Posts by Astrael Xardaban

    Ich bin jetzt zwar nicht der absolute Profi in diesem System, sondern eher auf Anfänger Niveau und werde mich mit Sicherheit auch nicht darüber hinaus bewegen, aber dennoch versuche ich deine Frage zu beantworten.
    Mir erscheint es nach einigen kurzen Blicken in die Regelhefte so, dass der Schamane wohl erst mit mehr Rängen in seiner Liste Zauber erhält die Schaden verursachen können. Der erste Zauber der einigermaßen offensiv genützt werden könnte (nehme ich mal an), wäre der
    Nummero 5: Naturgeist. Danach kommt dann so wie es aussieht nur noch Erdbebeben und dann war es das auch schon mit den Angriffszaubern. Wenn ich falsch liege möge mich jemand verbessern.
    Was mögliche Tierbegleiter angeht kann ich leider nichts sagen, dafür müsst ich wohl etwas mehr in den Heften blättern um dazu etwas herauszufinden. Beim groben Überfliegen steht dazu im gesamten Magiekapitel nichts, ich kann mich selbstverständlich auch irren.
    Von was für einem Solobuch sprichst du eigentlich?
    By the Way: Selbst als Rollenspielanfänger empfehle ich dir Aborea sein zu lassen. Wenn man sich mit einem System wirklich auseinander setzen will dann nimm lieber Rolemaster, das ist zwar komplexer, allerdings lohnt sich da der Aufwand. Ich finde der Aufwand sich in Aborea reinzulesen lohnt einfach nicht, da es einfach viel zu viel gibt, was nicht abgedeckt ist. Dann müssen schnell Hausregeln her und derartiges sollte man, finde ich, nur einführen wenn man es möchte und nicht wenn es schon fast notwendig ist.
    Verzeihung wenn ich damit jetzt Aborea ein wenig niedermache. Das ist keineswegs meine Absicht. Ich sage lediglich meine Meinung zu diesem System und diese bildet sich nur aus kurzer Erfahrung und dem wenigen was ich hier im Forum mit lese. Selbstverständlich muss auf meine Meinung natürlich niemand wert legen und kann gerne dennoch sich an Aborea wagen. Viel Erfolg dabei.


    Dämonischer Gruß
    Astrael Xardaban

    Ich kann zwar nicht sagen ob RM komplexer ist als DSA4, aber ich kann so viel sagen:
    Aborea und RM sind zwar sehr unterschiedlich aber es sollte nicht schwer sein umzusteigen. Da ich RM aber schon vor Aborea gespielt hab kann ich nicht mit Sicherheit sagen, dass es nicht schwer ist umzusteigen. Es gibt definitiv Systeme wo es leichter wäre auf RM umzusteigen. Wer z.B. MERS gespielt hat sollte mit dem Umsteigen auf RM absolut keine Probleme haben.


    ~ Astrael Xardaban ~

    Thondras  
    Ich bin sehr gespannt auf das letzte Abenteuer der Kampagne. Da du den Begriff "finalisieren" verwendest gehe ich mal davon aus, dass es nicht mehr lange dauern kann. Kannst du zum Erscheinungstermin eine ungefähre Angabe machen?


    ~ Astrael Xardaban ~

    Ich hab jedes der fünf Abenteuer bereits mindestens einmal gespielt und/oder geleitet. Stellenweise gibt es Ereignisse die aufeinander aufbauen, aber eine wirkliche Kampagne sehe ich darin nicht. Die Reihenfolge ist m.E. völlig egal, allerdings müssen natürlich Gegner für die entsprechenden Stufen angepasst werden. Eine Runde begannen wir einst mit "Der blutende Gott" machten weiter mit "Trolle" und gingen dann nach "Der kalte Tod" zu "Elisera" über.
    "Das Monster von Leet" ließen wir komplett weg. Der Teil ist m.M.n nicht so gut, es sei denn man möchte die Story aus "Der blutende Gott" unbedingt fortführen.
    Elisera ist wie ich finde der beste Teil der "Kampagne". Trolle fand ich gut, da es mehrere Einstiegsmöglichkeiten gibt die vorgeschlagen werden. Der blutende Gott
    ist ganz in Ordnung. Am kalten Tod haben wir uns ziemlich die Zähne ausgebissen, das war meiner Gruppe stellenweise zu kompliziert.


    ~ Astrael Xardaban ~

    Zur zweiten Frage: Selbstverständlich kann ein Zauberkundiger auch Zauber über seiner Stufe kennen. Es ist ja durchaus möglich mehr Ränge in einer Spruchliste zu haben als der Stufe des Zauberkundigen entspricht. Dementsprechend kann die Differenz zwischen Stufe Zauberer und Stufe Spruch negativ sein.


