Posts by Vector51990

    Oha, da ist es mir ja schon fast peinlich dass ich nicht selbst drauf gekommen bin 😄 Ist doch toll, freut mich dass es dir gefällt ^_^ Tolkien und aborea harmoniert ja eigentlich recht gut miteinander.

    Was die Häufigkeit angeht habe ich Glück. Je nachdem wie wir Lust haben und was noch so ansteht, schaffen wir es an 2-3 Wochenenden im Monat zu spielen. Den Dezember mit all seinen Events und Co. mal außen vor gelassen.


    Das Problem kenne ich nur zu gut. *lach* Was mir dabei sehr geholfen hat war der Umstieg von Buntstiften auf Copics. (War damals im Rahmen von ein paar Comic-Battles) Wenn ich mit Copics coloriere, line ich eh mit einem feinen Edding und da fällt es nicht so auf, wenn man sich mal auf einer Kopie anstelle des Originals austobt. Ok, digital ist natürlich auch eine Alternative aber sicher nicht jedermanns Sache. Im Grunde ist es aber wie beim Arbeiten mit Leder: Man muss sich einfach nur einen Ruck geben und die Vorbehalte gegenüber den eigenen Fähigkeiten über Bord werfen.


    Linen tu ich momentan nur mit tusche und feder und hjaaa copics... wären die nur nicht so teuer ;"""(.


    Ein Zeichen tablet hab ich hier auch noch liegen, mal abwarten ob mein laptop das gelevelt bekommt :thumbdown: .


    Swidger : DER-feeling? What do you mean? ^_^

    Cool, dass hier auch mal Bilder Einzug halten!
    Zugegeben, ich bin ein klein wenig neidisch, dass du die Zeit zum Zeichnen findest. Das bleibt bei uns in der Runde leider nahezu auf der Strecke.


    Arbeitest du vorwiegend mit Bleistift oder "buntest" du auch?

    Naja, Zeit kann man nicht dazu sagen. Das Problem bei uns ist eher einen Termin finden an dem alle können und die Arbeit macht da einen nicht einfacher. Mittlerweile hat es sich auf einmal im Monat eingependelt, wobei mir das zu wenig ist, aber es geht halt nicht anders.


    Bilder zu Charakteren etc. fällt da in meine Freizeit. Ich zeichne auch so recht viel um mich zu verbessern. Aber das und die SL Vorbereitung füllt schon recht gut meine Feierabende.Über HobbyArmut kann ich jedenfalls nicht klagen :D.


    An das colorieren taste ich mich Grade erst an und bevor ich ein Bild versaue lass ich es lieber schwarz weiß.

    Hui, das sieht aber schon verdammt gut aus :thumbsup:


    Meine zeichnerischen Fertigkeiten beschränken sich leider auf Karten, zu sehen im letzten Blog (wenn ich das hier mal schamlos für eigenwerbung nutzen darf) ;)

    *Augen zuhalt* Danke dir, positives Feedback bedeutet mir echt viel.


    Das SL dasein bietet mir einiges an Stoff für meine Zeichnungen, das gibt dem ganzen nochmal eine persönlichere note. Desweiteren hab ich noch lange nicht ausgelernt, desto mehr freut es einen dann wenn man Charaktere etc. so hinbekommt wie man sie sich auch vorgestellt hat ^_^.


    Toll ists auch wenn man seinen SC's nach Sitzungen bestimmte Szenen auf Papier präsentieren kann. Es bereitet mir enorme Freude Erinnerungswürdige Szenen für die Ewigkeit festzuhalten.



    Karten hab ich auch noch ein paar bei meinem spielmaterial, werde die in Zukunft auch mal hochladen.


    (Und wenn wir schon bei eigenwerbung sind, meine Bilder sind auch bei Instagram zu begutachten, unter dem Namen Vector5 ;P)

    Hier mal ein paar Handots zu NPC's und Szenerien aus meine Feder *hust* ähm bleistift.


