Posts by the laughing man

    Moin Vic,


    um auf deine Frage zu antworten: Nein, ich hatte noch nie Fälle von beinahe übermächtigen Charakteren.


    Bei eurem Problem fallen mir umgehend die Ritterrüstung und das Turmschild auf. Beides alles Andere als zwergisch.


    Wenn ich mir länger Gedanken mache dann kommt noch der Preis dazu... 80 Goldfalken? Wieso kann dein Held so viel ansparen? In 13 Abenteuern? Wofür?


    Ist jetzt aber nicht böse gemeint, sondern wohl eher eine Frage der Spielphilosophie und des Zwergenbildes...


    Alsoooo:


    In unserer Gruppe würde kein Zwerg eine Ritterrüstung tragen wollen.


    Woher bekommen? "Wieso Menschen imiteren, wir sind die besseren Schmiede, unsere Kettenhemden haben sich bewehrt!"


    Wie vorwärtskommen, man hat eh schon kürzere Beine? "Soll ich jetzt noch versuchen auf ein Pferd zu klettern?"


    Ritterrüstung im Stollen und in den Bergen... "Jungs wartet auf mich!!!" :)


    Selbiges gilt für den Schild, der ist nämlich so hoch wie dein Zwerg groß ist (Turmschild), außer er hat sich auch hier wieder selber etwas anfertigen lassen, aber Zwerge mit Schilden...?! (Gut, die ewige Diskussion) :)


    Na ja und in Bezug auf das Geld wird bei uns darauf geachtet, dass man ein forderndes Spiel hat und nicht an jeder Ecke versucht wird Geld zu generieren.


    Etwas im Wert von 80 Goldfalken würde in unser Gruppe gefunden oder als Belohnung vergeben werden, WENN man es sich wirklich verdient hat UND es zum Charakter passt. Niemand würde jemals ernsthaft versuchen eine Summe dieser Art zu ersparen. (vermutlich kommen alle 129 Bewohner des Dorfes LEET nicht mal gemeinsam auf diesen Betrag wenn sie den Hut kreisen lassen...).


    Also wie gesagt, sollte nicht böse oder so rüberkommen, sondern ist vielleicht mal ein Tipp für euch, aber jedem macht Pen and Paper auf andere Art und Weise Spaß.




    Greetz

    Guten Morgen in die Runde



    "Wie auf dem Wappen trägt er einen reich verzierten Kriegshammer, mit dem er vortrefflich zuschlagen kann.", ist alles was ich von Aboreaseite her erfahre...


    Gut, dann rührt das also von Rolemaster her, mit dieser Erklärung kann ich leben.


    Wir müssen allerdings festhalten: für Leute, die lediglich im Besitz der Aborea-Box 2.te Auflage sind, ist es schier nicht zuerschließen, warum Gerols Hammer so gut ist, wie er ist :)


    Das mit den Waffen von herausragender Qualität finde ich eine gute Idee und es wäre auch in den Aborea-Quellenbüchern eine kleine Passage (Regel zur Erschaffung, Häufigkeit, Preis itd.) wert.


    Steinigt mich wenn es dort irgendwo steht ;) ;) ;)



    Abschließend bedanke ich mich selbstverständlich für die Lösung meines Problems und möchte an dieser Stelle Horst Hrubesch zitieren: "Ich sage nur ein Wort: Vielen Dank." :)

    Moin moin,


    als Beweis, dass ich auf der Suche nach einer Lösung tatsächlich im Forum gestöbert habe und nicht einfach nur blind meine Frage poste und da dieser Threat hier gut passt, habe ich mich entschlossen hier mein Anliegen zu formulieren:


    Der hier ebenfalls schon diskutierte Zwerg "Gerol", hat bei seinem Kriegshammer einen Stärkebonus von +2. Dahinter dann ein Sternchen, welches angibt das alle Boni bereits eingerechnet sind und den Vermerk "zwergisch" unter dem Reiter "Besonderes". Im Spielerheft steht der Hammer mit einem Bonus von +1. Ich habe dann geguckt, ob es was mit dem Beruf oder dem Volk zu tun hat aber Fehlanzeige. Im Text zu den Zwergen steht zwar, dass der Kriegshammer eine der bevorzugten Waffen ist und das sie in Sachen Schmiedkunst die Besten sind, aber wo jetzt dieser zwergische Kriegshammer den +2 Schaden her hat, finde ich nicht (alles 2.te Auflage). Vielleicht könnt ihr mir helfen?!
    Vielen Dank

    Na das hört sich doch schon mal nicht schlecht an. Bleibt auf jeden Fall eurer Linie treu, was die Quali und Gestaltung der Karten und Bebilderung angeht. Dann lohnt es sich alleine schon aufgrund der Illustrationen das Werk zu kaufen.

    Moin moin in die Runde,


    ich habe mir letztes Jahr Aborea unter den Weihnachtsbaum legen lassen, da ich ein gutes casual-gamer-Spiel gesucht habe.


    Einfache Regeln, daher wenig Aufwand für die Spieler und somit motivierend da heutzutage ja alle wenig Zeit haben ;)


    Die Sitzungen bisher liefen gut, die Spieler hatten Spaß, ich hatte Spaß, insofern alles super.


    Für mich als Spielleiter allerdings, fehlt Brainfood! Es muss ja jetzt nicht wie in einem großen deutschen Rollenspiel jeder Stein auf der Reichsstraße beschrieben sein, aber so ein kleines Heftchen, halbe Dicke Spielleiterheft, wäre schon toll.


    Ich habe selbstverständlich recherchiert und komme zu dem Schluss, dass gerade das nicht beabsichtigt ist. Selbt beim großen Bruder "Rolemaster" existiert sowas nicht, sagte man mir in meinem Rollenspielladen und in die Bücher vor Ort zu gucken um sich selbst davon zu überzeugen war leider nicht möglich, da zugeschweißt. Aborea/Palea soll also mehr oder weniger unbeschrieben bleiben, damit die Spieler sich selbst ihre Welt kreieren können...


    Einerseits eine charmante Idee, andererseits aber doch sehr schade! Da finde ich unter den Downloads eine super schicke Karte über den mittleren Casnewydd mit vielen Interessanten Orten, aber 0 Hintergrundinfos. Dann im Abenteuer Elisera: Wo ist die einst von den Orks geschliffenen Burg? Zu weit kann sie ja eigentlich nicht von Leet weg sein, auf der eben genannten Karte taucht sie nicht auf (oder?) und wäre dort im Nachhinein auch noch sehr schwer zu verorten... Mehr Hintergrund und eine strukturiertere Verknüpfung in einem "Regionalband" wären einfach super.


    Ich muss dazu vielleicht sagen, dass ich ein sehr akribischer Spielleiter bin. Ich erstelle z.B. Mappen mit NSCs und von Orten die meine Spieler besuchen und lege diese auch jedes Abenteur als Spiel- und Gedächtnishilfe aus. Habe also eine mehr oder weniger reine "Konsum-Spieler" Runde und daher wäre noch mal ein kleines Brainfood-Heftchen zu der Region echt erfrischen und wenn es an den Standard der bisherigen Werke anknüpft darf es auch gerne ein paar Taler kosten!


    So, das war's! Wenn jetzt jemand sagt, dass dann wohl Aborea nicht das richtige Spiel für mich ist, dann muss ich sagen: tut mir leid, ich werde es natürlich auch ohne den von mir geforderten Hintergrundband weiterspielen, da es einfach im Gesamtpaket super passt und bockt!!! :) schönes WE