Posts by AboreaNoob

    Wenn die Kreatur über die Fähigkeit Mehrfachangriff verfügt, werden die KB addiert. Bei nur einem Angriff würde ich den höchsten KB nehmen.

    Vielen Dank für den Verbesserungsvorschlag. In Version 2 kann nun angegeben werden, wie viele Mehrfachangriffe die Kreatur hat.

    Ich habe mal eine Exceltabelle erstellt, welche einem automatsich die Stufe einer erstellten Kreatur berechnet und ein Prioritätenverteilungdiagramm anzeigt. Bei den KP der Angriffe war ich mir allerdings nicht sicher, ob man die KP aller möglichen Angriffe zusammenzählt, oder das Maximum nimmt. Ich habe das Maximum genommen, da es der Kreatur ja wenig birngt, einen "schlechteren" Angriff zu haben wenn sie auch einen "besseren" hat. Bei Verbesserungsvorschlägen oder sonstigen Anmerkungen bitte melden

    Änderungen:

    • V2: "Mehrfachangriffe" hinzugefügt. Es werden jetzt die KP der höchsten <Wert von Mehrfachangriffe> Angriffe aufsummiert, die der Kreratur zur Verfügung stehen.

    Das soll heißen, dass je weiter sich die gebundenen Kreatur von dem Ort entfernt, eine desto größer Kraft, die die Kreatur an den Ort anzieht wirkt. Und, dass diese Kraft aber nicht beliebig groß werden kann.

    Könnte man Kreatur an Ort binden auch so verstehen, dass die Kreatur mit einer vom Abstand Kreatur <-> Ort abhängigen, nach obenhin, z.B. von der Stufe des Zauberers abhängig, gedeckelten Kraft an den Ort angezogen wird?

    Ich habe mal in Python einen Ereignisgenerator geschrieben, der zufällige Kämpfe und weitere Hürden kreiert. Das Programm ist aber noch nicht sehr gut. Bennene die Endung einfach in .py um und führe es z.B. mit QPython aus.

    Können Gegenstände durch den Zauber auch leichter werden? Ein kleiner Zauberstab, den man leicht irgendwo mitreinschmuggeln kann, ist ja in der Regel besser als ein auffäliger, 1,5m hoher Stab.

    [...]

    Aber Beschworene dinge Verschwinden ja nach einiger Zeit wieder[...]

    Könnte man nicht, indem man mit Bindung Beherrschung an die Kreatur bindet und dann noch die Kreatur an sich selbst bindet, eine dauerhaft existierende und kontrollierte Kreatur

    bekommen?

    Auf der Aboreawebsite sind die Aborearegeln schon großteils erklärt. Im PDF unter https://propertibazar.com/arti…3c05d64ab2bcb3b1f14d.html findet zudem eine Komplettübersicht pber alle Spruchlisten. Somit kann man durch ezwas suchen im Internet eigentlich das gesamte Spielsystem und Regelwerk (bis auf z.B. Preise von mag. Gegenständen) finden. Ist das beabsichtigt oder verstößt https://propertibazar.com/arti…3c05d64ab2bcb3b1f14d.html gegen das Urheberrecht?

    Kann man nach dem Berufswechsel auch noch die Spruchlisten des alten Beruf steigern?

    Nur Attribute, die der neue Beruf auch erlernen kann. Ist jemand also wie in meinem Bespiel zuerst Priester und dann dann Krieger, kannst du Leitmagie nicht mehr steigern.

    Sollte man eigentlich jeden Berufswechsel erlauben. Denn Schamane-Priester ist doch eigentlich etwas zu stark. Mithilfe von Blutmagie (y TP -> y MP) und dem Heilspruch des Prietsers (y MP-> 4y TP) kann man ja sehr leicht, solange man 2 oder mehr Kampf Runden Zeit hat, TP und MP auffüllen

    Bei den TP, MP habe ich es so verstanden, dass, weil wenn man z.B. bis Stufe 4 Krieger und dann bei stufenaufstieg zur 5. Stufe auf Priester wächselt, dann ein Stufe 4 Krieger und Stufe 1 Dieb ist, man dann (Stufe alter Beruf) × (Leben alter Beruf pro Stufe + KO-Bonus) + (Stufe neuet Beruf) × (Leben neuer Beruf pro Stufe + KO-Bonus) TP bekommt. Genauso würde ich das mit den MP machen und als Bezugsattribut das des jeweiligen Berufes nehmen. Man könnte dies dann auch auf die Sprüche anwenden, also, dass wenn man Leitmagie formt den CH-bonus und bei anderer Magie den IN-Bonus verrechnet.