    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/e01c2d-1481793617.jpg]

    Enros der Barde
    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/1ed6a3-1481801828.jpg]

    Brandkessel
    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/afc665-1481796098.jpg]

    Eine Karte des Ghalgratgebiege sowie Leet und Umgebung, hier empfehle ich aber eher eine Kopie der karte aus dem Spielmaterial heft, wenn zur hand.
    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/thumb/6925a4-1481831517.jpg]





    Bei Zeiten werde ich noch mehr hochladen ;)




    Ein lebhafter Traum
    Fortsetzung


    Über das Leichenübersäumte Feld hinweg sahen die 4 Recken einen großen Felsen, der recht mittig dort stand. In der Entferng sah man mehrere Gestalten um den Stein. Hier und da gab es noch kleinere Träubchen, wo noch gekämpft wurde.Sie sahen den Ork wie er das Mädchen, augenscheinlich die Schwester von den beiden kindern vorhin, in einen Käfig sperrte und diesen hinter sich herschleifte. Auf dem Weg zum Felsen. Man konnte ihm aus der Entfernung mit Pfeilen bespciken und irgendwann ließ er seine Beute liegen und machte sich aus dem Staub. Aber nicht wegen der 4.


    Die Sonne hatte sich allmählich komplett verzogen und nur noch wenig Licht brach durch die rote Wolkendecke. Man vernahm wieder grollen in der Stille der toten. Sie sahen wie der Fels sich veränderte. Alsbald hatte er einen Kopf, 2 Arme und zwei Beine. Ein Troll!


    So kam nun ein großer Kampf immer näher. Sie traten wieder die Flucht in den Wald an. Vorher schnappte man sich jedoch den Käfig mit dem Mädchen. Als dann der Kampf eintrat wurde schon bald kein Gedanke mehr an das Mädchen verloren. Gute Traffer gab es, und der Ideenreichtum ist auch nicht zu verachten, ich sag nur, Weichteile. Trotz aller Strapazen und Verstümmelung obsiegte der Troll. Ein Tritt später flog Magni ein gutes Stück übers Feld und brach sich das Genick. Narc wurde geköpft, Snorri seitlich in der mitte geteilt.


    Da waren sie Baff. Natürlich im glauben wirklich Tot zu sein.


    "Ihr seht über euch das im Erz im Gestein glitzern, ihr fühlt euch nicht gut in der Rauchgeschwängerten Luft. Aus der Stille hört ihr ein Schluchzen ""Thorre, nun wach schon auf, Thorre..."" Ihr seht Ulf über den leblosen Körper von Thorre weinen."


    Man schaffte es die Dorfwache wieder zu beleben. Einer der Jungs ging los durch den freigeräumten hauptausgang und holte hilfe. Als dann so irgendwann alle wieder bei der Seherin auftauchten gab es nicht viel zu berichten. Von dieser ""ich will dass ihr meine Mutter tötet""-Sache wurde natürlich nicht erzählt, zumal man sich nicht sicher war ob es sich wirklich um Sylias Sohn Eurakelus handelte.
    Jedoch gab es von der Seherin seiten Neuigkeiten, Beim durchstöbern von Eurakelus Sachen fand sie Hinweise auf einen Orkschamanen mit dem sich Eurakelus wohl getroffen hat. Vorher jedoch wurden sie unterbrochen. Ein klopfen an Tür. Sylia ging hin, öffnete die Tür einen Spalt, blickte zu den SC's, trat durch den Spalt nach draußen und schloss die Tür dabei. Fragende Blicke später kam Sylia zurück.


    Nach einem Nickerchen trat man in den Brandkessel, wo das Feiern im vollen Gange war. Allein am Tisch saß ein älterer Mann der ein Hilfegesuch ausprach. Seine Tochter Elisera würde nun schon seit 17 Jahren vermisst werden. Hier hörte man sich alle notwendigen Details an, beschloss dann aber zuerst In Haus Mereno vorbeizuschauen. Hier ließ man sich zusätzlich noch zu den Orkhöhlen beraten bevor man von einem aufgeregtem Bret, dem Dorfschmied, unterbrochen wurde. Er war sehr aufgeregt und erfreut zugleich darüber dass er bald wieder seinem Handwerk nachgehen konnte, nun wo die Mine wieder sicher betretbar war, Sich um alles zu kümmern sicherte sogleich Ernesto zu, der die SC's auch zugleich aus den Räumen Merenos führte. Man verbrachte nun einige Zeit in Ernestos Bibibliothek wo es von ´"100 Gerichte mit Troll", Jamos Plont: Bronzefinger" bis zu "Für eine Handvoll Triontaler" alles gab.


    Man ging also zurück zum Brandkessell um den Auftrag anzunehmen, und hier endete der Abend.

    Ein lebhafter Traum
    Fortsetzung


    Über das Leichenübersäumte Feld hinweg sahen die 4 Recken einen großen Felsen, der recht mittig dort stand. In der Entferng sah man mehrere Gestalten um den Stein. Hier und da gab es noch kleinere Träubchen, wo noch gekämpft wurde.Sie sahen den Ork wie er das Mädchen, augenscheinlich die Schwester von den beiden kindern vorhin, in einen Käfig sperrte und diesen hinter sich herschleifte. Auf dem Weg zum Felsen. Man konnte ihm aus der Entfernung mit Pfeilen bespciken und irgendwann ließ er seine Beute liegen und machte sich aus dem Staub. Aber nicht wegen der 4.


    Die Sonne hatte sich allmählich komplett verzogen und nur noch wenig Licht brach durch die rote Wolkendecke. Man vernahm wieder grollen in der Stille der toten. Sie sahen wie der Fels sich veränderte. Alsbald hatte er einen Kopf, 2 Arme und zwei Beine. Ein Troll!


    So kam nun ein großer Kampf immer näher. Sie traten wieder die Flucht in den Wald an. Vorher schnappte man sich jedoch den Käfig mit dem Mädchen. Als dann der Kampf eintrat wurde schon bald kein Gedanke mehr an das Mädchen verloren. Gute Traffer gab es, und der Ideenreichtum ist auch nicht zu verachten, ich sag nur, Weichteile. Trotz aller Strapazen und Verstümmelung obsiegte der Troll. Ein Tritt später flog Magni ein gutes Stück übers Feld und brach sich das Genick. Narc wurde geköpft, Snorri seitlich in der mitte geteilt.


    Da waren sie Baff. Natürlich im glauben wirklich Tot zu sein.


    "Ihr seht über euch das im Erz im Gestein glitzern, ihr fühlt euch nicht gut in der Rauchgeschwängerten Luft. Aus der Stille hört ihr ein Schluchzen ""Thorre, nun wach schon auf, Thorre..."" Ihr seht Ulf über den leblosen Körper von Thorre weinen."

    Man schaffte es die Dorfwache wieder zu beleben. Einer der Jungs ging los durch den freigeräumten hauptausgang und holte hilfe. Als dann so irgendwann alle wieder bei der Seherin auftauchten gab es nicht viel zu berichten. Von dieser ""ich will dass ihr meine Mutter tötet""-Sache wurde natürlich nicht erzählt, zumal man sich nicht sicher war ob es sich wirklich um Sylias Sohn Eurakelus handelte.
    Jedoch gab es von der Seherin seiten Neuigkeiten, Beim durchstöbern von Eurakelus Sachen fand sie Hinweise auf einen Orkschamanen mit dem sich Eurakelus wohl getroffen hat. Vorher jedoch wurden sie unterbrochen. Ein klopfen an Tür. Sylia ging hin, öffnete die Tür einen Spalt, blickte zu den SC's, trat durch den Spalt nach draußen und schloss die Tür dabei. Fragende Blicke später kam Sylia zurück.


    Nach einem Nickerchen trat man in den Brandkessel, wo das Feiern im vollen Gange war. Allein am Tisch saß ein älterer Mann der ein Hilfegesuch ausprach. Seine Tochter Elisera würde nun schon seit 17 Jahren vermisst werden. Hier hörte man sich alle notwendigen Details an, beschloss dann aber zuerst In Haus Mereno vorbeizuschauen. Hier ließ man sich zusätzlich noch zu den Orkhöhlen beraten bevor man von einem aufgeregtem Bret, dem Dorfschmied, unterbrochen wurde. Er war sehr aufgeregt und erfreut zugleich darüber dass er bald wieder seinem Handwerk nachgehen konnte, nun wo die Mine wieder sicher betretbar war, Sich um alles zu kümmern sicherte sogleich Ernesto zu, der die SC's auch zugleich aus den Räumen Merenos führte. Man verbrachte nun einige Zeit in Ernestos Bibibliothek wo es von ´"100 Gerichte mit Troll", Jamos Plont: Bronzefinger" bis zu "Für eine Handvoll Triontaler" alles gab.


