Posts by T.F.

    Ein Punkt den man zu T.F.'s Liste noch hinzufügen könnte wäre: Wissen die überhaupt Spieler wie viel der Gegenstand wert ist? Steht ja nirgendwo geshrieben, daß der Spielleiter dazu exakte Angabn machen muß. Unter Umständen sind die Spieler auch mit kleinem Geld zufrieden wenn sie glauben die Beute ist eh nur Trödel und freuen sich überhaupt einen Käufer zu finden auch wenn der Kram eigentlich viel mehr wert ist.

    Unbedingt! Guter Hinweis!

    Da gibt es sicherlich verschiedene Herangehensweisen. Es hängt davon ab, wie einfach oder komplex Du den Verkauf gestalten willst.


    Die einfache Methode wurde hier bereits angesprochen: Verkauf zu 50% und gut ist.

    Geeignet für alle Spielrunden, die sich nicht um den Verkauf von Beute kümmern mögen.


    Wer es komplex haben möchte, der kann sich ein Handelssystem ausdenken und den Basis-Ankaufspreis aufgrund unterschiedlicher Parameter festlegen:

    • Wo verkaufe ich?
      • Dorf = wenig Geld vorhanden, aber einzelne Gegenstände können einen hohen Preis einbringen, Nachfrage eher gering (Angebot aber auch)
      • Stadt = viel Geld vorhanden, größere Nachfrage, aber uU auch größeres Angebot
    • An wen verkaufe ich?
      • Endkunde = Marge ist höher
      • Händler = muss noch seine Marge draufschlagen, zahlt also weniger
    • Wie ist die Qualität?
      • Sind es Meisterarbeiten oder nur grobe Gebrauchsstücke?
      • Sind es Antiquitäten oder Massenware wie sie an jeder Ecke zu haben ist?
      • Ist der Gegenstand (wie) neu oder schon stark gebraucht?
    • Wie häufig ist der Gegenstand?
      • Alltagsware?
      • Seltene Kostbarkeit?
      • Unikat?
    • Wie ist die Verfügbarkeit?
      • Kann jeder selbst herstellen?
      • Kann in jedem Ort erworben werden?
      • Gibt es nur in größeren Städten?
      • Kann man nur über ausgewählte Händler/Hersteller beziehen?
      • Es gibt nur eine Quelle?

    usw... usf... (Parameter und Listen sind selbstredend unvollständig und beliebig erweiterbar)


    Daraus kann man dann den Basispreis bestimmen und den Verkauf per konkurrierender Manöver List (Übers Ohr hauen) oder Einflussnahme (Feilschen) abwickeln und anhand des Ausgangs den Endpreis bestimmen (zB Endpreis = Basispreis +/- [Manöverdifferenz x 5%]).

    Aber Tränke und Gifte handelt ihr schon alles über Alchemie ab? Oder macht ihr da auch zwei Fertigkeiten Also Alchemie und Giftkunde z.B.?

    Könnte man zwar, aber ich würde es nicht so kleinteilig machen. Tränke und Gifte würde ich beide über dieselbe Fertigkeit abhandeln.

    Die Spezialisierungen der Wissensfertigkeit sind nicht begrenzt. Wissen (Naturkunde) ist ohne Probleme möglich. Mir gefällt diese Aufteilung in Theorie & Praxis gut, sofern es passt. Hier passt das mE.

    Die Fertigkeiten haben bewusst Überschneidungen. Neben Natur könnte man also auch Wissen (Alchemie) nehmen und einfach einen Malus (-2) vergeben. Zum Finden einer Pflanze finde ich Natur aber passender, denn dies spiegelt die praktische Seite wider, während Wissen eher die theoretische Sicht auf die Dinge ist. Das kann man natürlich auch anders sehen :)

    Du kannst das analog zum Zaubertrank machen oder auch selbst festlegen. Meines Erachtens braucht man dafür keine besonderen Regeln.

    Ok ich habe jetzt eine PDF Datei in eine Excel Datei umgewandelt

    Wenn ihr die originale Tabelle sehen wollt klickt einfach auf Table 2

    Die Datei hatte leider eine falsche Dateiendung und war daher nicht zu öffnen (PDF statt XLSX). Da Exceldateien im Forensystem nicht hochgeladen werden können, habe ich mir mal die Freiheit genommen, die Datei umzubenennen und als ZIP wieder hochzuladen. Die alte Datei habe ich gelöscht.

    Klar, PDF kannst Du so ohne Weiteres nicht bearbeiten, aber Excel MUSS funktionieren. Solange das Dateiformat korrekt ist, sind die Endungen eigentlich egal. Die kann man notfalls ändern.

    Dachte ich mir auch, aber ist dann nicht der Wirkungsbereich mit einem Quadratmeter etwas klein? Vergleichbare Zauber (z.B. Weihe) haben als Basisgröße i.d.R. 3 m². Druckfehler, oder so gewollt?

    Nur kurz zur Info: In zukünftigen Versionen wird der Wirkungsbereich (Basis & Erweiterung) 3m2 sein.

