Posts by RouvenW

    Damit wir uns nicht falsch verstehen: Ich will nicht das ganze UWP aus dem Text schmeißen. Laut Original schaut der Fließtext etwa so aus:


    Clan 0303 B672899-A Z Z GG
    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.


    Ich überlege es so zu machen:
    Clan 0303 B672899-A
    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.


    Und vielleicht noch im Anhang eine Tabelle mit den Handelscodes und Basen und Gasriesen, etwa so:

    PHP
    1. Name Hex Physical Stats Base Code Trade Classifications Allegiance Code
    2. Roup 0407 C77A9A9-6 S Hi In Wa Im

    So, habe nun das Stolperfalle Korrektorat (fast) durch. War ein ziemlicher Batzen. Über 200 Kommentare für gerade mal 114 Seiten. :wacko:


    Das einzige Problem, dass ich noch lösen muss sind die UWPs der Welten. Um genauer zu sein die extended UWPs. Die machen durchaus Sinn, wenn man eine Monospace Schrift verwendet und man abzählen kann, in welchem Bereich man sich jetzt befindet, aber leider werden sie in der Überschrift der Welt verwendet, in etwa so:
    Clan 0303 B672899-A Z Z GG


    Ich bitte mal um Handzeichen (oder das elektronische Äquivalent), wer daraus auf Anhieb schlau wird, also dem ZZGG?


    Leider wird das eUWP auch nirgendwo in der Publikation erklärt. Wie toll das ausschaut, kann man (leider) im Spinwärtsmarken-Buch sehen und ich war schon immer unglücklich mit der Darstellung. Die Frage ist aber nun, ob ich so lasse und einfach weiter ins Layout reichen sollte oder ob es nicht eine bessere Methode der Darstellung gibt oder ob ich es nicht entfernen sollte?
    Wobei ich folgende Reihenfolge präferiere: bessere Darstellung, entfernen, beibelassen.


    Aber wie kann eine bessere Darstellung aussehen? Ihr als (Leser|Käufer|arme Schweine, die das entziffern müsst), was würdet ihr bevorzugen?


    So long..!


    PS: Für die, die immer noch grübeln: ZZGG steht für Zugehörigkeit zu den (Z)hodani, (Z)hodani Basis vorhanden, (G)elbe Reisezone, (G)asriese vorhanden.


    PPS: Das Abenteuer liest sich übrigens sehr spannend. Ich freue mich schon auf das fertige Produkt und ich werde meine Spieler wohl auch mal damit quälen. ^^

    EDIT:ich war zu langsam...


    Ach, besser spät als nie. :)


    Nachdem das über das T5 GRW gesagt wurde, sollte man noch hinzufügen, dass die MGT Hintergrundbände dadurch nicht ihre Gültigkeit verlieren. Die Spinwärtsmarken bleiben die Spinwärtsmarken. Gleiches gilt für Aslan, Vargr, etc.
    Was sich ändert sind die spieltechnischen Werte. Und hier müssen wir mal schauen, wie wir es bei den Hintergrundbüchern machen. Entweder bringt Marc selbst welche heraus, oder wir erstellen Konversionsregeln (vielleicht unter Mithilfer der Community).

    Beide Fragen lassen sich im Augenblick nur unbefriedigend beantworten.
    Wir wissen nicht, wieviel Wörter letzlich zu übersetzen sind, wir wissen nicht, wieviel zusätzliches Artwork wir beauftragen müssen, wir wissen nicht, welche Erscheinungsform es haben wird (obwohl die Umfrage schon mal einen guten Hinweis liefert). Es kann daher noch nichts zum Preis gesagt werden. Ich könnte dir jetzt natürlich eine Zahl nennen, aber die hat ungefähr genauso viel Bestand wie ein Blatt im Wind.