    Nachdem man zurückging zum Brandkessel um den Auftrag anzunehmen und dann ers ttt s lafen zu gehen waren unsere Helden soweit ihre Reise ins Ghalgrat Gebirge anzutreten

    Hallo ihr lieben, ich dachte mir ich schreib mal schnell den Bericht zum 4. Abend meiner gruppe, hab ja sonst so viel zeit >_<
    Ich glaube ich fang auch gleich an :)


    Nun, wie man sich erinnert gab es am Ende des 3. Abends einen Cliffhanger.
    Magni, Snorri und Narc stehen nun auf einem hügel umgeben von frischem grün. Die Sonne scheint wohl auf ihrer Haut, hin und wieder weht ein angehmes lüftchen und unten sehen sie 2 kinder die auf der Wiese tollen.


    Auszüge aus meinen SLNotizen:

    - Euch fällt auf dass ihr schon länger hier sein müsstet, ihr steht nämlich in einem kleinem, gemütlich arrangiertem Lager am Hang eines kleinen Hügel.


    - Links von euch erheben sich in der Ferne die Türme der Stadt über die Baumgipfel eines Waldes. Was macht ihr? (Nach 5 Minuten zieht sich der Himmel zu)



    Vielleicht hab ich meine Jungs unterschätzt oder die spielabende lagen zu weit auseinander aber nach dem Einstieg schien niemand mehr die Szenerie in Frage zu stellen, so hielt man dann just einen Plausch mit den spielenden Kiddies. Ich stellte mir auf meinem handy einen wecker (donnergrollen) für 5 minuten, während ich über einen lautsprecher idillische musik abspielen ließ.
    Also ertönte es nun bitter grollend nach 5 minuten aus dem lautsprecher. Ich bekomme gänsehaut und mache weiter.


    - Die Kinder bleiben aprubt stehen und euch fährt ein Schauer durchs Knochenmark. Die Sonne zieht sich zu und die Landschaft wird in rötliches Licht gehüllt. In der Ferne seht ihr weiße Blitze am Firmament zucken. Ihr vernehmt ein Grollen in der totenstille. Das Grollen schwillt an. Es brummt in euren Ohren. Aus der ferne hört ihr nun auch Trommelschläge und weit in der ferne glaubt ihr eine gestalt in den blitzumzuckenden Wolken zu erkennen. Die Trommelschläge scheinen aus Richtung Talsenke näher zu kommen.


    - Am Rande des Waldes hinter welchen die Türme stehem, erkennt ihr plötzlich tausende Gestalten. Von der Talsenke nähern sich ebenfalls tausende, wenn nicht viel mehr. Es sind Armeen.



    Schnell machte man sich wieder daran den wohl schützenden Hügel zu erklimmen. Hier nun abschätzend wartend. Nach dem aufeinander prallen der beiden Armeen, einem SC fiel zurecht auf dass es sich um menschen und orcs handelte, entschied man sich schnell die flucht in den angrenzenden Wald anzutreten. Erolgreiche Listmanöver taten den rest.


    Etwas das ich nicht bedacht hatte, warum auch immer, war eingetreten. So gingen sie in den Wald und irrten verloren umher. Aber viel wichtiger sie verpennten die Schlacht. Nach stundenlangem martyrium aus Imkreislauferei fand man doch noch den Weg aus dem Wald. Der Lärm der schlacht war schon länger der stille gewichen. Aus dem Wald heraus erkannte man das ruhende Schlachtfeld, der Boden gesäumt mit Leichen.


    >Snorri, du erkennt eins der Kinder von vorhin, sie wird gerade von einem Orc überwältigt und verschleppt<


    Nach langen hin und her entschied man sich die Verfolgung übers leichengesäumte Schlachtfeld anzutreten und das Mädchen zu retten.


