Posts by Garathum

    Um den Vorschlag mal neu aufzugreifen: ich hätte auch starkes interesse, hier im Forum mitzuspielen. Das ließt sich nicht nur wunderbar, sondern für mich auch äußerst reizvoll. Ich komme mit meiner Runde nur sehr unregelmäßig zum spielen, deshalb verlangt es mir nach meeeeeehhhhhr.


    Sorry, kurzer Aussetzer!


    Ich wäre auch gerne dabei! Sollten wir mal nen threat aufmachen?=O

    Hallo!


    Wir kamen noch an keinem magischen Gegenstand vorbei! Ich würde dem Dieb in dem Fall vlltbei der ersten Berührung erschaudern lassen oder Ähnliches. Aber nicht wie ein „magisch“ Etikett. Und dass der ggsnd dann eben irgendwie intuitiv genutzt wird

    Hallo ihr Abenteurer,


    ich spiele durch tragische Umstände mitlerweile einen Zauberer bei uns in der Runde. Außer der Tatsache, dass er gerne Dinge anzündet, fühlt er sich aber wohl.


    Meine Frage, da ich Schwarze Magie gleichmäßig mit Weißer Magie steigere:


    Wie handhabt ihr denn Beschwöungen? Ich würde gerne ab und an einen "Helfer" beschwören. Muss der direkt "beherrscht" werden, oder kann er auch nützlich sein, oder lässt mich der SL einfach im ungewissen und mein Schatten-Ele vernichtet mich wenn ich schlafe aus Rache? :evil:


    Wie macht ihr das denn so?


    Grüße


    Rathma´a

    Canis speciformis andrum serti

    Donos gifrim ludaq pedrj


    ( in der Art: großer Anführer, nimm unser Opfer und teile deine macht)


    Wäre meine spontane Idee nach 3 Flaschen wein

    Moin zusammen, ich hab bereits hier im Forum, wohl etwas deplaziert, meine PDFs zu meiner Kampagne hochgeladen.


    hier ist der Link....


    Über Kommentare freue ich mich immer


    Grüße

    Kein Problem, ich hatte wohl die Anhäng-Funktion einfach übersehen. Ich hoffe, dafür legt mir niemand ein Ei. Die Abbildungen sind aus der Google Bildersuche übernommen. Aber das ist ja ausschließlich für den Privatgebrauch.


    Ja das geht ganz schnell, dass so ein Zwerg alles durcheinanderwirbelt. Hat unserer bis zu seinem Verschwinden auch gemacht.


    Grüße

    Huhu nochmals,


    zu deiner Frage, wie lange die kurzen Adventures gedauert haben hab ich ein aktuelles Beispiel vom Karsamstag: Ich dachte, das wird ne kurze Geschichte. Hab mich von dem Nykk-Monster-Beitrag inspirieren lassen. Bei mir gab es eine Nykk-Plage in einer Hafenstadt. Es waren immer wieder Fischer aus den Kanälen verschwunden, und Hunde wurden in verlassene Brunnen gezogen. Usw. Usw.


    Kurz und Gut, auftrag in Kurzform: Fangt das Nykk-Muttertier ( hab das ganze dann n bisschen mit den Alien-Filem verschnitten, was die Fortpflanzung angeht).


    Runter in die Kanäle, bisschen au Geschicklichkeit würfeln oder Akrobatik wegen rutschigen Brettern. Dem Gestank der Leichen folgen, fangen, gut is.


    Ich dachte, sie wären so clever, wenn sie etwas fangen wollen, von dem sie auch nicht gefragt haben, wie groß oder gefährlich es ist, dann würden sie wenigstens Netze mitnehmen. Nichts lief nach Plan. Sie haben dann nach ewigen rumgeirre in dem (kleinen, 5 Räume, wenige und nur kurze Gänge) Dungeon einen normalen Nykk gefangen, nur um dann von meinem NSC zu erfahren, dass er mal in nem Buch gelesen hat, dass alle Nykk männchen sind, außer die Mutter, die ist weiblich. Und das gefangene Monster hatte eindeutig männliche Merkmale.


    Naja: Sie also bisschen frustriert und wieder aufm Rückweg, neues Equipment kaufen und nochmals runter.