    Edit: Da war ich wohl etwas zu langsam

    Wenn der Charakter, der den Gegenstand versetzen will, die Fertigkeit Fokus Stärke hat würde es leichter werden die 111 bei statischen Manövern zu knacken.
    Bei der losen Holzdiele gäbe es die Möglichkeit auf die Fertigkeitsgruppe Athletik-Gymnastik zu würfeln, dann eben als Bewegungsmanöver.
    Mehr fällt mir ohne Blick in die Regelbücher erstmal nicht ein.

    Ich spiele mit meiner Gruppe jeden Samstag für 9-11 Stunden.
    Der Grund dafür ist ganz einfach, dass einige andere Runden in denen wir dabei sind nicht mehr stattfinden, so ist eben öfter Zeit für meine Runden. Früher haben wir jeden 3. Samstag gespielt.

    Ich leite derzeit 2 Runden. Eine in den Vergessenen Reichen, die sich wie folgt zusammensetzt:
    Daraken, Dunkelelfischer Schurke (Stufe 12)
    Ilia, Elfische Priesterin einer Unleben Gottheit (frei erfunden) (Stufe 11, früher Magierin gewesen)
    Sicil, Menschlicher Kundschafter (Stufe 5, Nomade)
    Rhagus Tergast, Menschlicher Priester (Gottheit und Stufe des Charakters hab ich vergessen. Der Spieler war lange nicht mehr dabei.)
    Brogosch Heldenhammer, Zwergischer Krieger (m.W. Stufe 8. Dieser Spieler war auch lange nicht mehr dabei.)
    Ragna Wellenklinge, Menschlicher Priester der Göttin der Schatten (m.W Stufe 6.)
    Ehemalige Charaktere (alle vom selben Spieler):
    Aleria, Menschliche Heilerin
    Gorak, Menschlicher Schamane(Priester)
    Dram, Halbelfischer Paladin(Gott des Todes)
    Alagos, Menschlicher Priester(Gott der Stürme)


    2. Runde spielt in Mittelerde im 4. Zeitalter:
    Talestos, Haradan Schamane(Priester)
    Tavaron, Hochelb Waldläufer
    Magor, Stadtmensch(Gondor) Krieger(Ritter)
    Achared, Stadtmensch(Gondor), Schurke

    Das ist so eine Gewohnheit von mir. Ich spiel eigentlich nur Rolemaster normalerweise und da sind Orks für mich hauptsächlich Kanonenfutter aber halt die Standardgegner. Da kann ich ich würd schon sagen lässig 3 Charakteren der 1. Stufe 9 Orks der 2. oder 3. Stufe vorsetzen und das ist noch lange nicht schwer. Wenn man den Schwierigkeitsgrad von Gegnern mit der Stufe der SC vergleichen kann sollten dann nicht 2 Gegner mit einer um 1 höheren Stufe für 3 Charaktere wenig Probleme darstellen, oder denk ich da noch zu sehr wie ein Rolemasterspieler? Was wären denn der Stufe der Charaktere angemessene Gegner? Goblins?8|
    Mit freundlichen Grüßen
    Astrael Xardaban

    Also wenn dem so ist, dann ist mir schleierhaft was meine Gruppe und ich falsch machen. Nach bislang 2 Abenteuern und einem das wir kurz angespielt haben ist die Gruppe fast auf Stufe 2. Derzeit wechsel ich mich mit einem der Spieler ab was das Leiten angeht und er leitet nun ein Abenteuer was uns nach Padova führt. Wenn das so kampflastig wird wie mein Einstiegsabenteuer dann seh ich schwarz für unsere Charaktere. Es kann doch nicht der Sinn der Sache sein, dass wir uns mit Heiltränken und Heilkräutern vollpacken müssen um eine Überlebenschance zu haben. Das wird auf Dauer äußerst teuer.
    Ist es eigentlich regeltechnisch korrekt so, dass man seinen Defensivwert (oder wie auch immer man das nennt) für die Gegner aufteilen muss? Also wenn man beispielsweise einen Defensivwert von 6 hat und gegen 2 Orks kämpft, könnte man z.B jeweils die Hälfte gegen einen der Orks nutzen oder? Wenn das völlig falsch ist belehrt mich bitte eines Besseren. Ich hab nämlich überhaupt keine Ahnung ob und wenn ja was wir falsch machen. Einfach weniger Kampf einbauen ist für mich dauerhaft keine Lösung und wird es auch nie sein. Ich bin ein großer Freund von viel Kampf.


