Posts by RouvenW

    Vielen Dank für eure tatkräftige Unterstützung bei der Suche nach alternativen Titeln. Hier nun der Teil 2, die Umfrage, die bis Sonntag abend geht. Da leider nur 20 Items pro Umfrage gehen, musste ich einige gleiche Punkte zusammenfassen.
    Ihr kennt da bestimmt aus dem Leben des Brian, jeder nur ein Kreuz. :)
    Da es so viele Alternativen gibt, fällt das bestimmt gleich nochmal so schwer.

    Hallo liebe Traveller-Gemeinde,


    Dilettante geht bald in den Druck und wir brauchen noch einen guten Titel. Da wollten wir euch, als die potentiellen Nutzer und Käufer des Buches mit einbinden. Folgende Titel stehen bisher zur Auswahl für eine deutsche Fassung:


    • Lebemann
    • Schickeria
    • Geld & Ruhm
    • Bonvivant
    • Die Reichen und Schönen
    • Adlige
    • Die oberen 1%


    Ich würde bis Donnerstag (13.12.2012) noch Vorschläge sammeln und ab Freitag dann bis Sonntag Nacht (16.12.2012) eine Abstimmung machen. Die Mehrheit (so klein sie auch sein mag) gewinnt. Bei Gleichstand entscheidet das Los.


    Vorschläge als bitte als Antwort posten. Am Freitag erstelle ich dann eine Umfrage.

    Für die SPIEL hatten wir ein Vorauskontingent geordert. Und die Boxen waren alle schon nach drei Tagen ausverkauft. Am SPIEL-Sonntag konnten wir nur noch Demorunden halten.
    Weitere Boxen sind unterwegs. Ich habe allerdings hier keinen genauen Überblick über den Terminplan dafür. Vielleicht kann Thondras da etwas zu sagen.

    Hallo zusammen,


    im letzten Monat habe ich mehrere Bücher in die Übersetzung gegeben:

    • Fighting Ships
    • Zhodani
    • Sword Worlds
    • Campaign Book
    • Dynasty
    • Starports
    • Merchants and Cruisers
    • Solomani


    und so wie es ausschaut, kann ich bald wohl auch noch Solomani Rim übersetzen lassen. Zudem hat Marc Miller für November vorsichtig das T5 Manuskript angedeutet.


    Es mangelt mir im Augenblick aber leider an Fachlektoren, die diesen Berg an Büchern zeitnah bearbeiten könnten. Wenn ihr also in den Traveller-Regeln einigermaßen trittsicher seid und auch fachliche Problemstellen in Texten erkennen könnt, meldet euch bitte bei mir, damit ich diesen Bücherberg vielleicht komplett in 2013 noch herausbringen kann.

    Hallo Mankotaleph,


    die schlechte Wertung des Buches wurde vom Nutzer wegen des Preises vergeben, der Inhalt war ok (siehe auch Kommentar des Nutzers).


    Zu den gestiegenen Preisen wurde von Thondras allerdings schon etwas gesagt. Es geht nicht darum, dass wir unseren Profit erhöhen, sondern die Marge halten. Es kaufen nun mal immer mehr Leute bei wenigen Online-Großhändlern, womit die Marge für den Verlag fast so klein geworden ist, dass man sich überlegen kann, ob man es ganz sein lässt. Die Preiserhöhung ist daher nicht auf diese beiden Bücher beschränkt, sondern wird leider alle zukünftigen Traveller-Produkte betreffen.


    Infos zum GRW-PDF findest du hier.


    Die Seitenzahl kann ich allerdings noch aufnehmen. Ich werde mich da mal am Wochenende drum kümmern. Danke für den Hinweis.

    Dann habe ich hier ein Update zum Thema Limitiertes GRW als PDF:
    Dieses Buch wird nicht als PDF erscheinen. Der Hauptgrund -- und da muss ich zustimmen -- ist die Tatsache, dass es die limitierte Auflage ist. Es wiederspräche dem Sinn, es jetzt unlimitiert zu Verfügung zu stellen.
    Das kann man jetzt gut finden oder nicht, aber Fakt ist, es wird nicht als PDF erscheinen.

    Ich glaube JPS meint mit MGT Mongoose Traveller also unsere aktuelle Fassung. Megatraveller wäre MT.


    Aber zur Kompatibilität: Ein Experte für T5 bin ich natürlich auch noch nicht, aber der UWP ist gleich geblieben. im extended UWP hat sich was getan, da sind ein paar neue Werte hinzugekommen, aber das berührt die Werte der Quellenbände von MGT natürlich nicht.
    Die kannst du also weiter verwenden.
    Größere Anpassungen wären evt. beim Würfelsystem notwendig. Aber auch das sollte nicht allzu kompliziert sein. Vielleicht können wir da ein paar einfache Conversion-Rules rausbringen, aber soweit will ich mich da noch nicht aus dem Fenster lehnen, bis ich wirklich die finale Fassung in den Händen halte.


    Fazit: Hintergrundbände (Spinwärts-Marken, etc.) von MGT kannst du weiterhin problemlos verwenden, Regelwerke (Agenten, Raumflotte, etc.) nur mit Einschränkung bzw. Konversionsregeln.

