Posts by T.F.

    Erstmal vielen Dank für Deine Arbeit! Wenn Du magst, dann könnten wir die ggf bei uns auf der Webseite anbieten.

    Ich dachte ich könnte mich daran orientieren zur eigenen Charaktererstellung.

    Leider ist mein Vertrauen relativ schnell gesunken. Der Zwerg kauft bspw. für extrem viel Geld ein. Die Menschenzauberin hat einen BMI von 17 🤣 (sorry, aber wer dachte das wäre eine gute Idee).

    Mich verwundert eher, dass jemand auf die Idee kommen könnte, den BMI auszurechnen :D

    Die Angaben sind rein willkürlich vom Autor gewählt. Möglicherweise hatte er das Bild einer spindeldürren Maid vor sich. Wer weiß? Die Angaben sind für das Spiel vollkommen irrelevant und können nach Belieben geändert werden. Regeltechnisch wird der SC dadurch weder besser, noch schlechter.


    Was den Zwerg im Speziellen und die anderen SC im Allgemeinen angeht: Die SC wurden ursprünglich nach einem anderen Spielsystem (Rolemaster) gebaut. Für die Übernahme in das Spielsystem von ABOREA mussten sie konvertiert werden. Da ABOREA aber sehr viel reduzierter daher kommt, war eine 1:1-Konvertierung nicht möglich. Es wurden von mir daher die mE für Spieler der 1. Stufe wichtigsten Fertigkeiten gewählt. Die Ausrüstung habe ich 1:1 übernommen, auch wenn sie nach den Regeln zur Charaktererstellung nicht möglich gewesen wären. Es handelt sich hier schließlich um Charaktere mit Hintergrund (und manches im Besitz der SC könnte im Laufe der Kampagne besondere Bedeutung haben).


    Aber im Ernst, macht es Sinn als Waldläufer-Elf 6 AP für Magie aufzuwenden bei Kosten von je 3 AP?! Der Rest für Wissen: Kultur. Vlt macht es auch Sinn, dann könnte man Magie wirken + Pfeile schießen im Kampf, aber wäre es nicht sinnvoller wenigstens Intelligenz höher zu setzen, so dass man mehr Magie wirken kann? Und Stärke/Konstitution um eins verringern.

    Kurz: Es ergibt einen Sinn, wenn es zum angedachten Hintergrund passt. Magie stand bei diesem Waldläufer nicht im Fokus. Man kann einen Waldläufer auch ganz ohne Magie spielen. Genauso gut kann man einen hochmagischen Waldläufer spielen, wenn man es möchte. Es gibt da keine bessere oder schlechtere Lösung.

    Hi!


    Also es gibt leere Charakterbögen zum Herunterladen auf aborea.de. Einer davon ist digital editierbar, die anderen nur analog. Der von Dir genannte vorausgefüllte Charakterbogen ist ebenfalls digital editierbar. Einfach mal im Acrobat Reader oder einem anderen PDF Viewer öffnen. Dann kannst Du Änderungen vornehmen und den Bogen für Dich ausdrucken.


    Der Übersichtsbogen für den SL ist mW noch nicht online, aber ich kann mal schauen, ob wir den bereitstellen können.

    1) Heimlichkeit +1 --> kann ich das als einen Bonusrang auf Listmanöver in entsprechenden Situationen sehen, oder ist das eine komplett eigene Fertigkeit?

    Beispiel: Charakter will schleichen und hat List Rang 1. Ist der Fertigkeiten Bonus dann 1 (nur Heimlichkeit), oder 2 (List Rang 1 + Heimlichkeit)?

    Wie schon gesagt, es ist keine eigene Fertigkeit, sondern ein Bonus der auf alle Manöver angewendet werden kann, die mit Heimlichkeit zu tun haben. Das muss nicht immer List sein, auch wenn die Fertigkeit so Dinge wie Schleichen und Verstecken abdeckt. Es könnte auch Athletik sein, wenn z. B. der SL vom SC ein solches Manöver fordert, wenn sich dieser mit einem Hechtsprung hinter einem Stein in Deckung begeben will.

    Müsste man dann nicht auf 11 kommen?

    5 Grundrüstung + 1 Lederrüstung + 5 Athletikrang = 11

    Ja, der maximale Rüstungswert ist hier 11: Lederrüstung (6) + Athletik (5)

    Es handelt sich bei dieser Berufsfähigkeit um einen Rüstungsbonus, wie z. B. durch Größe oder ein heiliges Symbol. Dieser Bonus wird zur Rüstung hinzugezählt, wobei ein Dieb nicht mehr als eine Lederrüstung tragen kann (Rüstung 6), wenn er seinen Athletikrang verwenden möchte.


    Und um die nächste Frage vorweg zu nehmen: Ein Halblings-, Gnomen- oder Zwergedieb könnte Rüstung 12 haben (Lederrüstung + Athletik + Größenbonus).

    Vlt kann mir jemand weiterhelfen aber wie rechnet ihr Werte von Monster um zb aus Pathfinder oder D&D oder macht ihr komplett eigene Werte?

    Man könnte sich da sicher irgendeine Umrechnung basteln. Ich würde aber die Regeln zur Erschaffung von Kreaturen verwenden.