    Geplant waren maximal 2-2,5h. Nach 4h haben sie sich auf den Rückweg gemacht und wir haben das Ende der Geschichte auf nächstes mal verschieben müssen, da sich unsere weibchen in der Gruppe jammernd gewehrt haben, noch weitere 4h zu spielen. ( Keinerlei verständnis meinerseits dafür).


    Also zusammenfassend lässt sich sagen: Das kommt auf die Gruppe an, wie linear du planst, und darauf, was sie draus machen. Wenn du natürlich aus jeder Situation ne Probe machst oder deine Kumpanen gerne lang ausspielen, dan kann selbst sowas kleines relativ lange dauern.


    Ich hoffe, das konnte helfen. Wenn du mir deine Email-Adresse schickst, kann ich dir einige PDFs weiterschicken von Dingen die ich vorbereitet hatte. Ich hoffe daraus wirst du schlau....

    Moin,


    wir machen das ähnlich wie die oberen beiden. Ich kann mich gut in dich reinfühlen, ich hatte mit P&P auch zuvor keine berührpunkte. Doch wenn man mal 2-3 Runden geleitet hat, kommt etwas routine rein. Ich habe immer eine "perfekte" Karte vorbereitet, die hinter meinem Schirm liegt, für MEINE übersicht als SL. Und in Kämpfen mach ich mir kurz ne skizze wenns unübersichtlich wird. Alles weitere kommt bei mir von der Gruppe. Sie legen Dungeonkarten an, skizzieren das Gebiet, in dem sie unterwegs sind, usw... Ich helfe hier und da mal mit markanten Punkten, falls sie im offenen Gelände sind o.Ä.. (abgestorbener Baum, Turmruine, usw.).


    Das mit dem Verkaufen ist tatsächlich am Anfang unübersichtlich. Meine Gruppe sieht irgendwie nicht den Bedarf, sich neue Dinge oder so zu kaufen. Deshalb führe ich sie hin und wieder an nem Dorf vorbei und habe den fahrenden Händler etabliert, der auch schon mal gerettet werden musste. Den treffen sie ab und zu, aber ich lasse sie auch gerne mit ihrer Kapazität mal ins leere laufen.


    Wenn ich dir als unerfahrener Anfangs-SL was mitgeben kann, dann:


    Als SL hast du die "Macht". Und wenn deine Gruppe mal gemerkt hat, dass sie nicht nur zum Monster totkloppen und Rästel lösen da is, sondern etwas mitdenken sollte, dann klappt vieles besser. Das kommt mit der Zeit.

    Mach dir da kein Kopf. Ich wünsche dir viel Spaß beim leiten. Wenn du möchstest, kann ich dir auch mal ein paar "kurz" adventures schicken, die ich für unsere 4er Gruppe entworfen hab.


    Grüße

    Kleiner Vorschlag / Frage:

    Gibts im Dorf auch Sklaven, die die nordmannen von den Raubzügen mitbringen? Dann müsste dort auch eine abgeranzte Sklavenhütte stehen, oder? In einer so rauen Umgebung ist jede billige Arbeitskraft gern gesehen. Und der Handel damit könnte nicht nur zu Reichtum sondern auch zu eifersüchteleien führen.

    Grüße von der Nordsee beim campen! Die Küste hat wirklich eine raue Seite! :-)

    Ich versuche auch immer, die sandbox-variate zu fahren. das führt uU halt dazu, dass sich meine gruppe partout nicht in gang setzt, weil sie sich in den kopf gesetzt hat, was verwunderliches zu tun. Das geht dann bspw. schief, daraus resultiert eine weiter dummheit --> usw.


    sie haben spaß dran, aber das letzte mal begann das "geplante" abenteuer erst nach 1,5h, da sie sich immer wieder rausmanövriert haben :D

    Ich würfele Wahrnehmungsproben prinzipiell verdeckt.


    Gelegentlich lasse ich auch von den Spielern zu Beginn der session Sets von 10 oder 20 Würfen vorwürfeln, die ich dann je nach Bedarf hinterm SL Schirm abstreiche.

    Das finde ich ne super Idee.... wieder was gelernt! das probier ich aus, das kommt bestimmt gut an. super :thumbup: