Posts by Ant841

    Johan


    "Ich glaube die alte Dame ist mehr als sie zu sein Scheint."

    Johan sieht Eleandor ungläubig hinterher als er die Hütte verlässt. Er kann nicht verstehen wieso die kurzlebigen Wesen immer so schnell ihr Leben aufs Spiel setzen.

    Dann dreht er sich sich zu Gento um und fragt ihn: "Wenn wir uns auf einen Kampf einstellen müssen dann will ich gerüstet sein um euch allen bei zu stehen. Bringt ihr mir bitte das Kämpfen mit dem LangSchwert bei?"

    Johan


    "Denkt an das Lied der Bardin. Bisher gab es immer unterschiedliche Aussagen. Aber die Zahl drei hatten sie immer gemeinsam. So wIe die drei Tiere hier." Stammelte Johan vor sich hin.

    "Genauso wissen wir nicht wie wir der weißen Maid helfen können. Was möchte sie überhaupt." Er schaut seine Gefährten an, dann die alte Frau und sagt:" Erlösung findet man mit dem Glauben.... Kennt ihr die Göttin Othil, junge Frau?" Johan fängt an zu grinsen.

    Johan


    Johan versucht den anderen zu folgen. In Schlangenlinien stapft er hinter den anderen her, ganz unbeeindruckt vom Regen nimmt er jede tiefe Pfütze mit, welche er versucht auszuweichen.

    Angekommen bei der unscheinbaren Hütte läuft, der fast zwei Meter große ElfenPriester erst mal mit dem Kopf gegen den TürBalken.

    "Bei Othil's Wille." fängt er an zu schreien und geht zwei Schritte zurück. Fasst sich an die Stirn und läuft nochmals blindlinks mit Anlauf, gebückt in die kleine Öffnung.


    Dabei übersieht er jedoch Eleandor der immer noch in der Tür steht und rammt ihn mit seinem Kopf.

    Johan


    Der Priester überlegt kurz als Lyra zu Tomaso und Barkker geht. Er schaut aus dem Fenster, schaut sich im Wirtshaus um, versucht ein paar Gespräche mit zu bekommen und geht anschließend zu der jungen Wirtstochter.

    "Hallo hübsche Dame. Was habt ihr mir gutes anzubieten?" Sagt Johan mit dunkler Stimme und betrachtet sie von oben bis unten mit einem kleinen lächeln auf den Lippen.

    "Ich benötige einen Wetterfesten Umhang, ein Fischernetz, vielleicht eine Seemansbekleidung,.. könnt ihr mir auch was von der Weißen Maid und Fritjo erzählen?"

    Johan


    Als das Lied zu ende ging fängt der Prister an mit Lyra zu reden. "Gegrüßt seit ihr. Mein Name ist Johan. Ich habe gleich gemerkt, als ich euch sah das wir etwas gemeinsam haben. Ihr müsst mir mehr über euch und vor allem dieses LIED erzählen. Lasst uns das später mit einem kleinen Essen abrunden und schauen was passiert."

    Johan


    Mittlerweile wurden die Stimmen immer lauter im Wirtshaus, als sich immer mehr Gesellen zu dem Fischer begeben.

    Sichtlich genervt über die Lautstärke entschloss sich Johan aufzustehen.

    Er wollte doch dem Gesang der Bardin lauschen. Ihren Lyric en lauschen und mehr über dieses Lied zu erfahren.

    Daraufhin ging er hin zu Lyra. Setzte sich neben die Bühne und nahm seine Flöte. Er begann zu spielen um sie zu begleiten.


    Johan


    Johan lächelt zurück und nimmt neben Mori platz.

    "Wisst ihr, wenn man schon so lange durch dir Lande zieht," fängt der Priester an vor sich hin zu reden," dann sieht man so einiges. Die Unterschiedlichsten Kulturen und Menschen. Ich genieße jede Sekunde in der ich nicht alleine reisen muss. Weil ich immer wieder die schmerzliche Erfahrung machen muss das alles vergänglich ist, so schätze ich umso mehr den einen wahren Moment. Ich finde wir sind eine echt einzigartige Truppe. Das gefällt mir sehr. Ich glaube die anderen sind sehr beeindruckt über deinen Mut. Du bist immer vorne dabei. So etwas habe ich selten gesehen."

    Johan hebt seinen Becher und sieht Mori in die Augen.

    Abschließend sagt er" Othil's Macht seih lange mit dir." ,lächelt und hört weiter der Barden zu.

    Johan


    Auch Johan geht zum Jungen Mann hinter der Theke. Er bestellt sich was prozentiges zu Trinken und das gleiche wie Eleandor. Dann flüstert er der Bedienung etwas zu


    Torshavn


    Wenn der Prister sein Getränk erhellt sucht er den Blickkontakt zur musizierenden Halbelfe und lächelt sie kurz an um dann direkt aufzustehen. Er würde Mori fragen ob man sich dazu gesellen kann. Schließlich hat sie sich die besten Aussicht im Wirtshaus ausgesucht.


    Johan


    Auch der Priester reitet erwartungsvoll gen Fischgrund. Welche Menschen er wohl trifft. Er freut sich ein wenig auf ein richtiges Bett, auch wenn er das nicht zugeben möchte. Aber nach einem Besuch im Wirtshaus gibt es nichts besseres, findet er. Vor allem wenn er noch seinen Ritualen nachgeht.


    Er kommt kurz ins Träumen und der Name Alina fährt durch seine Gedanken.

    Johan


    Johan steht, nachdem Tecumseh ihn vom Wachdienst abgelöst hatte im ersten Stockwerk der rechten Ruine. Da er sich durch seine Meditation ausreichend ausgeruht fühlt konnte er auch nicht schlafen und betrachtet die Umgebung und den Weg den sie bald weiter ziehen werden.



    Als sich die schwarzen RegenWolken in ein helleres grau Wandeln, fängt der Prister an Auf seiner Flöte zu spielen. Ein sehr schwieriges Lied, welches nur von den besten Musikern in Trion beherrscht wird.