Posts by Zandak

    Okay, ich hatte es so verstanden, dass er sich zwar nicht das Tier, aber die Stufe des Tierfreundes aussuchen kann, indem er mehr oder weniger MP einsetzt. Bei 18MP = Stufe 6 wäre es also so oder so ein recht starker Tierfreund.

    Ich werde ihn dann wohl fragen, wie viele MP er maximal einsetzen will, und dann lasse ich ihn was auswürfeln. Er zieht sich dann nur die tatsächlich benötigten MP ab.


    z.B. aufrunden((eingesetzte MP/3) * (W100/100)) = Stufe des Tierfreunds


    Für den W100 lasse ich ihn einfach zweimal seinen W10 würfeln.

    Natürlich verändere ich die Wahrscheinlichkeiten je nachdem, wo sich die Gruppe befindet und welche Tiere überhaupt in der Nähe sein können.

    Im späteren Verlauf des Spiels müssen die Wahrscheinlichkeiten vermutlich nach oben angepasst oder eine minimale Stufe festgelegt werden.


    Vermutlich ist es auch sinnvoller, die Abenteuer so zu gestalten, dass ein kleiner Tierfreund in Verbindung mit dem Zauber Animalie sinnvoller ist, als ein hochstufiger Tierfreund im Kampf. Das fällt mir als Anfänger noch etwas schwer.

    Danke für deine Antwort!


    In meinem speziellen Fall geht es aber durchaus um einen Zauberer und niemand sagt, dass er das Tier wie Dreck behandelt. Bei der nächsten Begegnung mit einem Wolf/Bär/Berglöwen oder auch was größerem, muss ich damit rechnen, dass er den Zauber nutzt. Klar kann ich ihn dann eine Probe würfeln lassen aber wenn er die schafft, muss ich ihm das Tier, zumindest Zeitweise, zur Seite stellen.

    Das Kanalisieren wäre natürlich unfair, falls unser Waldläufer auch irgendwann Wilde Magie nutzen möchte, da er dann im Vergleich viel weniger MP zur Verfügung hätte. Das ging irgendwie an mir vorbei. Danke für den Hinweis.


    Wenn ich so drüber nachdenke, werde ich ihm einfach die Möglichkeit lassen. Immerhin hat er einige Attributspunkte in die Spruchliste investieren müssen, während der Waldläufer seinen Tiergefährten ohne den Einsatz von AP mit Stufe 5 einfach so bekommen kann.


    Ich denke das passt so. Danke für den Denkanstoß!

    Hallo Zusammen!


    Ich habe mal wieder eine Frage zu einem Zauberspruch. Diesmal geht es um den Zauber "Tierfreund".

    Benutzt ihr hier irgendwelche Limitierungen? Ein Zauberer auf Stufe 5 könnte sonst ja beispielsweise seine kompletten MP benutzen um einen Stufe 8 Tierfreund dauerhaft an sich zu binden. Vor allem im Bezug auf die Tierfreunde, die der Waldläufer im späteren Verlauf bekommen kann, klingt das recht übertrieben.


    Wie handhabt ihr das?


    Momentan überlege ich, ob ich den Zauberer die MP kanalisieren lassen soll, wie es z.B. in Splittermond gemacht wird. Das bedeutet, er bekommt seine ausgegebenen MP nicht (oder nur Teilweise) zurück, solange der Tierfreund an seiner Seite ist.

    Ok, verstehe.

    Das bedeutet, dass ich den Schaden eines Krigshammers (Schaden +1) mit dem göttlichen Schlag maximal auf 4 erhöhen kann, sofern ich nicht noch von einer anderen Quelle ein einen Schadensbonus bekomme, richtig? Das hatte das zunächst so verstanden, dass ich den Schaden auf 5 erhöhen könnte, sofern ich bereits eine Waffe (Gott Esron -> Hammer) in der Hand halte.


    Da fällt mir gerade noch eine Frage ein. Wird bei einem kritischem Treffer der gesamte Waffenschaden (+4) verdoppelt oder nur der Basis-Waffenschaden (+1)?


    Danke nochmal für eure Hilfe!

    Wir spielen es immer auf so das sich dadurch der Waffenschaden erhöt. Ich glaube es gibt aber unterschiedlich Spielweisen dazu.

    Vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Ich habe mich noch eine Weile hier durch's Forum gewühlt und mir weitere Threads zum Thema Zaubern im Kampf durchgelesen. Da sich auch bei anderen Zaubern scheinbar nie der Kampfbonus bzw. der Offensivbonus erhöht müsste es in diesem Fall konsequenterweise auch so sein.


    Ich werde es jedenfalls auch erstmal als Schadensbonus interpretieren, bis mich jemand eines besseren belehrt ;)


    schönen Abend noch und gute Nacht :sleeping:

    Hallo zusammen,


    Für die Veteranen unter euch ist die Antwort auf meine Frage vermutlich selbstverständlich aber ich als Neuling bin etwas verwirrt ?(


    Im Spielerheft (3. Auflage) wird der Effekt des göttlichen Schlags wie folgt definiert: "Waffe des Gottes für eine Stunde mit einem +1/2MP (max. +3)". Soweit ich weiß, wurde das Maximum in der 4. Auflage auf 5 erhöht, sofern man bereits eine entsprechende Waffe in der Hand hält aber ich konnte nicht finden, worauf sich dieser Bonus bezieht. Wird hier der Schaden der Waffe erhöht oder sogar der Kampfbonus bzw. Offensivbonus? Es könnte sich auch um die Initiative handeln aber die würde ich jetzt mal ausschließen?

    Wenn es sich "nur" um den Schaden handelt bedeutet das, dass ich erstmal treffen muss, damit der Bonus Wirkung zeigt, oder?


    Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe! :)