Posts by Lollo84de

    Das etwas schief geht ist doch eigentlich normal, und macht gerade den Reiz des "Meisterns" aus in meinen Augen.
    Momente in denen schlecht gefallene Würfel auf sinnfreie Entscheidungen und Handlungen treffen, und man nach 15 Minuten Spiel die gesamte Planung über Board werfen und umstricken muss ;)


    Wahrnehmungprüfungen gehen schief, und die Spieler sehen leider nicht, was um sie herum passiert. Man muss den Bösewicht dann quasi mit der Leuchtreklame auf unsere "Helden" zurennen lassen. Der Typ in der dunklen Ecke, der sich seit 20 Minuten durch geschreites Flüstern in der Taverne versucht aufmerksam zu machen, winkend, aber gekonnt ignoriert wird, weil wegen is so...
    Kritische Fehlschläge sind auch amüsant. Wenn einer der Helden beim Sprung über einen Bach rein rechnerisch nicht nur ausgerutscht wäre, sondern umgekickt, ins Wasser gefallen, sich selbst aufgespießt und von Piranhas hätte gefressen werden müssen oder so ähnlich.


    Aber gerade das sind da die Story von denen man hinterher berichtet, die einem in Erinerrung bleiben, und die letztlich sowohl die Herausforderung und den Spaß ausmachen, sowohl für den Spielleiter, als auch die Spieler.

    Schau dich doch einfach mal bei YouTube um...
    Da gibt es mittlerweile einige Runden, die ne Kamera mitlaufen lassen.
    Du magst zu Aborea vielleicht nicht allzuviel finden, doch wenn du mal
    nach der Konkurenz Ausschau hälst wirst du sicher fündig. Das Prinzip
    bleibt das Gleiche... ;)


    Schönen Gruß nach Düsseldorf

    Moin,


    meine Frau und ich haben auf der Spielemesse nun zugeschlagen, und Aborea erworben. Überzeugt zu diesem Spontankauf hatten uns 3 Sachen, nämlich einmal die offene Welt, das in vielen Dingen vereinfachte System und dann der Aufdruck "für 1-8 Spieler".
    Wir sind immer auf der Suche nach Dingen die wir zu zweit spielen können. Es ist immer irgendwie schwierig in unserem Freundeskreis, gerade in Kombination mit meinen Arbeitszeiten, (Nachtdienst im Hotel, unregelmäßig frei) zu Spielrunden zu kommen, und das vorallem regelmäßig. Also spielen wir meist nur zu zweit. Wir haben/hatten die Hoffnung es klappt bei Aborea nun vielleicht besser als bei anderen Rollenspielen.


    Wie könnten wir diesen Plan denn nun am besten in die Tat umsetzen? Ich dachte vielleicht könnte ich als Spielleiter ein Soloabenteuer so vorbereiten, dass man es allein bewältigen kann. Worauf müsste ich denn da achten?
    Gibt es irgendwo noch andere Solo-Abenteuer, als das aus dem Spielerheft und das erste offizielle?
    Ich hab selber noch aus DSA-Zeiten von Mitte der 90er ein paar Soloabenteuer hier irgendwo rumfliegen..., allerdings frag ich mich da, wie ich da die Charakterwerte umrechne, bzw. ich tippe, dass ich da wohl eher auf die "Basis-Gegner" ausm Spielleiterheft zurückgreifen werde, und einfach entsprechend austausche. Dann noch drauf achten, dass die ersten 2-3 Abenteuer nicht direkt in der Wüste spielen mit Khalifen und Echsenreitern, dann sollt et schon passen.
    Denkt ihr das könnte klappen?


    Wie könnte ich Gruppenabenteuer ummodeln, dass man sie auch allein durchbekommt?
    Oder gibt es vielleicht noch andere arme Seelen, die ähnliche Probleme plagen wie uns?
    Wir wollen doch nur spielen...


    Gruß Lollo