    Weitere Veröffentlichungen wird Marc wohl vom Erfolg von T5 abhängig machen. Bei 13Mann haben wir aber vor auch das T5 Material zu übersetzen und darüber hinaus die zukünftigen Abenteuer T5 kompatibel zu machen und für schon bestehende Abenteuer Konversionsregeln zum Download anzubieten, ähnlich wie wir das bei Rolemaster/Aborea machen.

    Bei dem Tempo wie das erscheint kannst du im Alterheim dann einen Flotte T5 Runde abhalten.


    Ja, T5 sollte schon 2007 herauskommen. Aber dadurch, dass Marc Miller nun fast 300.000 Dollar bei Kickstarter eingesammelt hat, kann er sich wohl nicht mehr sooo viel Zeit lassen. Das Ende naht, so oder so. ;-)
    Und den bisherigen Gerüchten nach wird T5 auf Englisch wohl diesen Winter herauskommen.

    "Könntet" im Sinne von den Fähigkeiten? Ja. Aber ich glaube unser Lizenzvertrag schließt Apps leider aus. Ich müsste mich aber nochmal da reinknien.

    Vielen Dank für den Repost. Je mehr Leute wir damit erreichen, umso besser.


    Die Abstimmung hat durchaus Gewicht. Sie ist natürlich kein Automatismus. Wir müssen bei einigen Dingen auch die Machbarkeit prüfen, bzw. ob durch einige Veröffentlichungsformen der Endpreis nicht durch die Decke schießen würde, aber ja, die Umfrage hat starken Einfluß auf unseren Entscheidungsprozess. Insofern ist es auch wichtig, das möglichst viele Personen hier mit abstimmen.


    Ich lerne zudem dazu. Die Idee mit den Softcovern im Schuber ist z.B. auch nicht schlecht. Oder eine parallele Veröffentlichung als PDF, damit man bei gerissenen Seiten im RIngbuch diese neu ausdrucken kann, oder...


    :)

    Hallo NurgleHH. Vargr ist gerade im Layout und unser Plan ist es, das Buch dieses Jahr zur Spiel herauszubringen (Druck- und Transportkatastrophen mal außen vor).

    So, ich will mal ein kurzes Update geben, zu einigen alten Produkten in der Pipeline, als auch zu einigen neuen. Alle Angaben sind erstmal aus dem Kopf, da ich erst heute abend wieder Zugriff auf meine Statusliste habe, aber dann will ich diesen Text nochmal aktualisieren und natürlich auch die Status auf der Homepage.


    Tripwire & Agenten:
    Sind noch im Korrektorat. Um genau zu sein, sind sie letzte Woche zusammen auf meinem virtuellen Schreibtisch gelandet. So ein Korrektorat dauert ungefähr einen Tag, manchmal auch zwei. Ich hoffe also zumindest nächstes Wochenende eines der beiden Bücher zum Layout zu schicken.


    Der Schmuggler von Delebuan -- Traveller Abenteuer:
    Wir haben gerade ein selbstgeschriebens Traveller Abenteuer von einem Autoren im Fachlektorat, bzw. es ist zum Autor zurückgegangen, damit dieser noch ein paar Details überarbeitet. Der Text sollte kommende Woche dann zurück kommen, um die weiteren Phasen zu durchlaufen. Ein Drucklauf in diesem Jahr wäre schön, aber wir müssen mal schauen, wie es zeitlich passt.


    Weiteres unbenanntes Traveller Abenteuer:
    Sebastian Witzmann hat selbst Hand angelegt und ein Abenteuer geschrieben, das es schon durch das Fachlektorat geschafft hat und nun auf die Illustrationen wartet, um dann ins Layout zu gehen.


    Traveller 5:
    Wie schon in einem anderen Post erwähnt, warten wir darauf, dass Marc uns den fertigen Originaltext schickt. Er hat vor ein paar Monaten angekündigt, dass er sich das für den Herbst vorstellen kann, aber das ist natürlich keine sehr bindende Aussage. Was ich auch verstehen kann, da T5 seine ultimative Fassung von Traveller werden soll und er sich daher auch entsprechend Zeit nimmt. Wir von unserer Seite machen uns schon Gedanken über mögliche Erscheinungsformen und überlegen, welcher Übersetzer in Frage kommt. Der Plan ist, T5 mit so geringem Zeitverlust wie möglich zur englischen Fassung den deutschen Fans anzubieten.


    Zhodani,Fighting Ships, Campaign Guide:
    Die drei Bücher sind wohl die nächsten, die zum Übersetzer gehen.


    Traveller GRW:
    Wir planen das alte Traveller GRW in einer überarbeiteten Fassung, mit eingepflegten Errata, als ebook herauszubringen, das dann über unseren Webshop bezogen werden kann. Das dürfte in den nächsten Wochen der Fall sein.


    Alte Classic Traveller Abenteuer:
    Safarischiff, Die Nomaden der Weltmeere, Die Geheimnisvollen, Nacht der Entscheidung/Ein Gott greift ein...wer kennt sie nicht?! Marc Miller hat uns die Rechte eingeräumt, das Classic Material auf deutsch neu zu veröffentlichen und ich denke, das werden wir auch tun. Ich warte derzeit auf die DVD mit den Texten von Marc. Wobei Bilder wohl eher das richtige Wort wäre. Er meinte, wir müssten die PDFs noch mit OCR scannen. Oh je... :(
    Aus rechtlichen Gründen dürfen wir leider den alten deutschen Text nicht verwenden und müssen neu übersetzen. Als besonderes Gimmick will ich aber die Spielwerte der alten Abenteuer sowohl für CT, als auch MGT auslegen und vielleicht, wenn T5 noch rechtzeitig kommt, auch dafür. Ob als ebook oder Softcover ist aber noch nicht sicher.


    Im Übrigen suchen wir noch Übersetzer und Fachlektoren für eben solches Material. Wenn du dich mit Traveller auskennst und Interesse daran hast, schreib mir doch einfach eine email an weinbach (at) 13mann Punkt de. Jeder Übersetzer und Fachlektor erhält natürlich ein Belegexemplar und wird darüber hinaus bezahlt. Sicher, die Bezahlung ist mehr ein Schmerzensgeld, denn eine richtige Aufwandsentschädigung, aber das ist ja leider in der gesamten Branche so.


    Ich für meinen Teil werde mich nun auf meine Travellergruppe heute nachmittag vorbereiten. Ich werde einen Kampagnenhintergrund ausprobieren, der bei Erfolg vielleicht auch hier zu sehen sein wird.


    Wenn ich heute abend meine Statusliste habe, werde ich schauen, ob ich meinen Aussagen etwas hinzufügen kann und werde auch die Status auf der Homepage aktualisieren.


    So long... :)

    Eure Meinung ist gefragt. Es ist zwar noch eine Weile hin, aber wir machen uns trotzdem Gedanken für den Ernstfall, wenn wir den englischen Text von Marc Miller bekommen. Welche Erscheinungsform würdet ihr euch für das T5 GRW wünschen?


    • Ein einziges Hardcover-Buch: Es lebe die englische Vorgabe!
    • Zwei Hardcover-Bücher: Viva la Revolución! Und der Buchrücken macht länger mit.
    • Ringbuch: (Viva la Revolución!)² Abschnitte sind einzeln entnehmbar und Errata/Hausregeln lassen sich leichter einpflegen
    • Andere: Bitte unten aufführen


    Bitte verteilt den Link zur Umfrage auch in euren Blogs und Foren, unter euren Freunden. Wir wollen so viele Traveller Fans wie möglich erreichen.

    Nachträglich zum 1. April noch ein paar gedankliche Kapriolen, die im Entstehungsprozess der Bücher so angefallen sind.


