Posts by McMuffin

    Hallo Leute, da ich mich gerade mit der Gestaltung von Festspielen beschäftige wollte ich euch mal fragen wie ihr die Mechaniken bei verschiedenen Wettbewerben handhabt.

    Ich denke da an verschiedene Disziplinen wie "Baumstamm werfen", "Ringen", "Gesangswettbewerbe", "Gedichtwettbewerbe" und "Wetttrinken". Wie spielt ihr sowas aus?
    Falls euch noch andere Disziplinen und passende Mechaniken dazu einfallen, immer her damit. :)

    Ich greife die Idee von aufiblue mal auf. Du kannst deine Spieler für jede Kampfaktion etwas ansagen lassen was sie tun wollen. Wollen sie z.b. einen Troll den Kopf abschlagen so wird dies wohl ein schwieriges unterfangen und der Spieler der dies versucht könnte einen kleinen Malus bekommen. Arbeiten sie aber gut zusammen könnte dies Bonis bringen:
    z.B. der Zwerg möchte den Troll in die Knie zwingen und verpasst ihn einen Schlag in die Kniekehle welcher gelingt. Dies macht nicht nur Schaden sondern der Troll geht im szenerischen Bild auf die Knie. Der Dieb möchte die Chance nun nutzen um den Troll seinen Dolch, in die nun greifbare Kehle, zu rammen. dies ist nun wahrscheinlicher. Darauf könnte er einen Bonus bekommen.
    Natürlich kannst du das mit den Bonis lassen, und einfach mit dem beschreiben des Kampfes arbeiten. Nutze doch auch die Zeit. Laufen Spieler durch einen Wald und ein Pfeil saust aus dem dichten Unterholz, so lassen ihnen nicht viel Zeit zu reagieren. Überlegen sie wie sie nun vorgehen wollen, so lasse direkt den nächsten Pfeil auf die Spieler los. Sie sollten verstehen das sie sich erstmal in Deckung begeben sollten um in Sicherheit zu gelangen.
    Arbeite mit kritischen Fehlschlag und kritischen Erfolg. Erleidet der Spieler einen kritischen Fehlschlag so könnte es sein das er einen Hieb parieren wollte und daraufhin sein Schwert verlor. Dies muss er in der nächsten Kampfrunde nun erstmal wieder holen.

    Nutze deine Fantasie um den Kampf und das "Schlachtfeld" zu beschreiben. Lass deine Spieler entscheiden wie sie kämpfen und was sie mit ihren Waffen tun. Meine Gruppe liebt diese dynamischen Kämpfe. Die Freude und der Jubel am Tisch sind bei einer gewürfelten 15 riesengroß wenn der Krieger weiß das gleich sein Schwert das Herz des Goblins durchdringt und der Spielleiter diesen Erfolg genauer beschreibt. So kommst du vom stumpfen "austeilen und einstecken" weg.

    Das ist natürlich eine starke Hausregel. Nur noch eine Frage zu deinem Beispiel oben: Der Dieb möchte mit zwei Dolchen kämpfen. Da Dolche Kleine Waffen sind braucht er eine Mindeststärke von 5 und einen Waffenrang von 5 (=10). Jetzt hat er nur Stärke 4 und im Waffenrang 3 (=7). Oben schreibst du er bekommt einen Malus von -2. Müsste das nicht ein Malus von -3 sein? Oder habe ich etwas übersehen?

    Hey Leute. Ich melde mich auch wieder mal, wir stecken zwar noch mitten im oben benannten Abenteuer, aber ich bereite natürlich immer vor. Ich wollte euch daher heute mal fragen ob ihr selbst schon mal das Abenteuer "Ein Ork kommt selten allein" gespielt habt. Dessen Ansätze sind ja bereits im Heft. Mich würde mal interessieren wie ihr es ausgestaltet habt oder im allgemeinen wie eure Gruppe da so gehandelt hat/auf welche Ideen sie gekommen sind.

    :D

    Lass die Geschichte doch so laufen das der Zwerg in die Klinge das Metall schmiedet. Und die Helden dies wirklich nicht wissen. Durch Umstände gelangen sie dann auch daran. Des nachts wird ihnen das Schwert gestohlen, je nach Probe..wachen die Helden entweder auf und sollten sie den Dieb mit dem Schwert angreifen dann werden seine dämonischen Mächte beschworen und noch mehr Unheil wird über die Helden gebracht. z.b Ein Dämon wird beschworen welcher den Paladin unterstützt, oder den Kult des Zwerges. Sollte es dem Dieb gelingen, so waren seine Absichten vlt. gar nicht übel. Der Dieb könnte einer kleinen Gilde angehören welche den dämonischen Kult des Zwerges schon lange beobachtet, sie wollten die Chance nutzen und das Schwert aus dem Verkehr ziehen, da sie über dessen Kräfte bescheid wissen. Gelingt es dem Dieb so lass die Helden doch seine Spuren verfolgen und sie letzten Endes mit der Gruppe in Kontakt treten. Diese zeigt dann ihre gute Absicht und erklärt den Helden alles. In der Gruppe müssen ja nicht viele Leute sein, aber es könnten zwei Menschen, ein Zwerg, Ein Elf, ein Gnom und ein friedlicher Ork sein..ein bunter Haufen also. Diese könnten dann im weiteren mit den Helden zusammen arbeiten um den Paladin aufzuhalten. Sie wären wichtige Verbündete welche den Helden in brenzligen Situationen helfen oder in Kämpfen sogar ihr Leben aufs Spiel setzen. So hast du einige Charaktere, die für dramatische oder befreiende Situationen sorgen, falls das Würfelglück mal nicht hält. Und so könnte am Ende der Kampagne eine epische Schlacht entstehen oder eine Motivation mehr für die Helden falls sie sich mit Personen der Gruppe anfreunden und diese am Ende vom Paladin gefangen oder sogar geopfert/hingerichtet werden --> Motiv - Befreien/Rache. Wäre jetzt meine spontane Idee. :)