    Wenn Du das in Numbers erstellt hast, dann kannst Du die Tabelle zB als PDF oder Excel exportieren (Die drei Punkte oben rechts). Bei Pages geht es genauso, nur das Du dort die Wahl zwischen, PDF, Word und RTF hast.

    Da nich für ;)


    Das Suderland eignet sich zudem vorzüglich durch seine Nähe zu Leet (und damit Trion). Aufgrund seiner internen Struktur ist es immer ein guter Ort für Intrigen und Umstürze. Da sollte also genug Platz sein für ein Spielerkönigreich.

    1) Ist der Zauber Tarnung stationär oder kann er auch beim Schleichen "mitgenommen" werden? Und wo wir schon dabei sind, wie funktioniert er in Kombination mit normalem Verstecken oÄ?

    Es hängt vom Ziel des Zaubers ab. Wirkt man es auf den Boden, dann ist es nicht mobil. Man könnte es aber auch auf eine Person wirken.

    Bei normalem Verstecken wird der Bonus des Zaubers auf das List-Manöver addiert und der Beobachter muss in einem konkurrierenden Manöver das Ergebnis des List-Manövers erreichen.


    2) Ich habe mich entschieden zweihändigen Kampf zu erlauben, um die Kampfmöglichkeiten variabler zu gestalten. Muss der Offensivbonus dann aufgeteilt werden auf die beiden Angriffe?

    Nein. Beide Angriffe erfolgen mit dem OB der Waffe(n), erhalten aber beide den Malus für Kampf mit zwei Waffen (abhängig von der größten Waffe).


    3) Die Zauberin der Truppe hat einen Zauberstab mit Rüstungszauber. Den verwendet sie offensichtlich auf Verbündete. Wie wird dann der gezielte Spruch abgehandelt? Erschweren Rüstungen der Verbündeten trotzdem den Zauber?

    Sofern das Ziel nicht verzaubert werden will, dann ist ein regulärer Angriff über Gezielte Sprüche (inkl. Rüstung) erforderlich. Ein williges Ziel würde ich hingegen wie ein stationäres Ziel bzw eine Fläche behandeln (Routine-Manöver, MS 5).

    Bei herkömmlichem Formen (ohne Stab) erfordert der Zauber Schutz aber nur dann ein Manöver, wenn das Ziel nicht verzaubert werden will.


    4) Die Berechnung der Zusatzkosten ist mir bei einigen Zaubern nicht ganz klar. Wenn z.B. Personen/MP sowie Schaden/MP bzw Rüstung/MP gesteigert werden kann, müssen dann die zusatz MP für Rüstung/Schaden für jede Person ausgegeben werden oder wird beides individuell festgelegt.

    Beispiel: Zauber Schutz auf 3 Personen mit je 3 Rüstungsbonus. Sind die Kosten dann...

    1.Grundkosten (1MP) + 2 Personen (2MP) + 2 Rüstung (2MP) = 5MP

    oder

    2. Grundkosten (1MP) + 2 Rüstung für erste Person (2MP) + 3 Rüstung für zweite Person (3 MP) +3 Rüstung für dritte Person (3 MP) = 9MP

    Beispiel 1 ist korrekt. Es würde 3 Personen jeweils einen +3 Rüstungsbonus geben, da eine Person und Rüstung+1 bereits in der Grundformung für 1 MP enthalten sind.


    5) Weniger eine Regelfrage als viel mehr die Hoffnung auf Inspiration: Meiner Gruppe ist am Ende der Sitzung ihr Gefangener ausgebüchst mit ca. 5 Minuten Vorsprung. Das Sitzungsende kam mir ganz gelegen, da ich das nicht vorgeplant hatte . Wie würdet ihr die Verfolgung spielen bzw. auswürfeln lassen? Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass sie einen an den Händen gefesselten und halb nackten Gefangenen ohne zuviel Aufwand kriegen sollten, aber weiß nicht so recht wie ich das am besten angehe.

    Entweder szenisch, beschreibend (keine Manöver) oder mittels konkurrierender Athletik-Manöver (wobei der Gefesselte einen angemessenen Malus erhalten sollte).

    Ich kann es nicht mehr genau sagen. Vermutlich ist es weniger, da der Zauber einen geringeren Rang hat. Allerdings hat Weihe auch noch einen zusätzlichen Vorteil, sodass der Unterschied im Rang eigentlich mehr als ausgeglichen wird. Ich würde daher heute auch bei Heiliger Bezirk 3m^2 ansetzen.


    Ich nehme die Frage aber auf jeden Fall mal mit.

    Spieler: Ich mach einen Schritt zurück.

    Spielleiter: Zu spät. Du hast für die nächsten 3 Tage einen Manövermalus.


    So ist es doch hoffentlich nicht gedacht?

    Nein, so ist es nicht gemeint. Der Malus gilt nur solange man sich im Heilgen Bezirk aufhält.


    Ich zitiere mich mal selbst:

    Quote

    Durch den Zauber Heiliger Bezirk kann ein Schamane einen gewählten Bereich weihen. Alle Feinde erhalten einen allgemeinen Manövermalus von -1 auf Angriffe, Attributs- und Fertigkeitsmanöver, solange sie sich innerhalb des Bezirks aufhalten.

    Mehr findest Du in den Designnotes zum Schamanen.