Posts by Vector51990

    Hallöchen ihr lieben, hört mal wie regelt ihr es eigenltich mit gemeinsamen Handeln während des Kampfes. Da hier ja die Initiative regelt wer wann dran ist.


    Haben die sc jetzt aber eine gute idee mit dem sie den Gegner, z.B. der endboss, besiegen können, z.B. ihn gemeinsam die klippe runterstoßen, sollte es ja eine möglichkeit geben ihnen das zu ermöglichen.


    Weiß nun nicht ganz wie ich das handlen soll ^^"

    Wie handhabt ihr eigtl Fähigkeitssteigerung in Sprache, oder auch anderes Wissen, wenn nicht gerade eine bibliothek vor ort ist? Oder Wissen "Schmiedekunst" wenn keine schmiede vor ort ist?


    Ich finds halt immer komisch wenn einer der jungs jetzt was erlernen würde und er kanns dann einfach. Vorallem bei "Sprache" sollte dass ja schon einiges an zeit in anspruch nehmen.

    Zu deiner Frage PGisKing

    "Oder warum sollte man Handelssprache höher als Rang 1 haben, damit man sie Lesen kann. Bekommt man ab Rang 5 dann vielleicht lyrische oder kalligraphische Fähigkeiten?"


    Rang 1 lesen und schreiben muttersprache rang, Rang 2 verbesserung Rang 3 weitere sprache, Rang 4 verbesserung usw.


    Kann natürlich angepasst werden sodass es pro rang auch einer weitere sprache gibt, ohne die verbesserung der vorangegangenen.

    Willkommen in Aborea ;)

    Bin selbst auch erst seit mehr als einem jahr (ca. 6 sitzungen) spielleiter. Ich leite eine 3-4 man starke gruppe. Alles gute freunde und deshalb schonmal schön von der atmossphäre, vorallem wenns ums acten geht.


    Ich habe mir jedenfalls für den abend (raubsteine einsteigerabenteuer) alles gut durchgelesen und mir, wie T.F. bereits sagte, stichworte gemacht um den überblick zu behalten. Ich in meinem eifer hab sogar noch eine nebenquest reingeworfen aus der sich mein plot heraus entwickeln soll.


    Natürlich werden fehler passieren. Ärgerliche momente manchmal aber dafür doppelt so viele gute, wenn etwas so klappt wie du es dir vorgestellt hast.


    Mach dir für den anfang ein paar notizen, Vorlesetexte aus dem spielleiterbuch nähmen dir hier die arbeit noch ab monologe zu schreiben z.b. zu beachreibungen von ortschaften.


    Generell wird, falls du die raubsteine spielst, viel im sl buch beschrieben und erklärt.

    Hab ihn eben ausgepackt 🐵. War erstmal sehr überrascht aufgrund der dicke des materials, hatte ich doch erst wieder mit einem dünnen Schirm gerechnet so wie der alte.


    Nun, bin fürs erste etwas hin und her gerissen. Glaube das neue format macht sich gut am spieltisch, wirkt die neue Faltform doch durchaus platzsparender. Damit einhergehend glaub ich jedoch auch dass die neue Höhe etwas gewöhnungsbedürftig sein wird, konnte ich doch schon beim ersten nur knapp drüber linsen 😄.


    Und nun zum inhalt. Ich mochte die fülle an Informationen beim ersten schirm, muss jetzt beim neuen aber auch sagen dass sich das einsparen an Infos sicherlich beim spielen bemerkbar machen wird, bezüglich der schnelligkeit der informationssuche 😆.


    Das Artwork gefällt mir ebenfalls wieder sehr gut ^_^.


    (Grrr... jetzt passt er aber nicht mehr in die Aborea Box ^^)

    Hallo meine Lieben bei uns ist letztens in der Runde in bezug auf Talentbäume eine Frage aufgetreten, und zwar: Kann man sich bei fertigkeitstalenten einen weiteren rang ankreuzen?


