Posts by T.F.

    Zeit musst Du nur dort verwenden, wo es aufgrund der Spielregeln (zB Dauer von Zaubern oder Effekten) wichtig ist oder Du es für relevant hältst. Ich würde da aber keine Wissenschaft daraus machen. Wo Zeit das Spiel bereichert, sollte man sie verwenden, dort wo sie eher stört, sollte man darauf verzichten.

    Hi Thomas!


    Es handelt sich immer um die Zeit innerhalb der Spielwelt, also die Zeit, die für die Charaktere vergeht. So kann in einer 5-stündigen Spielsitzung ein ganzes Jahr in der Spielwelt vergehen oder auch nur 10 Minuten - je nachdem was die Spieler mit ihren Charakteren so anstellen. Ereignislose Zeit kann auch einfach übersprungen werde. Ihr müsst also nicht 10 Stunden schweigend am Tisch sitzen, wenn Eure Charaktere 10 Stunden bis zum nächsten Dorf brauchen.

    Hi Lore Ludwig,


    die Stelle zum Kampf mit zwei Waffen findest Du schon auf Seite 16, allerdings im Spielleiterheft (Heft 2). Dort ist der Malus -2, -4 oder -6.


    Schnelles Schießen von mehreren Pfeilen findest Du ebenfalls dort, allerdings ist der Malus hier -3 für jeden zusätzlichen Pfeil. Über den Talentbaum kann der Waldläufer diesen Malus auf -2 reduzieren. Der Malus wird dann effektiv so hoch wie beim Kampf mit zwei Waffen/Mehrfachangriff (2 Pfeile -2, 3 Pfeile -4 usw. statt -3, -6 etc).

    Heilzauber erfordern in der Regel die Berührung des Ziels, was die Bewegungsfreiheit (und damit die Möglichkeit auf Angreifer zu reagieren) einschränkt. Man könnte die Regel für das Zaubern in herausfordernden Situationen (Spielerheft S. 40) anwenden, auch wenn das Zaubern im Kampf eigentlich keinen Wurf erfordert (außer bei einer Verletzung). Da der Heiler beide Hände nutzen muss, würde ich daher eher die Regel für den Kampf mit zwei Waffen (SL-Heft S. 16) anwenden.


    Voraussetzungen: Eine Hand frei zum Zaubern & einhändige Waffe oder Schild

    Abzug auf KB (und damit auch Reduzierung des DB): je nach Länge der Waffe

    Wird der Heiler verletzt: Manöver für Zaubern in herausfordernden Situationen

    Verstehe jetzt nicht ganz, was Du meinst :/

    Also es ist ja schon so gemeint, dass Gnome den Elementen dienen.

    Das mit dem weiteren Element ist sicherlich mit Intention erwähnt worden, wenngleich ich hier auch Sebastian fragen müsste, was da genau hinter steckt. Versteh es vielmehr als Angebot, das Du nutzen kannst oder auch nicht.

    Ein Gnom könnte, wenn er in einer anderen Gesellschaft lebt, auch deren Götter verehren. Ansonsten gilt für die gnomische Gesellschaft laut Regeln

    Spieler-Heft, S. 59 wrote:

    Die Gnome glauben daran, dass alles aus den Elementen besteht. Diese sind lebendig und die einzigen Götter. Sie stehen für Gutes und Schlechtes gleichermaßen. Der Legende nach gibt es neben den bekannten Elementen noch ein weiteres.

    Aber wie immer gilt auch hier: Macht das Spiel zu Eurem!

    Charaktere, die in einer Welt voll Magie großgeworden sind, sollten auch mit Technik kein Problem haben, ist es doch in ihren Augen nur eine andere Art der Magie. Waffen und Rüstungen können zwar besser sein, als das, was sie gewöhnt sind und auch die Handhabung von Waffen und Fahrzeugen kann unbekannte Fertigkeiten erfordern. Im Großen und Ganzen sehe ich erstmal keine wirklichen Probleme. Problematisch kann es nur dann werden, wenn Hightech in die Vergangenheit gebracht wird (Superwaffe grillt alle Gegner).

    Da man bei Schriftrollen normal MP aufwenden muss, würde ich nein sagen. Nur wenn der Zauber über der eigenen Stufe ist, dann ist ein Manöver fällig (siehe Zaubern über der eigenen Stufe).

    Hab mal allgemeine Fragen zu Waffen bzw zu neueren Waffen oder Waffenentwicklung. Nun, die Waffen in den Heften sind ja eher Basis-Waffen und recht langweilig. Wollte mal nachfragen wie man spezielle Waffen ins Spiel bringt. Habt ihr dafür Muster/Listen oder sogar Beispiele? Und ist es möglich Waffen zu verbessern? Beim Schmied oder so. Wir haben jetzt 4 Abenteuer gespielt und irgendwann hat man so viel Kohle dass man eigentlich jede Waffe kaufen kann. Will man aber nicht, da man in der entsprechenden Fertigkeit keine/kaum Punkte hat.

    Verbesserungen kann man in Form von Bonussen (OB/DB/Schaden/INI), "weichen" Werten (zB geringeres Gewicht/Länge) oder besonderen Fähigkeiten (Kann bestimmte Kreaturen leichter verletzen / Kehrt zurück, wenn man es wirft etc pp) handhaben. Da die Höhe des Angriffswurfes von der Fertigkeit abhängt und ein hoher Wurf auch mehr Schaden verursacht, muss man nicht unbedingt eine bessere Waffe haben. Irgendwann wird es nämlich auch lächerlich, wenn ein Stufe 5 SC mit einer supermagischen Waffe herumläuft, nur weil er nicht weiß, wohin mit der "Kohle". Da scheint dann grundlegend bei der Vergabe von Reichtümern etwas nicht zu passen. SC haben ja nicht nur Einnahmen, sondern auch Ausgaben. Und man kann auch mehr kaufen, als nur Waffen.

    Ja siehst du richtig. Ob man es vernachlässigt kann ist so eine Sachen. Um so höher du Gezielte Sprüche gelevelt hast um so besser trifft man. Ist jetzt die Frage gegen was man würfeln muss wenn man Feuerregen nutzt.

    Gezielte Zauber, welche Schaden verursachen, werden wie ein regulärer Angriff gewertet. Der Basisschaden wird durch den Zauber festgelegt (Analog zum Waffenschaden). Jeder Punkt beim Manöver über der Verteidigung erhöht den Schaden um einen Punkt!

    Ja für die andere brauch man nicht würfeln.

    Es sei denn, man wirkt sie durch einen Zauberstab ;) Aber ja, wenn bei einem Zauber in der Spruchliste nicht explizit angegeben wurde, dass er gezielt ist, dann braucht man Gezielte Sprüche nicht.