    Mit freundlichen Grüßen
    Astrael Xardaban

    Moin Moin ihr anderen Aborea-Spieler


    Vor fast 2 Wochen habe ich zusammen mit 3 Freunden mal Aborea getestet und wir sind dabei auf ein kleines Problem gestoßen.
    Ich habe die Leitung übernommen und wir haben mit ein paar wenigen Änderungen "Im Wald da gibt es Räuber" gespielt. Um ein paar Mal mehr das Kampfsystem zu testen hab ich ein kleines Zwischenabenteuer eingebaut, wo es darum ging ein kleines Orklager auszukundschaften.
    Die Gruppe besteht aus drei der vier Beispielcharaktere aus dem Abenteuerheft. Dabei sind (jedoch mit anderen Namen die ich aber vergessen hab):
    Der Mensch/Krieger Finn Flannagan
    Der Zwerg/Krieger Gerol Kehlhammer
    Der Elfen/Waldläufer Elathaliel


    Also haben wir da eine ziemlich kampfkräftige Gruppe, wie man sieht. Das Problem bestand nun darin, dass die Gruppe sogar gegen "nur" 2 Orks fast verloren hätte. Finn Flannagan wurde bereits in der ersten Runde bewusstlos, Gerol etwa zwei Runden später. Letzten Endes konnte Elathaliel die Orks besiegen. Danach ging es Richtung Wald um den Händler Marc zu finden der anscheinend dort hin von einem Troll entführt wurde. Den Kampf gegen den Troll hat die Gruppe "Gott" sei Dank umgangen. Es gab unterwegs einen Kampf mit 4 weiteren Orks denen die Gruppe (jetzt nur noch bestehend aus den beiden Kriegern) nahezu völlig unterlag. Ohne einige gefundene Heiltränke (ich war sehr großzügig) wären die beiden Krieger schon zum 2. Mal eigentlich tot. Da stellen sich mit doch folgende Fragen:
    Ist das Kampfsystem zu heftig? Sind Stufe 1 Charaktere einfach schwach? Oder beides?
    Ich persönlich bin ein Freund von vielen Kämpfen mit mehr als nur 2 Gegnern pro Charakter. In Rolemaster funktioniert das wunderbar.
    Wie seht ihr das? Ist das nicht heftig, dass sogar 2 Krieger kaum eine Chance gegen 2-4 Orks haben? Vielleicht machen meine Gruppe und ich ja auch irgendwas falsch, wer weiß...


    Mit freundlichen Grüßen
    Astrael Xardaban

    Der Defensivbonus (DB) wird wie folgt errechnet:
    Reaktionsbonus mal 3 plus Schildbonus (falls vorhanden) plus magische Boni (von z.B Rüstungsteilen) minus Reaktionsabzug wegen Rüstung (zu finden im GRW Seite 148 Tabelle T-2.14)


    Hilft dir diese Erklärung ein wenig weiter?


    Mit freundlichen Grüßen
    Sasu

    Meines Wissens gibt es diese Tabelle für kritischen Elektrizitätsschaden nicht im GRW. Falls vorhanden könntest du im Zauberbuch in Kapitel 12.0 "Tabellenteil" nachschauen oder in Kapitel 13.0 "Tabellen zu kritischen Treffern".


    Mit freundlichen Grüßen
    Sasu

    Im Zauberbuch auf Seite 75 "Wege der Beruhigung" Stufe 11 oder auf Seite 199 "Mentale Kontrolle" Stufe 16. Beides ist im Index zu finden unter: Handlungseinschränkung, wahrhaftig.


    Mit freundlichen Grüßen
    Valen

    Seid gegrüßt,


    ich habe mich kürzlich dazu entschieden , eine Rolemasterrunde in den Vergessenen Reichen zu leiten und wollte hier mal fragen ob jemand damit Erfahrung hat und mir eventuell Fragen beantworten könnte.
    Eine Frage die ich hätte wäre zum Beispiel: Was tut ihr wenn ein Spieler einen Dunkelelf , See-Elf oder Gnom spielen will? Da es für diese Rassen im Rolemaster System keine Werte (Attributsboni usw.) gibt, erlaubt ihr diese Rassen dann einfach nicht oder erstellt ihr Werte für diese Rassen?


    Mit freundlichen Grüßen
    Valen

    Was ein wenig Langeweile doch so bringt:
    Im Grundregelwerk auf Seite 129 steht etwas zum Thema "Konkurrierende Würfe"
    Option 1: Will jemand auf Beobachtung würfeln um jemanden der sich versteckt zu entdecken kriegt er einen der folgenden Abzüge: 25% des Verstecken Bonus des jenigen der sich versteckt , wenn das Manöver ein Teilerfolg war. 50% bei Beinahe Erfolg, 100% bei Erfolg und 150% bei Vollkommenen Erfolg.
    Option 2: Wenn der sich versteckende ein Ergebis von 110 oder höher hat wird die Differenz zwischen dem Ergebis und 110 vom Beobachtungswurf abgezogen und bei Ergebis unter 110 wird die Differenz dazugerechnet.


    Mit freundlichen Grüßen Valen