    Wir wurden aus der beschreibung ("Rang, nicht kästchen") nicht ganz schlau, vermuten aber dass o.g. beschreibung sich eher auf hohe ränge bezieht wo es mehrere kästchen für einen rang gibt.


    Danke schonmal für antworten ;)

    Ich grüße euch meine lieben und hoffe es geht euch allen gut.


    Die Höhle im Gebirge


    Magni, snorri, barsoril und narc fanden also eine Höhle in welcher sie schutz vor dem schneesturm suchten.


    (Anm.: Da mir ein unterschlupf in einer höhle während des aufenthalts praktisch erschien, erschuf ich sogleich einen kleinen Dungeon, an dessen ende der ausgang auf der anderen seite des Berges ((eim ganzes stück weiter)) wartete. Ich zeichnete das Dungeon auf eine paizo flip mat. Als figuren benutzten wir simple selbstgemachte pappaufsteller mit bildern)


    Der ein oder andere von ihnen wachte an diesem kühlen morgen mit einem kater auf. Das Feier glimmte noch, am rande liegend, ein gebratenes Berglöwenbein. Barsoril wachte dort auf wo er letzte nacht zusammengeklappt war, im Versuch einen von snorris Pfeilen aus der Luft zu fangen.


    In neuer frische begann man die Höhle zu erkunden, und, konnte man gestern nacht nicht eine art "miauen" vernehmen?

    Bald zeigte sich dass die Höhle immer weiter ins Massiv führt.


    Jäh rechts abknickend kam man auch alsbald zur quelle des kläglichen mauzen. Ein kleines berglöwenjunges. Woher es stammt war allen anwesenden klar.


    Während also magni und barsoril einen vermeintlichen eingang im stein begutachteten setzte Snorri alles daran erste schritte auf dem gebiet des "Zähmen" zu machen. (Nur, irgendwie anders.)


    Er versuchte sich vorsichtig anzunähern und hielt ihm eine Hand hin. Er gab ihm wasser. Es schien zwar nicht aggressiv jedoch sehr misstrauisch.

    Gepackt von wievielen Todesdämonen auch immer schnappte sich Snorri ein Stück des Berglöwenbeins und hielt es dem Jungtier hin. (Anm.: Nein, ich unterstütze keinen "Zwangskannibalismus" aber... ich weiß bis heute nicht wieso ich es zuließ :'D)


    MS 12, = oder höher ging es aus. Das Junge schien zwar nicht überzeugt aber as von dem fleisch. (Manchmal schocken mich meine spieler.)


    Nun mit berglöwenbaby im gepäck, buchstäblich, erkundete man weiter die höhle. Bald fand man zugang zu einer verborgenen Kammer welche zuvor von Barsoril frei von Geröll geräumt wurde.

    Dahinter, eine runde Kammer, kaum mehr als zweieinhalb meter im durchmesser.

    An der abgerundeten wand 3 Hebel. Narg und Magni gingen aus praktischen Gränden vorraus in den kleinen Raum. Während sie hier beschäftigt waren brachen Magni und Barsoril eine weitere Steintür auf, welche zuvor Bekanntschafft mir Barsorils Faust machte. Zum Nachteil für Barsoril.


    In einer kleinen Kammer fanden die recken einen großen Sarg mit der Inschrift in alter Runenschrift: Hier ruht der Grauwolf. Amethysten waren in den Stein eingelassen. Narg ließ sich nicht Lumpen.


    Fortsetzung folgt.

    Ich würde es unter kurzwaffen einsortieren, für mich ist ne einhandaxt nicht wesentlich größer als ein kurzschwert.

    Wie ich mich zu erinnern vermag ist es was das betrifft tatsächlich etwas zivilisierter in trion. Dafür sind die anderen Reiche offener dafür. Xhara z.B. Suderland auch glaub ich.


    Aber es spricht ja trotzdem nichts dagegen in gebieten trions sklaven- und menschenhandel präsent zu machen.


    Was den menschenhandel in palea angeht hilft der atlas weiter.