    Am Ende gibt es einen größeren Kampf, ich kann mal nur die TP nennen. Im Optimalfall kämpfen:
    5 Helden + Gargyle Wächter des Ghalgrat (TP 58) +Zauberin Ilinalta (TP 12) + Zwei der Kriegerinnen von Shuria, deren Werte ich noch nicht habe
    gegen
    Berthor (TP 45) + Neuntöter (TP 40) + Kennet alias Der Häcksler (TP 40) + 12 Draufgänger (TP 35)

    Die 12 Draufgänger erscheinen jedoch in zwei Wellen. So ist bisher der Plan.

    Was für Werte würdet ihr denn einer Shurinesin geben, eine Kriegerin, die im Kindesalter bereits zum Kampf ausgebildet wurde. Sie ist storyrelevant, kämpft mit einem Schwert bzw. Säbel und soll die Lvl. 3 Helden im Bosskampf unterstützen. Hab mir gerade so viele Werte für verschiedene wichtige Charaktere ausgedacht das mir partout nichts mehr einfällt, vlt. könnt ihr mir helfen. xD

    Das erinnert mich ein wenig an die Buchgeschichte davon. Da gibt es einen Zauberer namens Dorregaray, der ist Tierschützer und möchte den goldenen Drachen beschützen, hat auch ein Privatzoo zuhause. Nur hat er keine böse Absicht. Da werde ich ihn mal ein wenig anpassen, oder noch einen zusätzlichen Zauberer erfinden. Vielen Dank für deine Hilfe! :)

    Hawkeye   meister chicken Da euch beiden ja die Episode vom Witcher bekannt ist an der ich mich grob orientieren möchte..möchte ich euch mal fragen ob ihr noch Ideen hättet wie man etwas grundlegend anders machen kann oder was man sich noch dazu überlegen könnte, was aber auch in diesen Rahmen passt? Ein Mitspieler könnte diese Episode nämlich auch geschaut haben und ich möchte vermeiden das er da Parallelen erkennt. :)

    Wahlfriese Ja genau, bestenfalls kommt es nicht zum Kampf zwischen ihnen, sondern ich würde das am Ende der Gargoyle das "Opfer" ist und die Spieler ihn gemeinsam mit einigen alten Bekannten vor den restlichen Jägern beschützen. Obwohl das ein oder andere Gruppenmitglied bestimmt nichts gegen eine neue Charaktererstellung hätte.
    Hawkeye Wenn du mit Originalgeschichte die Kampagne welche mit dem Abenteuer "Elisera" startet meinst...dann nein. Sie haben bisher lediglich das erste Abenteuer gegen die Banditengruppe auf dem Buckel gespielt, welche im Heft steht. :)

    Hawkeye Ich habe einen Gigantischen Gargoyle gefunden. Dieser ist mit Diamanten besetzt, lebt im Ghalgrat, hat die Form eines riesigen Vogels (größer als ein Troll) und heißt "Drei schwarze Vögel".
    (Geb einfach mal bei der Suche "Monster des Monats" ein und such dir den Artikel raus in dem viele aufgezeichnet werden, dort findest du dann den Artikel "Gargylen des Ghalgrat" und die Werte eines Gigantischen Gargoyle). :)

    Hey Leute, abermals plane ich ein Abenteuer welches ich "Die Jagd" nenne. Hier treffen die Spieler erneut auf Ilinalta. Im Grunde wird eine Jagd im Ghalgrat auf ein Wesen veranstaltet. Dazu finden sich Jagdgruppen, ich denke da an eine Schar Zwerge, an einige Draufgänger die es wirklich drauf haben, an alte Bekannte, Ilinalta, einen ehrenhaften Ritter etc. Es wird quasi zu einem Wettstreit wer das gejagte Wesen am schnellsten und effizientesten erledigt. Ich habe schon einen groben Plan über die Abläufe, jedoch überlege ich stark welches Wesen die Gruppe jagen soll. Hättet ihr Ideen, was es ist? Es soll ein Wesen sein was äußerst selten und stark ist, da es bereits erheblichen Schaden angerichtet hat. Offensichtlich wäre natürlich ein Drache, aber den finde ich fast zu heftig für meine Level 3er Gruppe. Am Ende soll sich jedenfalls entpuppen, dass das Wesen nur aus Notwehr gehandelt hat und durchaus vernunftbegabt ist. Im Twist könnte es also passieren dass das Wesen am Ende von den Spielern gegen die Jäger verteidigt wird.
    Habt ihr Ideen? Ich würde mich freuen.
    Liebe Grüße :)