Posts by Apoly

    Gelesen habe ich das auch nicht, würde es aber ganz einfach so erklären. MS5 =einfaches Manöver und für ein Zauberer ist es einfaches Manöver eine nicht bewegt Fläche zu treffen.

    Richtig du musst dann die Verteidigung und den Wurf vergleichen und wie besprochen den Schaden ermitteln falls der Wurf höher als die Verteidigung ist.

    Kannst du mir kurz anhand meines Beispiels mit den zwei Orcs aufzeigen, was passiert, wenn ich auf die Fläche unter den beiden Orcs ziele - ändert das irgendwas?


    Muss ich erst das MS 5 schaffen und dann noch einmal neu für den Zauberangriff würfeln?

    Also im Prinzip habt ihr es. Bei Flächenschadenzauber wird einen Wurf gemacht und bei jedem der im Radius steht wird der Wurf mit der Rüstung verglichen. Und entsprechend der Schaden ausgerechnet.

    Nicht vergessen das der Schaden erst bei einem erfolgreichen Treffer dazu gezählt wird. Trifft man nicht ist egal wie hoch der Schaden ist.

    Danke!


    Eine Frage bleibt mir aber noch: T.F. hat gesagt, dass das Zielen auf eine Fläche ein MS 5 ist. Wie würde das in meiner vorgestellten Situation aussehen, wenn ich auf die Fläche ziele - muss mein Angriffswert > 5 sein und dann muss ich noch für jeden Orc einzeln schauen ob ich > Defensivwert bin?


    Und wo steht überhaupt im Regelwerk, dass gezielte Zauber auf Flächen MS 5 sind?

    Beim Rang 0 in Schwimmen ist es aber auch so, dass man 0 Minuten (0 x Konstitutionswert Minuten) schwimmen kann - also sofort ein Manöver machen muss. Wieso sollte das bei Reiten dann nicht so sein?

    So würde ich das auch handhaben. Bei Flächenzaubern würde ich aber nicht auf einen Ork zielen, sondern auf "einen Punkt dazwischen". Dann Angriffswert würfeln lassen und diesen dann mit jedem betroffenen Gegner vergleichen. In deinem Beispiel also linker Ork 3 Schaden, rechter Ork 0 Schaden.


    So machen wir das zumindest, da uns das logisch erscheint.

    Wieso bekommt der linke Orc nur 3 Schaden? Es wird doch Schaden = Angriffswert + Zusatzschaden - Verteidigungswert gerechnet, wenn ich das richtig verstanden habe. Damit 9 + 5 - 6 = 8 wenn der Zauber 5 Zusatzschaden macht.

    Da es verschiedene Gründe für eine hohe Verteidigung geben kann (schützende Rüstung, Resistenz gegen Zauber, schnelle Reflexe) musst Du den Angriffswurf des Zaubers mit dem Verteidigungswert jedes Ziels im Explosionsbereich vergleichen. Der Zauber mag zwar alle Ziele getroffen haben, aber die Ziele sind möglicherweise unterschiedlich gut dagegen gewappnet.

    Bei Angriffen wird doch immer erst ermittelt OB getroffen wurde und danach welcher Schaden entsteht, oder?


    Ich versuche es einfach mal über ein Beispiel: Nehmen wir den Zauberer von oben mit INT-Bonus +2 und gezielte Sprüche +3.


    Er steht 2 Orcs gegenüber, die direkt nebeneinander stehen. Linker Orc: Verteidigungswert 6, Rechter Orc: Verteidigungswert 10.

    Unser Zauberer greift nun an mit "Explosion" - modifiziert den Spruch, sodass er 5 Zusatzschaden macht.

    Er zielt den Zauber auf den rechten Orc und würfelt nun eine 4. Damit ergibt sich ein Angriffswert von 4 + 2 + 3 = 9.


    Trifft der Zauber nun den linken Orc, obwohl der rechte - angezielte - Orc nicht getroffen wurde?


    Der Schaden wäre dann für den linken Orc: 9 + 5 - 6 = 8, den rechten Orc: 0, richtig?


    Es würde die Situation auch nicht ändern, wenn ich auf die Fläche unter den Orcs ziele oder den linken Orc anziele, oder?