    Hier mal ein paar Handots zu NPC's und Szenerien aus meine Feder *hust* ähm bleistift.


    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/e01c2d-1481793617.jpg]



    Enros der Barde


    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/1ed6a3-1481801828.jpg]



    Brandkessel


    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/afc665-1481796098.jpg]


    Eine Karte des Ghalgratgebiege sowie Leet und Umgebung, hier empfehle ich aber eher eine Kopie der karte aus dem Spielmaterial heft, wenn zur hand.


    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/6925a4-1481831517.jpg]



    Ich habe mal ein paar weitere Sachen mit Hilfe meiner Freundin gezeichnet die euch bestimmt gefallen könnten.


    Hier also mal eine kleine Kräuterkunde für hiesige Alchemisten. (Die Kräuter sind aus dem Alchemiehelfer der Aborea downloadecke entnommen)


    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/e45f68-1483650048.jpg]


    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/223395-1483650893.jpg]


    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/1bf4da-1483650994.jpg]

    Um abschnitten vor meinen Spielern zu verbergen benutzen ich einfach Blätter mit denen ich Orte abdecken die die sc nicht einsehen können. Der eigene fog of War mit DIN A 4 blättern.


    In einem Dungeon im ghalgrat Gebirge hat das gut geklappt, in den orkhöhlen aus elisera prinzipiell auch wären die sc nicht so schnell erwischt worden. :'D


    Ich bereite nur bodenpläne für größere Dungeons vor. Begegnungen wie etwas die melaka werden so ausgespielt.

    Ich grüß dich danieltosh. Wir haben während des Abenteuers elisera auch das erste mal mit aufstellern(selbst gebastelt aus einfachen zeichenblock
    Karton von de Rückseite und bemalt von mir) gespielt.


    Zusätzlich hab ich mir noch paizo flipmats besorgt.


    Es gab im gebirge auf dem weg zu den orkhölen noch ein kleines dungeon. Ich muss auch sagen dass es etwas den Stress aus den Kämpfen nimmt vorallem für uns als Spielleiter. Nun können auch Entfernungen eimberechnet und ausgespielt werden auch ohne dass dem SL der Kopf qualmt.


    Alles in allen kann ich nur jedem empfehlen mit visualiesierungen für die Kämpfe zu spielen. Und seien es nur eine selbstgezeichnete Karte auf blanko oder kästchenpapier und menschärgerdichnicht figuren.


    In dem sinne alle Daumen hoch für miniaturen und Bodenpläne daniel san. :thumbsup:

    Also kann man nur einmalig 24 Minuten durchlaufen und danach nur noch 12 bis zur nächsten probe? Irgendwie will das nicht in meinen Kopf :/.

    Hallo meine lieben ich habe da mal eine regelfrage zur Athletik.


    Im SpielerHeft (3. Auflage) steht dass sich die Ausdauer aus KO-wert mal Athletikrang zusammensetzt. Im Beispiel: 6 × 4


    Heißt doch jetzt dass der Charakter nach einem routine Manöver und 24 Minuten laufen ein einfaches Manöver bestehen muss um weiterzurennen oder?

    So saß man nun gemütlich in der Runde in der Höhle im Lagerfeuer und zechte als gäbe es kein Morgen. Da ich mir als Spielleiter die SC besoffen nicht entgehen lassen wollte entschied ich mich dafür einige Momente abends in der Höhle auszuspielen.


    Ganz schön angeschwipst sprach Snorri: " Hey Barsoril glaubst du du kannst du meinen Pfeil aus der Luft schnappen wenn ich ihn auf dich schieße?"
    Barsoril (wurde in dieser Runde von mir gespielt.): " ja sicherlich, gar kein Problem, sicher schaff ich das"
    Alle waren merklich betrunken.
    Snorri: "Also gut mit welcher Hand fängst du ihn?"
    Barsoril hält die linke hoch: "Mit rechts!"
    Kein Kommentar.


    Snorri wollte also knapp an Barsoril vorbeischießen und muss mindestens eine 10 würfeln. 12!


    Barsoril musste für das fangen ebenfalls eine 10 würfeln, 4!


    Snorri schoss an Barsoril gezielt und sehr knapp vorbei, Barsoril stieg jedoch der Alkohol zu Kopf, klappte um und schlief augenblicklich ein.


    Snorri ging zu Barsoril um sich seiner Unversehrtheit zu versichern. Vom Alkohol berauscht in der Annahme Barsoril habe ihn gefangen. Barsoril halb schlafend grummelnd: "Ich sagte doch ich Fang ihn"


    Und so brach nachdem alle in einen sanften Schlaf fielen der nächste morgen an.


    ( danieltosh7 : Wir wurden im November mit elisera fertig und als nächsten folgt nun erstmal Diebe in leet.)






    Hallöchen ihr wie ihr wohl gemerkt habt wurde das mit dem Schreiben über die Festtage leider nichts. jetzt im neuen Jahr bin ich aber wieder guter Dinge und werde nun mal mit dem Bericht weiter machen damit ich auch endlich mal zu den aktuellen Abenteuer meiner Gruppe aufschließen kann, welches sich leider sehr hinauszögert weil nicht immer alle aus der Gruppe Zeit haben und zu meinem Bedauern, zu unser aller bedauern beim letzten Termin, das war der Samstag, leider einer krank wurde. Der andere konnte nicht wegen Arbeit und ja, da freut man sich als Spielleiter... nicht -_-. Nun aber genug geredet, dann geht es jetzt weiter mit dem Abenteuer Elisera, viel Spaß :D .


    Elisera


    Wie man sich erinnern kann oder auch nachlesen kann endete der letzte Abend mit dem Annehmen des Auftrages vom verzweifelten Onthar, der neue Hoffnung war seine seit 17 Jahren verschollene Tochter endlich wieder zu finden. So machte man sich, nachdem man sich im Krämerladen neu mit Proviant eindeckte und, nun sagen wir mal nicht allzu freundlich zum Händler Aaros war (seitens Barsoril), auf den Weg ins Galgrath Gebirge.


    Ich weiß nicht mehr ganz wie es geschah doch bat sich den Jungs der junge Enros an mitzukommen. Leets Barde. Als die vier Recken samt Begleitung nun denn das Dorf verließen Richtung Gebirge schon über die Brücke gehend erblickten sie, nun sagen wir eine Gestalt wie man sie nicht jeden Tag sieht. Es war ein fremdartig wirkender Mann mittleren Alters. Bei sich stehend ein kleiner Packesel und am Wegesrand ein kleiner Karren mit allerlei Waren darauf. Er wirkte ganz und gar nicht wie das übliche Volk aus dem Dorf oder der Umgebung. Er trug einen dunklen Hautton und sagen wir mal exotische Kleidung. Als sie näher kam stellte er sich Ihnen vor als adario der Händler. Nach kurzen Plausch breitete er ihnen sein Angebot aus eine Bestandsliste seiner waren auf einem kleinen Zetteln und noch ein paar Notizen auf einen kleineren Zettel und tatsächlich noch ein paar mehr Notizen welche seinen Bestand darstellten auf einen noch viel kleineren Zettel ( für auflockernde Handouts bin ich immer zu haben :D ).


    Und tatsächlich dies war kein normaler Händler vom Schlage aaros ,nein, sein Angebot war viel exotischer. Narg, Barsoril Snorri und Magni einigten sich sehr schnell auf eine Karte vom Galgrath Gebirge. Der preis? 1 Goldfalke!


    Da war der Unmut natürlich sehr groß, Barsoril wollte natürlich sofort verhandeln und so blieb der Preis, nach einem fehlgeschlagen Würfelmanöver, bei einem goldfalken.



    Folgendes kam für mich als Spielleiter absolut unerwartet, Stichwort: Signatur.