    Ja, wollen wir auch übersetzen. Aber Mongoose hat uns noch nicht die Text dazu geschickt. Ich habe aber mal angefragt, damit es nach dem aktuellen Schwung von Übersetzungen vielleicht in Q1 2013 mit der Übersetzung angefangen werden kann.

    Für die meisten bisherigen Bücher muss leider individuell verhandelt werden. Bei zukünftigen Büchern wird das einfacher werden. Daher kann ich noch keine Garantie für die Limitierte Edition geben, aber du kannst sicher sein, dass es zumindest meine Absicht ist dieses Buch auch als PDF herauszubringen.


    Ansonsten ist unser Engpass gerade das Layout. Die Layouts sind zwar fertig, aber für ebook-PDFs müssen noch die Seitenzahlen verlinkt werden. :)

    Erscheinen pdfs zu Travellerprodukten?
    Wenn ja wann?


    Endlich kann ich die Frage beantworten, das brennt mir schon lange unter den Fingernägeln:
    JA!
    Noch diesen Monat werden wir mit 2 Produkten den Anfang machen. Und danach wollen wir die Produktpalette sukzessive erweitern. Und es wird wohl nicht allein auf Traveller beschränkt bleiben. :D

    Hallo Jhary, kein Problem, ich habe es nicht als Angriff gesehen. Ich bin von Natur aus nur etwas sarkastischer. Daher bin ich auch nur Produktmanager und kein PR-Manager. ;)


    Für die Druckerei gilt im Prinzip das selbe. Auch die können natürlich nicht jedes einzelne Buch überprüfen, sondern machen (hoffentlich) Stichprobenkontrollen.


    Auch wenn sich das vielleicht blöd anhört, aber ein Buch ist ein sehr komplexes Produkt zu produzieren. Da kann in so vielen Schritten was schiefgehen, der Texterstellung (Regeln/Fluff passen nicht zusammen), in der Übersetzung, in Lektorat, beim Layout, im Druck. Sogar bei der Auslieferung kann was schiefgehen. Einmal wurde von unserem Lieferanten ein Paket an den Großhändler geliefert, dass eindeutige Reifenspuren aufwies und mitgenommen aussah. Der Großhändler hat die Annahme natürlich richtigerweise verweigert.
    Was ich damit sagen will: Es kann an so vielen Stellen was schief gehen, auf die auch der Verlag keinen Einfluss hat, da bin ich als Produktmanager froh -- falls denn etwas nicht stimmt -- wenn ich es wenigstens im Nachgang gegenüber dem Kunden noch geradebiegen kann, wie z.B. bei dem Lesebändchen. :D

    Noch ein kurzer Nachtrag: Die defekten Bücher sind nicht vollkommen für den A***. Wenn wir die Anzahl kennen, hilft uns das unsere statistischen Methoden zu verbessern und wir können sagen, wie hoch die durchschnittliche Fehlerquote pro Druckerei ist und wie gut eine Stichprobe beim Wareneingang sein muss, um angenommen zu werden.

    Wir führen natürlich eine Eingangskontrolle durch, d.h. wir nehmen wahllos aus den Kisten auf der/den Paletten einige Bücher heraus und prüfen, ob die Qualität stimmt. Wenn nicht, geht es natürlich zurück. Nichts desto trotz können wir natürlich nicht jedes einzelne Buch prüfen und eine Stichprobe kann dir auch nur einen Hinweis geben, aber niemals Gewissheit. Wenn von 1000 Büchern 30 in irgendeiner Form defekt sind, dann sind das nur 3%. Aber es sind dann auch 30 potentielle Beschwerden.


    Nur in der Heutigen Zeit des datenschutzes ist der Schutz des Kunden weniger Wichtig als der Schutz des Rufes von Murks und Druck.


    Jetzt lass mal die Kirche im Dorf. :) Jeder hat bisher ein defektes Exemplar unkompliziert erstattet bekommen und das wird auch weiterhin so ein.
    <Sarkasmus> Sicher war die Druckerei-/Verlagslandschaft "damals, in der guten alten Zeit" eine andere und alles war besser: Die Bücher waren fehlerfrei und die Kunden stürmten die Buchläden, auch um höhere Preise zu zahlen, aber seit [dem Bau der Mauer|der Einführung des PCs|dem Fall der Mauer|der Einführung des Euro|der Finanzkrise|ich Produktmanager geworden bin] ist halt alles schlechter. ;)
    </Sarkasmus>


    Um sicher zu gehen, dass das Ersatzexemplar aber ordentlich ist, kann jeder den Verlag bitten, es zu öffnen und zu prüfen. Ihr bekommt es dann halt nicht mehr originalverpackt, aber definitiv einwandfrei. Nichts desto trotz: Einen Großteil unserer Bücher liefern wir tatsächlich immer noch einwandfrei aus. ^^

    G steht auch nicht für Grüne Reisezone, sondern für GELBE Reisezone. :) Das zweite G steht für Gasriese.
    Das mit dem Z -> Zh läßt sich natürlich in der Tat leicht lösen.


    Ich machte mir aber auch mehr Sorgen um die Verständlichkeit in einer Überschritftszeile. Aber ich denke, man kann dem entgegentreten, indem man wie oben erwähnt, einfach eine Tabelle mit den erweiterten Werten einfügt, anstatt sie in die Überschrift zu zwängen.