Posts by Hawkeye

    Wenn mich jetzt ein Spieler fragen würde ob man mal eine Kampagne GEGENEINANDER spielen könnte... Ich wüsste nicht wie ich das Händeln sollte.(Davon abgesehen, dass ich auch nicht viel Lust drauf hätte ;))

    Meine Neugier hast du jetzt aber geweckt! Gibt es sowas überhaupt in der Welt des PnP Rollenspiels? Wenn ja: wie Sieht denn sowas aus? Also klar, ein paar Ansätze kann ich mir Vorstellen, aber das Problem ist doch, dass du quasi jeden Spieler einzeln oder gar im Geheimen "abhandeln" müsstest. Ich kann mir nicht vorstellen wie man so etwas halbwegs praktikabel umsetzen könnte :/

    Hawkeye wrote:

    ...Klar, man kann damit keinen besonders effizienten Charakter machen...


    Weil er nur auf ein Attribut einen Bonus bekommt, dafür aber auf Zwei einen Malus. Ich wollte damit ausdrücken, dass damit natürlich nicht der beste, ausgewogenste Charakter zustande kommt. Da schwingt wohl was von meiner PnP Gruppe mit, denn wir habe 1-2 Spieler die jeden Attributspunkt dreimal Umdrehen bevor er ausgegeben wird :rolleyes:

    Keine Regelfrage, nur ein Gedankenspiel :/


    Ich habe mich gerade gefragt was eigentlich dagegen spricht einen Goblin zu Spielen. In der erweiterten Monsterliste sind ja sogar die Werte angegeben. Klar, man kann damit keinen besonders effizienten Charakter machen, aber Rollenspieltechnisch wäre es vielleicht ganz interessant. Davon abgesehen würden sich ja ganz neue Möglichkeiten auftun. Spontan hatte ich die Idee, mal ein Abenteuer für eine komplett aus Goblins bestehende Truppe zu schreiben. Ich Wette da könnte man ein Paar ganz lustige Sachen machen.


    Was sind denn eure Meinungen dazu? Hat schon mal jemand versucht Wesen aus der Monsterliste ins Spiel zu integrieren?

    Ne. Dann hättest du ja zwei Schwerter. Du führst einfach das eine Bastardschwert mit beiden Händen.


    Ist das die Antwort die du suchst? Oder hab ich die Frage falsch verstanden?

    Firemaster640 wrote:

    Ein Dorf hatte Probleme mit Goblins die ihre Schaafe klauen, ich habe mithilfe von Kreide das Zeichen des Gottes auf jeden Pfahl gezeichnet um eine Zone zu erschaffen. Der Spielleiter hat daraufhin beschlossen, weil Aenora auch den Aspekt des Todes hat, dass alles in dieser Zone stirbt wenn es den Wurf verkakt. Daraufhin wurden aus 10 Goblins nurnoch 3 und diese wurden von den Begleitern, die der SL mit stellte schnell erledigt. :-)

    Gott machts möglich ;-) [und ein zuvorkommender Spielleiter]

    Wenn wird das gewesen wären, hätten wir wahrscheinlich vergessen die Todeszone danach wieder zu entschärfen, so verpeilt wie wir sind ^^

    Kurze Frage: Beim Zauber "Symbol" steht ja: Kann Unleben (Leben) vertreiben.

    Drunter steht aber, dass ein Dunkler Priester statt Unleben, Leben vertreiben kann. Heisst das die Option Leben zu vertreiben gilt nur für dunkle Priester? Oder können das alle Priester?

    Ich frage hier nicht weil ich Meckern will, sondern einfach aus Interesse. Bei Zwergen erklärt sich die Klassenlimitierung ziemlich von selbst, durch den Hintergrund des Volkes. Aber bei den Elfen liest man ja die ganze Zeit von irgendwelchen Kriegen die sie geführt haben.

    TheDuke wrote:

    Ich glaube du machst es dir etwas schwer.

    Hm, wahrscheinlich hast du recht. Am besten ich spiel erstmal und relaxe, anstatt für jede Stufe vorauszuplanen.

    Hallo, ich hoffe ich nerv euch nicht :), aber ich hab noch eine Frage. Wie viele EP sollte man pro Sitzung vergeben? Unsere Sitzungen dauern im Schnitt immer so 2 1/2 - 3 stunden. Wir benutzen die "schnelle Methode" um die EP zu berechnen. Wie lange sollte es denn dauern bis die SC aufsteigen? Ich weiß, das ist eine vage Frage, aber ihr könnt mir ja vielleicht sagen wie ihr das handhabt.

    Ich habe ein paar fragen :). Also, angenommen ein Schamane der Stufe 4 hat Rang 5 in wilder Magie. Er möchte den Zauber Tierfreund(Rang 5) wirken. Wäre das ein einfaches Manöver (MS 8 ) oder ein schweres (MS 10)?

    Und beim Wurf auf das Manöver, wird dann wie beim Zaubern in herausfordernden Situationen, der rang in der Spruchliste + der Attributsbonus hinzugezählt?

    Und wie senkt man die kosten am besten? Mein Vorschlag wäre zum Beispiel 2/4 für Spruchliste und 2/3 für Magie entwickeln. Was meinst du?


    aufiblue wrote:

    Wenn er ständig nervt, kannst du ihm ja vielleicht so ganz nebenbei irgendeinen Gegenstand oder so zuspielen, der das Erlernen von Zaubersprüchen leichter macht und dadurch die Kosten ein wenig heruntergesetzt werden ;)

    Ich bin nicht unser SL :). Auch wenn ich irgendwie der Hauptbeauftragte für Regelfragen bin xD. Aber ich werde deinen Vorschlag definitiv weiterleiten.

    Wir ihr vielleicht schon an den ganzen Beiträgen von mir gemerkt habt, spielen ich und meine Gruppe wieder verstärkt Aborea :). Wir haben jetzt folgendes Problem: Einer meiner Mitspieler spielt einen Schamanen und jammert die ganze Zeit darüber wie teuer alle Fähigkeiten sind (Glaubt mir, es ist nervig). Er hat schon mehrmals eine Anpassung der Fähigkeitskosten gefordert. Jetzt ist die Frage: Anpassung vornehmen, Ja oder Nein? Ich bin ja der Meinung dass es ja bestimmt seinen Grund hat, dass der Schamane so ist wie er ist. Was sind denn die Stärken des Schamane? Vielleicht spielt er ihn ja einfach falsch.