    Barsoril schnappte sich den Händler und hielt ihn fest im Schwitzkasten, Narg zog sogleich seinen Dolch (der Spielleiter vergrub sein Gesicht in seinen Händen). In diesem Augenblick kam Snorri von der Toilette und hörte nur noch wie es von Magni fragend herausplatzte "Wollt ihr den Händler jetzt wirklich töten?" Und schneller als es allen lieb war schaffte es der Händler sich zu befreien zog seine Waffe und der Kampf begann.



    Alles in allem war dieser Kampf für die Jungs sehr unbefriedigend denn das Glück war nicht mit ihnen adario der Händler war wohl tatsächlich nicht wie jeder Händler und man hätte gut daran getan von ihm abzulassen nachdem er wütend fragte ob sie denn überhaupt wissen wer er sei und woher er kam. Doch sie wollten ja unbedingt mit ihm tanzen.



    Geschickt wiesch er jedem Angriff von ihnen aus. Müde des Tanzens unterbreitete er ihnen schlussendlich ein doch sehr großzügiges Angebot 1 Gold Falke und 8 Trion Taler für die Karte und ihr Leben. Indes hatte sich ein Enros der Barde schon längst aus dem Staub gemacht aufgrund der eskalierenden Situation.



    So macht man sich also an Erfahrung reicher weiter auf dem Weg ins Ghalgrat Gebirge. An einem Hang angekommen überstand man mit Mühe mit Mühe und Not, weil man ja unbedingt zwei kleine Fässer Bier mitnehmen musste, ein paar Kletterpassagen um danach im Schneegestöber mitten im Gebirge zu stehen.



    Der Wind war eisig und der Abend brach alsbald über sie hinein. So machte man sich auf die Suche nach einem Unterschlupf und wie ist das Schicksal so wollte fand man auch bald eine scheinbar verlassene Höhle. Während die drei von ihnen ein Feuer entzündeten machte sich magni auf Nahrung zu suchen was sich doch als sehr schwierig herausstellte. Des Glücks holt erblickte er tatsächlich einen Steinbock welcher jedoch sogleich von einem ausgewachsenen Berglöwen gerissen wurde und sich nun geradewegs auf den Zwerg zu bewegte.



    Der Zwerg wurde also von den Berglöwen zurück in die Höhle gedrängt, dort, erschrocken von dem Anblick des Berglöwen machten sich die vier bereit für den nächsten Kampf. Der Kampf war alles andere als einfach und die Jungs mussten einen kühlen Kopf bewahren. Schlussendlich obsiegte man jedoch und labte sich am wohlig warmen Feuer am berglöwenbein und einen guten Schluck Bier. Während man den Abend genussvoll ausklingen ließ frug man sich wieso solch ein Berglöwe gegen solch eine Überzahl an Gegner bestehen wollte. Wie als Antwort erklang weiter aus der Höhle ein kümmerliches miauen.


    Adario
    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/729e37-1483741788.jpg]


    Fortsetzung folgt...

    Ein frohes neues meine lieben ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und hattet schöne Feiertage.


    Ich habe mal ein paar weitere Sachen mit Hilfe meiner Freundin gezeichnet die euch bestimmt gefallen könnten.


    Hier also mal eine kleine Kräuterkunde für hiesige Alchemisten. (Die Kräuter sind aus dem Alchemiehelfer der Aborea downloadecke entnommen)


    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/e45f68-1483650048.jpg]


    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/223395-1483650893.jpg]


    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/1bf4da-1483650994.jpg]

    Hallo euch allen und danke für die warmen Worte dir chemiezwerg.


    Nun was lässt sich darauf noch sagen, ich glaube ich spreche im namen aller wenn ich sage dass wir uns glücklich schätzen können solch ein tolles Forum zu haben, welches nicht nur vor sich hindümpelt und langsam verstaubt. Da motiviert es auch mehr content zu liefern, euch wie auch die community. ;)


    Ich hatte ebenfalls vor die nächsten tage meinen spielbericht fortzusetzen. Während der Festtage packt mich nämlich sicherlich wieder die schreiblust.


    Im dem sinne :*