    Da schadenverursachende Zauber i.d.R. gezielt sind, stimmt die Erläuterung in den Regeln ja. Durch den Umstand des Gezieltseins verursacht ein ansonsten harmloser Zauber aber keinen Schaden. Man trifft nur das Ziel oder nicht. Mehr steckt nicht dahinter.


    Bei mehreren Zielen werden die Verteidigungswerte der einzelnen Ziele genommen. Ein Zauber kann aber auch auf eine Fläche gezielt werden, da ist die MS 5.

    Aber bei dem Zauber "Explosion" wird ja nur einmal gezielt, oder? Wenn ich jetzt auf einen Orc ziele, wie kann ich dann die anderen Verteidigungswerte der anderen Orcs berücksichtigen bei der Frage _ob_ getroffen wird - entscheidet sich das pro Orc? Der Schaden ist ja - wie gesagt - klar.


    Wenn ich meinen Explosionszauber auf eine Fläche ziele, muss ich dann die Verteidigungswerte der Orcs nur noch für die Schadensermittlung beachten? Oder auch wieder pro Orc erst ermitteln, _ob_ und danach _wie hoch_ ich getroffen habe?

    Also reiten kann ein SC ja auch ohne einen Rang in der Fertigkeit, das ist nicht anders als bei anderen Fertigkeiten auch. Ein Manöver sollte immer nur dann erforderlich sein, wenn es sich um außergewöhnliche Umstände handelt (schneller Ritt, Verfolgungsjagd, Sprung über Hindernis, Schießen aus dem Sattel etc). Da hat dann ein in der Fertigkeit erfahrener Charakter gegenüber einem ohne Ränge einen Vorteil.

    Wieso ist das so?


    Ich frage nur, weil ich das im Spielerheft anders verstanden habe:

    "Die Fertigkeit Reiten ermöglicht Ihnen, auf Reittieren zu reiten."


    Das klingt jetzt erst einmal so als müsste man zwingend die Fertigkeit haben, um zu reiten. Oder muss ich mit Fertigkeitsrang 0 erst einmal ein einfaches Manöver bestehen bevor ich losreiten kann? (Weil ich ja noch keine Stufe darin habe)...

    So hätte ich es mir auch gedacht. Im Regelwerk steht das aber leider nirgends so, oder?


    Ich habe nur das gefunden:


    "Gezielte Zauber (siehe die jeweilige Spruchliste, letzte Spalte) hingegen werden wie Kampfmanöver abgewickelt.

    Das bedeutet auch, dass der Schaden auf dieselbe Art ermittelt wird — es kann durch den Zauber einen zusätzlichen Schaden geben. Es folgt aber auch daraus, dass die anderen Kampfregeln analog gelten. "


    Das klingt für mich jetzt erst einmal so als würde das für jeden gezielten Zauber gelten. Habe ich etwas überlesen, oder ist das einfach so wie du sagst weil es so logisch ist?


    Eine andere Frage habe ich auch noch - die ist etwas näher am Thema dieses Threads: Wie mache ich das, wenn die Orcs verschiedene Verteidigungswerte haben und ich mit "Explosion" angreife? Also ein Orc hat 5, ein anderer 6 und die restlichen 7? Der Schaden ist ja klar - es wird für jeden Orc der Verteidigungswert abgezogen, um den jeweiligen Schaden zu ermitteln.


    Aber wie entscheide ich ob der Zauber überhaupt gelingt? Da wird ja auch ein Verteidigungswert eingerechnet - aber welcher? Und wo steht das im Regelwerk?

    Mir ist das Ganze mit den gezielten Zaubern leider immer noch nicht so klar.


    Ihr rechnet ja den Angriffswurf mit in den Schaden ein - Okay. Aber heißt das, dass JEDER gezielte Zauber automatisch auch Schaden machen kann? Abhängig vom Angriffwurf?


    Um mal bei den Orcs von oben zu bleiben. Ich suche mir einen davon aus und blende ihn. Ich würfel eine 7 - damit: Angriffwurf 7 + 5 KB abzüglich Rüstung = Schaden? Also (7+5)-(5+0) = 7 Schaden UND er ist 3 Runden geblendet?