Posts by McMuffin

    Hey Leute. Ich melde mich auch wieder mal, wir stecken zwar noch mitten im oben benannten Abenteuer, aber ich bereite natürlich immer vor. Ich wollte euch daher heute mal fragen ob ihr selbst schon mal das Abenteuer "Ein Ork kommt selten allein" gespielt habt. Dessen Ansätze sind ja bereits im Heft. Mich würde mal interessieren wie ihr es ausgestaltet habt oder im allgemeinen wie eure Gruppe da so gehandelt hat/auf welche Ideen sie gekommen sind.

    :D

    Lass die Geschichte doch so laufen das der Zwerg in die Klinge das Metall schmiedet. Und die Helden dies wirklich nicht wissen. Durch Umstände gelangen sie dann auch daran. Des nachts wird ihnen das Schwert gestohlen, je nach Probe..wachen die Helden entweder auf und sollten sie den Dieb mit dem Schwert angreifen dann werden seine dämonischen Mächte beschworen und noch mehr Unheil wird über die Helden gebracht. z.b Ein Dämon wird beschworen welcher den Paladin unterstützt, oder den Kult des Zwerges. Sollte es dem Dieb gelingen, so waren seine Absichten vlt. gar nicht übel. Der Dieb könnte einer kleinen Gilde angehören welche den dämonischen Kult des Zwerges schon lange beobachtet, sie wollten die Chance nutzen und das Schwert aus dem Verkehr ziehen, da sie über dessen Kräfte bescheid wissen. Gelingt es dem Dieb so lass die Helden doch seine Spuren verfolgen und sie letzten Endes mit der Gruppe in Kontakt treten. Diese zeigt dann ihre gute Absicht und erklärt den Helden alles. In der Gruppe müssen ja nicht viele Leute sein, aber es könnten zwei Menschen, ein Zwerg, Ein Elf, ein Gnom und ein friedlicher Ork sein..ein bunter Haufen also. Diese könnten dann im weiteren mit den Helden zusammen arbeiten um den Paladin aufzuhalten. Sie wären wichtige Verbündete welche den Helden in brenzligen Situationen helfen oder in Kämpfen sogar ihr Leben aufs Spiel setzen. So hast du einige Charaktere, die für dramatische oder befreiende Situationen sorgen, falls das Würfelglück mal nicht hält. Und so könnte am Ende der Kampagne eine epische Schlacht entstehen oder eine Motivation mehr für die Helden falls sie sich mit Personen der Gruppe anfreunden und diese am Ende vom Paladin gefangen oder sogar geopfert/hingerichtet werden --> Motiv - Befreien/Rache. Wäre jetzt meine spontane Idee. :)

    Am Ende gibt es einen größeren Kampf, ich kann mal nur die TP nennen. Im Optimalfall kämpfen:
    5 Helden + Gargyle Wächter des Ghalgrat (TP 58) +Zauberin Ilinalta (TP 12) + Zwei der Kriegerinnen von Shuria, deren Werte ich noch nicht habe
    gegen
    Berthor (TP 45) + Neuntöter (TP 40) + Kennet alias Der Häcksler (TP 40) + 12 Draufgänger (TP 35)

    Die 12 Draufgänger erscheinen jedoch in zwei Wellen. So ist bisher der Plan.

    Was für Werte würdet ihr denn einer Shurinesin geben, eine Kriegerin, die im Kindesalter bereits zum Kampf ausgebildet wurde. Sie ist storyrelevant, kämpft mit einem Schwert bzw. Säbel und soll die Lvl. 3 Helden im Bosskampf unterstützen. Hab mir gerade so viele Werte für verschiedene wichtige Charaktere ausgedacht das mir partout nichts mehr einfällt, vlt. könnt ihr mir helfen. xD

    Das erinnert mich ein wenig an die Buchgeschichte davon. Da gibt es einen Zauberer namens Dorregaray, der ist Tierschützer und möchte den goldenen Drachen beschützen, hat auch ein Privatzoo zuhause. Nur hat er keine böse Absicht. Da werde ich ihn mal ein wenig anpassen, oder noch einen zusätzlichen Zauberer erfinden. Vielen Dank für deine Hilfe! :)

    Carolus   meister chicken Da euch beiden ja die Episode vom Witcher bekannt ist an der ich mich grob orientieren möchte..möchte ich euch mal fragen ob ihr noch Ideen hättet wie man etwas grundlegend anders machen kann oder was man sich noch dazu überlegen könnte, was aber auch in diesen Rahmen passt? Ein Mitspieler könnte diese Episode nämlich auch geschaut haben und ich möchte vermeiden das er da Parallelen erkennt. :)

    Wahlfriese Ja genau, bestenfalls kommt es nicht zum Kampf zwischen ihnen, sondern ich würde das am Ende der Gargoyle das "Opfer" ist und die Spieler ihn gemeinsam mit einigen alten Bekannten vor den restlichen Jägern beschützen. Obwohl das ein oder andere Gruppenmitglied bestimmt nichts gegen eine neue Charaktererstellung hätte.
    Carolus Wenn du mit Originalgeschichte die Kampagne welche mit dem Abenteuer "Elisera" startet meinst...dann nein. Sie haben bisher lediglich das erste Abenteuer gegen die Banditengruppe auf dem Buckel gespielt, welche im Heft steht. :)

    Carolus Ich habe einen Gigantischen Gargoyle gefunden. Dieser ist mit Diamanten besetzt, lebt im Ghalgrat, hat die Form eines riesigen Vogels (größer als ein Troll) und heißt "Drei schwarze Vögel".
    (Geb einfach mal bei der Suche "Monster des Monats" ein und such dir den Artikel raus in dem viele aufgezeichnet werden, dort findest du dann den Artikel "Gargylen des Ghalgrat" und die Werte eines Gigantischen Gargoyle). :)

    Hey Leute, abermals plane ich ein Abenteuer welches ich "Die Jagd" nenne. Hier treffen die Spieler erneut auf Ilinalta. Im Grunde wird eine Jagd im Ghalgrat auf ein Wesen veranstaltet. Dazu finden sich Jagdgruppen, ich denke da an eine Schar Zwerge, an einige Draufgänger die es wirklich drauf haben, an alte Bekannte, Ilinalta, einen ehrenhaften Ritter etc. Es wird quasi zu einem Wettstreit wer das gejagte Wesen am schnellsten und effizientesten erledigt. Ich habe schon einen groben Plan über die Abläufe, jedoch überlege ich stark welches Wesen die Gruppe jagen soll. Hättet ihr Ideen, was es ist? Es soll ein Wesen sein was äußerst selten und stark ist, da es bereits erheblichen Schaden angerichtet hat. Offensichtlich wäre natürlich ein Drache, aber den finde ich fast zu heftig für meine Level 3er Gruppe. Am Ende soll sich jedenfalls entpuppen, dass das Wesen nur aus Notwehr gehandelt hat und durchaus vernunftbegabt ist. Im Twist könnte es also passieren dass das Wesen am Ende von den Spielern gegen die Jäger verteidigt wird.
    Habt ihr Ideen? Ich würde mich freuen.
    Liebe Grüße :)

    Hallo,
    meine Gruppe ist mittlerweile gut im Spiel angekommen und seit dem letzten Spielabend auf Level 3. Wenn wir jetzt Elisera spielen wollen, also die Kampagne..ist diese ja für Spieler unter der Stufe 3 empfohlen. Sollte ich es als "Einstieg in die Kampagne" dann eher überspringen, weil es zu leicht wird? Oder sollte ich es anpassen? Wenn ja, wie?
    Liebe Grüße
    :)

    Stein Kiesel ja, es kann ihr schon einige Vorteile erschaffen, mit dementsprechend schweren Gegner wird sich die Gruppe dann auch längerfristig auseinandersetzen, da ist es nur fair dass sie zumindest gewissen Magieresistenzen besitzt. Danke für deinen Tipp.

