerde^^.
    Ich habe den Herrn der Ringe zwar gelesen, das ist aber auch schon 15 Jahre her, konnte mich aber nie durch das Silmarillion quälen.
    Kurz ich weiß nicht wirklich viel über Mittelerde^^.

    Hallo ihr Lieben,


    mich würde interessieren ob es in der nächsten Zeit nochmal eine Forenspielrunde gibt, bei der ich vielleicht mitmachen kann.
    Leider hab ich keine Zeit dafür die Leitung zu machen (und dann würde es eh SW werden...).


    WÜrde mich freuen was zum mitmachen zu finden
    Lieben Gruß
    eisdorn

    Ich hab mich noch mal ein bisschen schlau gemacht und im Essence Companion von RMSS rumgewühlt und noch ein bisschen was gefunden.
    Da gibt es eine eigene Spruchliste und eine Fertigkeit die Familiar Mastery heißen. Außerdem gibt es dort Angaben auf was für einer Stufe der Vertraute welche besonderen Fähgikeiten erhält. Ich weiß allerdings nicht ob ich das hier reinschreiben darf.
    Da gibt es auch noch die Unterscheidung zwischen Vertrauten und wahren Vertrauten.
    Laut Companion ist es so, dass der Meister des Vertrauten auf empathischer Ebene mit ihm kommunizieren kann, im Gegensatz zum wahren Vertrauten, bei dem die Kommunikation mit der Zeit komplexer wird, Weil er durch das Band zu seinem Herrn Intelligenter wird.
    Ebenfalls kann der Meister des Vertrauten Kontrolle über ihn übernehmen, solang er sich innerhalb der Reichweite befindet. Das heißt auch der Meister kann durch dessen SInne wahrnehemen, wie Bard schon schrieb.
    Die Liste Familiar Mastery ermöglicht es Dinge wie RR zu erhöhen, Sprüche auf dem Vertrauten zu speichern, den Vertrauten zu sich zu rufen und ähnliches. Mit der zugehöhrigen Fertigkeit, kann man die Stufe des Vertrauten erhöhen. ein erfolgreicher Wurf erhöht sie, sie kann aber niemals höher sein als die Anzahl der Ränge, die der Anwender darin hat.


    Wow, lang geworden.
    Ich hoffe das Hilft.
    Grüße
    eisdorn

    Vertraute sind so eine Sache die mir auch recht unklar geblieben ist.
    Man kann sich ja auch über Magie einen Vertrauten besorgen, ich habe aber noch nicht verstanden warum man das tun sollte, da es schlicht keine Besonderheiten oder Vorteile bringt, einen Vertrauten zu haben.
    Gibts dazu irgendwo was zu lesen?