    Traveller Produkte und wie man den Umschlag hätte gestalten sollen:
    1. Vargr-Handbuch:
    Eingewickelt in eine Hundedecke, dazwischen ein Leckerli.


    2. Darrianer-Handbuch:
    Eine Supernova auf dem Cover und die Seiten angebrannt.


    3. Zhodani-Handbuch:
    Eingeschweißt mit einer Packung Aspirin.



    Alternative Titel für Asteroidenrausch/Beltstrike:
    1. Schicht im Schacht
    2. Unter den Gürtel

    Oder andersrum, auf welche Classic Traveller etc Quellen habt Ihr Eure Arbeit gestuetzt?


    Naja, da wären zum einen das klassische Traveller Roboterbuch zu nennen. Ganz klar erkennbar am Kapitel, das vom dritten Imperium handelt. Hier konnten/durften wir das Rad ja nicht neu erfinden oder neues hinzudichten, daher umfasst dies so ziemlich den alten Text. Einige der Roboterkomponenten habe ich auch übernommen, damit es nicht komplett nutzlos war, aber so Sachen wie Master/Slave-Einheiten gehören einfach nicht ins Zeitalter des Internets.


    Darüber hinaus ging es ja hauptsächlich um Inspiration und was man sich heute im Bereich der Science Fiction so vorstellt und was man theoretisch spielen könnte. Ich habe daher Inspiration beim GURPS Roboterbuch gesucht, aber auch bei Star Wars (d6) Rollenspielbüchern und Shadowrun und Cyberpunk 2020. An Filmen und Büchern wären noch Ghost In The Shell zu nennen, sowohl die drei Filme, als auch die Serie, Terminator 2, Buck Rogers XXVC, Matrix 1 :!: und einer Menge Isaac Asimov-Bücher. Das hat zumindest den Hauptteil des Einflusses bei mir ausgemacht.

    Hier noch ein weiterer Gedanke:
    Computer werden auch auf dieser Welt immer noch von Menschen entwickelt und programmiert. Eine kleine Gruppe Eingeweihter hat den Justizcomputer in ihrem Sinne manipuliert und geht seither straffrei aus (sie sollte natürlich immer noch heimlich vorgehen. Dieser Vorteil hält nur, wenn man ihn geheim hält.)


    Auch finde ich die Idee, den Justizcomputer mit einem allgemeineren Problem, wie der Überbevölkerung (und der von Jhary genannten illegalen Einreise von Schwangeren) nicht schlecht. Würde nur einfach nur "deutsches" Recht vom Justizcomputer behandelt werden, wäre es sicher etwas langweilig.

    Ich werde auf jeden Fall da sein.
    Und ich hoffe, dass ich das Traveller Multi auf die Beine stellen kann. Geplant ist, den Quellenband als Hintergrund zu verwenden, an dem wir gerade arbeiten.

    (Die Autoren sind hier im Forum aktiv. ;-))

    Das klingt ominös nach "Sie leben unerkannt unter uns..." :D


    Wie Thondras schon geschrieben hat gedeiht der Quellenband und wir haben die Grenze von 80%-fertig überschritten. Bis zur Fertigstellung fehlen noch ein paar Wörter, aber wir hoffen diesen Sommer damit fertig zu werden.
    Im Groben geht es dabei um eine verdeckte, außerirdische Invasion. Also etwas weniger Independence Day und dafür mehr V - Die Außerirdischen Besucher. Dazu noch eine Prise Akte X , einen Hauch Stargate und einen guten Schuss X-COM.
    Das ganze wird im Augenblick ordentlich verrührt und (um die Küchenanalogie noch etwas weiter zu strapazieren) bald den ersten Testessern serviert. Das Ganze spielt im Jahr 2071.
    Und da wir gerade am entsprechenden Kapitel arbeiten, irgendwelche Wünsche für das Alltagsleben in 2071?


    Soviel dazu. Ich werde dann mal unerkannt weiterleben... :whistling: