Posts by Loric

    Kurze Antworte:


    Mein erster SC war vollkommen fürs Kämpfen ausgelegt, sind dann aber irgendwann gestorben.


    Jetzt spiele ich beispielweise einen Mensch/Dieb, ganz ohne Magie, einfach weil es zu meiner Hintergrundgeschichte passt. Diese Mal hab ich auch einfach Schwimmen/Wissen usw. geskillt, weil ich dieses Mal mehr Wert auf Roleplay lege :)

    Das Problem besteht bei meiner aktuellen Gruppe auch. Ich habe einen Haufen "Fachidioten", meistens fürs Kämpfen geeignet aber mehr ist nicht drin :D

    Wäre es also besser, in die Breite zu skillen, anstatt den fünften Punkt in Waffen oder Magie zu stecken?

    Klar, es hängt auch immer vom Roleplay ab, wie eine Skillung passt, aber als Spielleiter habe ich öfter Probleme, Proben zu bestimmen, weil selbst einfache Proben nicht bestanden werden.

    Dabei orientiere ich mich an den Werte im Spielleiterheft.

    Also entweder wird immer schlecht gewürfelt oder es kann nicht schaden, ein paar Punkte in andere Talente zu stecken.


    Um ein Beispiel zu nennen:

    Wenn ich eine Probe von sieben ansage, kann meistens nur ein Attributsbonus angerechnet werden, weil ansonsten kein passendes Talent genommen wurde.

    Dieser Bonus beträgt meistens zwei. Das bedeutet, um eine einfache Probe zu bestehen, muss eine fünf oder höher geworfen werden.

    Und 50% Erfolgschance bei einer einfachen Probe kommt mir zu gering vor.


    Kennt ihr das Problem, habt ihr Tipps für mich :)