    Spielerheft S. 33/ DEFENSIVBONUS wrote:

    [...] Bei mehreren Angreifern kann der DB aufgeteilt werden. Reicht der DB nicht für die Anzahl der Angreifer, dann wird er nur bei denen abgezogen, für die er gereicht hat. [...]

    In eurem Beispiel Troll (4 OB, 4 DB, 7 Rüstung) gegen eine 4er Grupe habt ihr gerechnet, dass der Troll insgesamt eine Verteidigung von 7 + 4 = 11 hat. Er muss ihn aber aufteilen. Sagen wir, er teilt ihn gleichmäßig auf. Dann hat er gegen jeden je eine Verteidigung von 7 + 1 = 8, was die Grupe durchaus übertreffen sollen könnte.

    Ein ähnlicher Weg wäre die Spieler nach etwas zu Suchen lassen, z.B. Artefakt, von dem sie allerdings nicht wissen, welche Macht es tatsächlich hat. Der Antagonist verfolgt sie heimlich, bis die SCs es gefunden haben. Dann wird er versuchen es an sich zu reißen und damit abzuhauen. Die Helden sollten natürlich versuchen dies zu verhindern.

    Für die MP-Kosten wäre es auch logisch, nach

    Spielleiterheft (S. 24) wrote:
    Wenn er den Beruf wechseln will, behält er alle Vorteile seines bisherigen Berufes und kann die seines neuen Berufes hinzugewinnen.

    , das beste der beiden Attribute zu nehmen.

    Ist die Erlernbarkeit von Spruchlisten für die verschiedenen Berufe wirklich sinnvoll?


    1. Warum kann ein Krieger nach dem Zauberer am meisten Spruchlisten erlernen?

    2. Warum kann ein Dieb mithilfe schwarzer Magie Monster beschwören und Gegenstände beleben. Außer Tarnung passen die Sprüche kaum zu meiner Vorstellung eines Diebes. Da passt freie Magie mit Sprüchen, wie (Große) Illusion, Licht/Dunkelheit und Unsichtbarkeit doch viel besser zu einem, auf Heimlichkeit bedachten, stehlenden oder mordenden Dieb.

    Könnte man folgende Sprüche auf die verschriebene Art nutzen?


    Elementare Magie

    • Feuerball

    - Was passiert bei Aufprall -

    entzündet der Ball das Ziel oder

    explodiert er vielleicht sogar oder

    wird einfach nur Schaden

    angerrichtet?

    • Wall

    - Was passiert mit Objekten bzw.

    Kreaturen, die sich dort befinden,

    wo der Wall entsteht. Werden

    diese eingeschlossen?

    Verbrennen sie in einem

    Feuerwall, ertrinken sie in

    einem Wasserwall oder werden sie

    unter einem Erdwall lebendig

    begraben

    - Auch als Brückenersatz nutzbar

    (Dazu wäre relevant, ob der Wall

    auf festem Boden stehen muss,

    wenn man nicht lauter Wälle über

    einander stapeln will)

    Freie Magie

    • Blenden

    - Als (Warn-) Signal in den Himmel

    abfeuern

    • (Große) Illusion

    - An z.B. ein Papier binden, sodass

    dann auf dem Papier etwas

    anderes draufsteht und so

    jemand dazu veranlassen, etwas

    zu unterschreiben, was er

    eigentlich nicht will

    - An sich selbst binden, um sich zu

    verkleiden

    • Explosion / Druckwelle

    - Zum Zerstören eines Gegenstands

    nutzen (z.B. zum Aufsprengen

    einer Tür oder Einstürtzen einer

    Mauer)

    Bedenkt man aber, dass selbst eine vergleichsweise kleine Windenarmbrust (Englische Winde) auch mal 30-60 Sekunden zum Laden braucht

    Laut Regelwerk dauert aber das Nachladen einer normalen Ambrust nur eine Runde. Eine halbe bis eine Minute würde 5 bis 10 Kampfrunden bedeuten.