    *to be continued

    Grüße euch meine lieben,hier würde ich mich nun auch noch einmal schnell einklinken um das Thema auch für mich zu beenden.


    Möchte ich nun einen mehrfachangriff mit einer nagkampfwaffe machen, würfel ich zweimal wenn ich jeweils zwei nahestehende Gegner treffen will, oder? Man könnte ja auch versuchen nicht zweimal mit der Waffe auszuholen sondern einen langen Streich zu machen um beide Gegner gleichzeitig zu erwischen. Hier dann auch 2 mal würfeln oder nur einmal?


    Und wie wird der Malus demzufolge berechnet? Langer streich mehrfachangriff: Malus bspw. -4
    Zwei streiche mehrfachangriff: Malus -2 pro würfelwurf?

    Im Käfig: In der Hand des skelettes kann ein abschiedsschreiben gefunden werden. Um zu erkennen dass man beobachtet wird braucht es ein Manöver 8 (IN/Wahrn.) Ansonsten werden die Helden, nachdem sie eine Aktion getätigt haben, ganz schön überrascht. Aus einer dunkeln Ecke hören die Helden eine Stimme. "Wer seid ihr?"
    Die Gestalt tritt langsam aus den Schatten. Die Gruppe sieht ein Amphiebisch anmutetendes Wesen vor sich. Die Augen sind nur weiße Kugeln, welche hin und wieder von einem dünnen feuchten Hautfilm geschlossen werden. Seine hautfarbe ist ein Mischung aus Grau und Dunkelgrün. Er stellt sich als "Ksatarh vor. Sein Dialekt ist nicht von der Hand zu weisen. Er wollte gerade den zurückgelassenen Schlüssel benutzen um sich zu befreien da wurde er von "euch" verschreckt, so sagt er.


    Er wendet sich, sobald er glaubt sicher zu sein, an die Helden: "Hört ihr diese Trommeln?" Seine Stimme ist ruhig, respektvoll und ängstlich. Die Helden werden erfahren dass ihr neuer Freund heute noch für die Götter geopfert werden soll. Seit Tagen ginge es im Dorf schon darum so soll er mitbekommen haben. Man habe die Bestie welche zuvor in diesem Käfig war an einen anderen Ort gebracht um sie aushungern zu lassen. Er wird von dem unglücklichen Moment berichten wo er den Großfischern ins Netz ging. Um zu erkennen dass Ksatarh ein Beutelchen mit Edelsteinen dabei hat, ein Manöver 6 (IN/GE/Wahrn./List)




    Ksatarh wird es nun eilig haben und wird darauf bedacht sein dort wegzukommen, mit oder ohne die Helden.

    Danke T.F. Deine Designnotes konnten mir bereits weiterhelfen und werden auch in Zukunft noch gebraucht.


    Ich glaube das problem bei unseren Schamanen ist dass sie zu wenig in CH oder Magie entwickeln gesteckt haben/stecken.


    Naja aber das kriegt man bestimmt hin.

    euer abenteuer hört sich sehr spannend, bin gespannt wie es weiter geht.
    kannst du was über die aktuelle werte deine charakter schreiben? besonder interessiert mich euer alchimsiten zwerg, wie kommt er mit seinen charakter zurecht?

    Ich grüße dich gunni aka meister chicken und euch andere :)


    Also erstmal, der Alchimist bei uns ist der Waldläufer, weil er bei wissen einen rang alchemie hat, und nicht der schamane.


    Nochmal zur vollständigkeit: Snorri - Halbelf, Waldläüfer; Magni - Zwerg, Schamane; Barsoril - Kristallelf, Krieger; Narg - Gnom, Dieb


    Und jetzt mal eine kurze Übersicht zu den Werten der Jungs (Alle Stufe 2!).