    Wahlfriese Sehr schöne Idee, die ich so einarbeiten werde. Ja du hast Recht, die Schamanin wird von einer Spielerin gespielt, welche jetzt noch nichts von der Drachenseele weiß. Ihr Charakter hat es also in der Kindheit selbst nicht mitbekommen. Aber ich hätte mir es so gedacht dass sie aufgrund ihres Alters die Macht ihrer Drachenseele nun erst nutzen kann, daher hat sich vorher nie ein Zeichen gezeigt. Oder ein Ereignis löst es aus dass sie die Macht nutzen kann, nur welches? Am nächsten Spielabend werde ich die Gruppe und eben die Spielerin damit überraschen, dass sie plötzlich Macht im Kampf hat, resistenzen gegen feuer zeigt und ihr in der nähe schuppen wachsen. Sie müssen, dann natürlich selbst hinterfragen was das sein könnte. Wobei aber in meiner Geschichte ein anderer Drachengeborener direkt seine Jünger ausschickt um Jagd auf die Schamanin und die Gruppe zu machen, da er ihre Präsenz spürt und sie unter dem Deckmantel "Sie ist eine Betrügerin" schnellstens los werden möchte, bevor sie zu mehr Macht kommt.

    Alles klar vielen lieben Dank. Dann steht dem nächsten Abenteuer fast nichts mehr im Weg.
    Wie der Titel schon verrät, hab ich diese Diskussion ja für "Inspirationslücken" quasi Ideen geöffnet. Zur Zeit schreib ich für meine Gruppe eine Art kleine Kampagne. Die steht auch soweit, nur für den Anfang fehlt mir noch etwas und da wollte ich euch mal fragen.
    Ich möchte dass meine Schamanin der Gruppe (spielt Richtung Kräuterkundler/Hexe) eine Drachenseele besitzt. Sie weiß natürlich nichts davon. Und dies zeigt sich dann. Nur in welcher Form? Ich habe überlegt dass sie einfach immens viel Macht hat z.B. pro Abenteuer einen Machtspruch ausüben kann, welcher alle Gegner in Flammen setzt oder zur Seite stößt, oder dass sie einmal pro Tag das Wetter beeinflussen kann. Aber irgendwie bin ich damit noch nicht ganz zufrieden. Fällt euch etwas ein was ihre Drachenseele bezweckt, bzw. wie sie sich äußern könnte. Welche Fähigkeit(en) sie besitzt die die anderen nicht haben? Ihr Charakter ist gerade einmal 17 Jahre alt.
    Ich möchte dies als Grund für die Kampagne aufgreifen, da sich dann ein Widersacher findet der sie voller Neid vernichten möchte, was ihm natürlich Probleme beschert, da die Schamanin quasi aufgrund ihres Alters das Nesthäkchen der Gruppe ist.

    Habt ihr Ideen? Mir fällt nichts erfrischendes ein...

    Hallo ihr lieben. Das Abenteuer mit dem Halblingsdorf wurde gespielt und es ist super bei meiner Gruppe angekommen, dies wird aufjedenfall als kleine Kampagne weitergeführt. Nur führt es die Spieler in neue Gefilde. Da hätte ich direkt mal eine Frage.
    Wie handhabt ihr das mit neuen Länder bezüglich der anderen Sprache und anderen Währung?
    Außerdem hätte ich noch eine andere Frage und zwar geht es um die Charakterbögen, wie können die Spieler ihre Attribute wie Stärke, Geschick etc. verbessern? Gar nicht? Gebt ihr ihnen hin und wieder Punkte für z.B. Training oder besonders gute Einfälle, oder bekommen sie bei euch gar einen gewissen Satz an Entwicklungspunkten pro Stufe?
    Liebe Grüße,
    McMuffin :)