Posts by ThoGri

    Hallo liebes Forum,


    im GRW S.236, 237 ist ja das Durchbrechen von Barrieren beschrieben. Nun sehe ich mir die "Trefferpunkte" an die nötig sind um eine Eichentür zu beschädigen und verstehe das nicht ganz. Meiner Meinung nach sind das zu viele Punkte für eine Eichentür die die Größe 2m * 1m * 30cm hat müsste so insgesamt 30.000 Trefferpunkte haben. Das finde ich definitiv zu viel.


    Wie handhabt ihr z.B. folgende Situation:


    Ein Held steht vor einer Tür die er nicht öffnen kann und er entschließt sich diese zu zerstören nun schlägt er auf diese Tür ein. Erhält er einen extra Bonus für den Angriff, hat die Tür so etwas wie einen DB? Wie lange würde er benötgen bis er eine Eichentür so "demoliert" hat das er diese aus den Angeln brechen kann?


    Danke für Eure Antworten


    ThoGri

    Auch Danke Ecthelion.


    Wie kommst Du auf den Wert +50, interessiert mich einfach?


    Wieso ziehst Du eigentlich nicht beide Wahrnehmungsboni der Orks ab?


    @Torshaven: hier ist vielleicht der Durchschnitt besser denke ich. Aber zusammenfählen würde ich das nicht unbedingt. Aber vielleicht sollte man so etwas wie die Wahrscheinlichkeit mit einbeziehen bei mehreren Konkurenten. Wenn es einer nicht schaffen sollte hat ja ein anderer trotzdem die Chance den Versteckten zu entdecken und umso mehr es eben sind um so höher ist die Wahrscheinlichkeit.


    Hat hier jemand vielleicht noch eine Idee?


    ThoGri

    Hallo zusammen,


    wie handhabt ihr das denn?


    Die Fertigkeiten List-Tarnung und Wahrnehmung (suchen/unbewusst) sind ja konkurrierend.


    Wenn nun ein Char auf List würfelt und einen Erfolg hat und der Gegenpart auch einen Erflog bei Wahrnehmung wie wird man beiden Seiten gerecht?


    Vielleicht steht so etwas ja in den Regeln.


    Danke für Euere Postings vorab.


    ThoGri

    dass die Regel aus dem GRW gilt, dass der Wert den man auf die Parade legt, von allen Angriffen abgezogen wird. D.h. mit dem einem Angriffswert voll angreifen und mit dem anderen voll parieren ist niemals möglich.


    Wenn das so im GRW steht dann gilt das auch für SCs würde ich sagen Torshaven

    Hallo Ernie,


    bei mir ist es entweder oder. Wenn das Wesen mit Waffe kämpft dann kann es natürlich mit einem Teil des OBs parieren, das Gleiche gilt dann bei Klauen oder ähnllichem. Aber immer nur mit dem mit dem auch Angegriffen wird.

    Ich weiss jetzt leider nicht genau welche Art Holz bei den japanischen Rüstungen der Samurei verwendet wurden. Aber was ich jetzt so gelesen habe ist ja der Grund Thenor der Gleiche.


    Demnach würden R9 bis R11 in Frage kommen.


    Vielen Dank für Eure Gedanken.

    Hallo Forum,


    wie würdet Ihr eine Holzrüstung klassifizieren? Für die, die sich darunter nichts vorstellen können was ich meine, so eine Rüstung wie die Samurai getragen haben meine ich.


    Danke für Eurer Input.

    Ich denke das sich das relativiert, da ja für das Steigen in den Unteren Stufen auch weniger Punkte benötigt werden. Mann kann ja wenn man möchte für das erste Mal wenn ein Zauber gesprochen wird mehr EPs geben. Allerdings werden ja dann auch meistens die gleichen Sprüche verwendet und das ist dann ja auch wieder so ähnlich wie bei den Fertigikeiten wenn jemand immer die gleiche Vorgehensweise hat das soll ja laut Regeln auch weniger EPs geben.