    Snorri
    ST: 6/+1 Fert: Athl. 1, Natur 2, Reiten 1, Waffen (Bogen) 3,Wahrn. 2, Wissen (Alch.) 1
    GE: 8/+2
    KO: 8/+2
    IN: 6/+1
    CH: 2/-2


    Barsoril
    ST: 8/+2 Fert: Athl. 1, Einfl. 2, Waffen (Stangenwaf.) 2, " (La. Klinge.) 1, " (Bogen) 1, Wahrn. 1, Wissen (Heilk.) 2


    GE: 6/+1
    KO: 7/+1
    IN: 6/+1
    CH: 3/-1


    Narg
    ST: 6/+1 Fert: Athl. 2, Einfl. 2, List 2, Schw. 1, Waffen (Ku. Kli.) 1, " (Schleuder) 1, Wahrn. 1, Wissen (Geologie)
    GE: 8/+2
    KO: 6/+1
    IN: 8/+2
    CH: 3/-1


    Magni


    ST: 5/+0 Fert: Magie entw. 1, Natur 1, Schw. 1, Spruchl. (Schamanenmag.) 1, Wahrn. 2, Wissen (Reli.) 1
    GE: 6/+1
    KO: 8/+2
    IN: 6/+1
    CH: 7/+1


    Ja nun, wie macht er sich so. Er war bei Stufenaufstieg auf einmal davon bessesen eine Waffengruppe zu erlenen anstatt Magie entwickeln. Nun sitzt er also mit Stufe 2 und 4 MP da und kommt leider nur selten zum zaubern. Ich versuche natürlich, Dem entgegen, ihn öfter einzubinden, generell mach ich das aber mit allen von ihnen. Sei es ihr Background oder halt auch Aufgaben die einer von ihnen am besten bewältigen kann.


    Ruh erstmal meine Finger aus, bin aus der Übrung 8| :D


    Grüße Vector5

    Halli hallu,


    Ich bin noch mitten in der ersten, ich schätze mal wir brauchen noch so 4-6 Abende um durchzukommen. Nekromanten Stadt klingt gut um die Jungs gegen ende schon mal für die 2. Kampagne anzuteasen. Nichtdestotrotz wollte ich nach der 1. Kampagne aborea erstmal mit space gothic anfangen, zumindest ein paar Abenteuer lang. Danach geht es weiter mit aborea.

    Magrom Agor - Stadt
    der Nekromanten


    Hattest du das schon fertiggestellt Vic? Hätte nämlich großes Interesse das in meine 2. Kampagne einzubauen.


    Oder jemanden vic :D ich meinte natürlich swidger

    Ich halte es so, wie auch bei Elisera z.B. Zeige einfach, wenn die sc's auf orks treffen, wie diese mit ihren Kindern umgehen etc. vielleicht auch ein dramatischer Moment in dem ein totes Kind/frau/mann beklagt wird. Ich kann mir gut vorstellen dass sowas die Spieler beeinflussen kann.

    Also der Dieb in meiner Gruppe hat bisher nur Sachen Behausungen geklaut, bisher aber noch nicht a la Taschendieb. Hier könntest du ja auch bei der Vorbereitung bestimmte MS's festlegen. Improvisatorisch kannst du dir bestimmte anhaltspunkte raussuchen nach denen du die Schwierigkeit ableitest.


    z.B. Taschendiebstahl in der Stadt. Grundmanöver 9. Bei viel Trubel auf dem Wochenmarkt z.B. Kommt dann ne Vereinfachung von +1 dazu, wenn es noch schlechte sichtverhältnisse sind (dunkel etc.) vielleicht nochmal ein +1 (insgesamt also +2 also MS 7), beachte hierbei aber wie kompliziert das vorhaben des Diebes ist, möchte er etwas schwer erreichbares vom opfer klauen wird die Dunkelheit ihn ebenfalls einschränken. Hier würde sich der Malus/Bonus dann aufheben. (Also eine MS von 8)




    Alternativ dazu kannst du auch für daß opfer mitwürfeln, auf wahrnehmung. Etwaige Situations Mali/Boni werden auch hier eingerechnet. Das Ergebnis des SC's wäre dann die Schwierigkeit des wahrnehmungsmanövers. Und andersrum.

    Hey meine lieben, und zwar sitze ich grad mit einem Kollegen zusammen, treiben uns in nem dungeon rum, und wir fragen uns ob der Angriff des berglöwen, welcher die höhere Initiative hat mit dem angriff von seinem Charakter zusammentrifft. Sprich der berglöwe springt ihn an und er schlägt in dem augenblick mit der Fackel zu.


    Hat sich erledigt