    Hier mal ein schneller Hack für die Umrechnung von D20-Spielsystemen nach ABOREA:


    Attribute: Attributwert/2 (abrunden)

    Initiative: je nach Waffe oder GE-Bonus + ggf Bonus

    Rüstung: RK/2 (abrunden)

    TP: 1:1

    Schaden:

    -3 = 1W2/1W3

    -2 = 1W4

    -1 = 1W6

    +0 = 1W8/2W4

    +1 = 1W10

    +2 = 1W12/2W6

    +3 = 4W4/3W6/2W8

    +4 = 2W10/1W20

    (ggf +/- Schaden durch hohe Modifikatoren)

    Fertigkeiten (Ränge): Rang/2 (abrunden) zzgl. Attributsmodifikator

    Manöverschwierigkeiten: SG/2 (abrunden)

    SG/Besondere Fähigkeiten/Magie/etc: nach Gefühl oder Kreaturenerschaffungsregeln

    In dem Charakterbogen der aktuellen Auflage (Rückseite von Heft 1) steht bereits „Rüstung + Rüstungsbonus“. Bei den herunterladbarer Versionen ist es noch nicht angepasst, stimmt.

    Hi!

    Ich würde für ein Soloabenteuer immer einen neuen SC erstellen, nicht zuletzt deswegen, weil man dort in der Regel einfacher sterben kann. Du kannst auch mit einem SC aus Deiner Spielrunde spielen, dann würde ich es aber eher als „Traumsequenz“ sehen. Alles was dort passiert und was man dort gewinnen oder verlieren kann ist dann eigentlich nicht passiert.

    Wenn man in so einer Situation wirklich auf Einflußnahme Manöver zurückgreift würde ich nicht einfach sagen einer macht einen Wurf und sein Erfolg entscheidet, sondern immer auf konkurrierende Manöver abstellen.

    Einflussnahme-Manöver sind fast immer konkurrierende Manöver. Ausnahmen sind eher dort, wo der SL zur Vereinfachung eine MS festgelegt hat, um nicht selbst "dagegen" würfeln zu müssen. Bei großen Gruppen zB wäre es nicht machbar, für jeden der 200 Anwesenden ein konkurrierendes Manöver zu würfeln. Bei einem einzelnen NSC würde ich aber schon konkurrierende Manöver verlangen.

    Frage zu Licht/Dunkelheit (Freie Magie Rang 3): Dieser Zauber hat keine Dauer angegeben. Ein relativ niedrigstufiger Zauberer könnte also in relativ kurzer Zeit genug magische Lichtquellen schaffen um ein ganzes Schloß taghell auszuleuchten. Ein hochrangiger Adliger der einen Hofzauberer beschäftigt kann diesen z.B. ganz sicher dazu bringen genau das zu tun. Das scheint mir aber etwas widersprüchlich zum Tenor des Aborea Settings in dem Magie etwas ist das viele Leute auch als Zufall abtun und gar nicht recht an Magie glauben.

    Was würdet ihr von folgender Änderung halten: Wirkungsdauer grundsätzlich 1 Tag pro Stufe des Formers; jeder weitere Tag +1MP; Dauerhaft +20MP ?

    Der Zauber ist dauerhaft. Wenn man möchte, kann man eine zeitliche Begrenzung einführen. Auch das willentliche Beenden durch den Former kann man festlegen.

    Frage zu Unglaube (Zeichen Rang 1): Der Former kann für 10MP Ungläubige und Feinde für alle sichtbar markieren. Bringt das jedem den Bonus auf Manöver und Schaden, selbst wenn weitere betroffene Personen die markierte Kreatur nicht als Feinde ihres Gottes oder Ungläubige einstufen, da sie nicht den Glauben des Formers teilen? Beispiel: Der Priester hat als Feinde seines Glaubens Drachen und er markiert einen Drachen mit "Unglaube". Jemand anderes erkennt die Markierung, hängt aber einer Religion an deren Erzfeinde Dämonen sind. Macht es dann Sinn den Schadensbonus auch diesem Charakter zu gewähren?

    Die Definition in der Beschreibung ist mE eindeutig:

    Quote

    Dieses Zeichen lässt den Former alle Ungläubigen erkennen. Ungläubig ist, wer nicht die Gottheit des Formers verehrt. Bei Manövern gegen Ungläubige steht ihm seine Gottheit mit einem Bonus für die Dauer der Form bei. Feinde seines Gottes werden besonders markiert, und gegen diese erhält der Former sogar einen Schadensbonus für die Dauer des Zeichens.

    Der Former erhält die Boni.


    Für +10MP werden die Ungläubigen zudem für alle Anwesenden sichtbar.

    Theoretisch könnte man die anderen Vergünstigungen auch auf andere Anwesende ausdehnen, dann sollten diese allerdings auch dieselbe Gottheit wie der Former verehren. Das ist natürlich ein dehnbarer Begriff: Ein Priester sollte ein engeres Verhältnis zu seiner Gottheit haben, als der Durchschnittsbauer. Daher würde ich dann die Voraussetzungen für die besonderen Vorteile des Zaubers sehr streng auslegen.

    Es hängt davon ab, welchen Detailgrad man möchte. Will man es einfach haben, wickelt man es über eine Fertigkeit ab (Wissen: Kultur). Will man es komplexer, dann trennt man kulturelles Wissen von der Fähigkeit der künstlerischen Darbietung (Kunst) ab. Das ist eine individuelle Entscheidung. Das System unterstützt bewusst beide Ansätze.