Posts by WoeRie

    Im den Harper's Bazaar # 11 & 12 (auf der ICE Seite/Shop als PDF zu bekommen) sind ein optionales HARP Kampfsystem das direkt an RM angelehnt ist. Nicht ganz so komplex aber beinahe. Wäre sicher auch noch ein Blick Wert.

    Ich könnte momentan ein gebrauchtes HARP übers Internet bestellen. Nach Angaben des Ladens hat das Buch genau 160 Seiten. Was ist das denn nun? Revised oder nicht oder noch was anderes?

    Das ist ganz sicher die alte Version. Die Revised (=neue) Version hat 192 Seiten. Also besser nicht bestellen.

    Nö, alles gleich man erkennt es auf den ersten Blick nur an der Seitenzahl. Aber ich denke außer bei eBay wird es fast unmöglich sein die alte Version zu bekommen, die gab es nur ein paar Monate auf dem Markt. ICE macht das neuerdings über Beta's damit sowas nicht nochmal passiert.

    Nö, hier kann man es in Deutschland bestellen: http://shop.elbenschwert.de/catalog/default.php?cPath=1_255&PHPSESSID=cd654fb61f7a948d9505762d84669c5f. Es gibt aber nur das Hauptbuch und das eher mäsige Marital Law.


    Ansonsten würde ich mir eine Sammelbestellung direkt im ICE Shop überlegen (http://shop.ironcrown.com/), da zahlst du zwar enorm Porto, kannst aber sogenannte "Bundles" kaufen die gleich einige Bücher auf einmal mit rechten guten Rabatten enthalten. Ich hatte dort mal ein "Scratch & Dent" Kauf gemacht und an den Büchern konntest du kaum Kratzer und keine größeren Beschädigungen sehen. Das war super günstig trotz Porto, aber keine Ahnung ob es das noch gibt.

    Also im Englischen Gamemaster Law ist eine 5-seitige Herbs & Poisons Liste. Ich denke das ist wohl diese besagte lange Liste. Ich denke damit ist noch ein wenig warten angesagt, da ja anscheindend zuerst die Companions übersetzt werden.


    Im Hands of the Healer sind die Herbs mit viel Flavor Text enthalten und nicht tabelarisch wie in dem SL Handbuch. Ob es wirklich noch mehr Kräuter sind habe ich allerdings nicht gezählt, da es mir etwas zu unübersichtlich ist. ;)

    Ja, für diese Regeloption (tabeltopartige Handhabung der Raumkämpfe vor allem im Nahbereich, z.B.: in einem Asteroidenfeld; mit kleinen Jägern zwischen großen behäbigen Schiffen hindurch....) wäre ich auch sehr dankbar, aber leider scheint das neue Traveller-Regelwerk in dieser Hinsicht überhaupt nicht darauf ausgerichtet zu sein. Schade, so finde ich zumindest. Vielleicht reicht ja Mongoose bzw. der 13Man Verlag derartiges als optionales Hilfsmittel einmal nach - da wäre ich zumindest Feuer und Flamme. Aber man kann eben nicht alles haben :-(


    Mich würde wirklich interessieren wie du das auf einen Plan packen willst? Der Raum hat 3 Dimensionen und die sind bei einem Raumkampf auch wichtig. Ein Plan hat aber nur 2. Das wäre äußerst kompliziert - am Besten würde sich ein Würfel aus mehreren Glasschichten in die man Minitauren stellen kann anbieten oder sowas in der Richtung...


    OT: Errinnert sich noch jemand an die Deep Space Nine Folge in der es eine Raumblockade gab die aus einer langen Linie von Raumschiffen Bestand. Sie war mächtig lang aber nur ein Raumschiff hoch - dank Denkfehler in der Regie war die Blockade unüberwindbar. Als hätte der Weltraum eine feste Oberfläche... ;( . Nein, es gelang niemanden einfach darüber oder darunter zu fliegen, alle Raumschiffe mussten auf der gleichen Höhe bleiben wie bei einer Seeschlacht. :thumbdown:

    Da fehlen aber noch:


    • RMX = Rolemaster Express
    • SM2 = SpaceMaster 2
    • SMP = SpaceMaster: Privateers
    • HARP = High Adventure Roleplaying


    Dann "Non-ICE" fällt mir noch ein:


    • EoH = Echoes of Heaven
    • TGC = The Guild Companion
    • RQ = RuneQuest

    Ich muss sagen das ich die kompletten Abenteuer/Kampagnen Vorbereitungen über PDFs mache. Am Spieltisch gibt es allerdings dann keinen Computer mehr (nicht mal einen kleinen Laptop) und deshalb stehe ich, wenn ich etwas gar nicht finde auch mal auf und gehe an den Computer um die Suchfunktionen eines PDFs zu nutzen. Ok, das kommt wirklich nur alle 2-3 Spielabende mal vor - aber dann ist es wirklich genial (ansonsten versuche ich natürlich den Index zu nutzen). Weiter nutze ich es auch intensiv für Handouts in jeder Form (Bilder, Karten, Briefe), ich habe zwar einen Scanner aber wer will schon sein schönes Buch zerknicken. Wegen den Vorbereitungen und Handouts denke ich am wichtigsten wären sie für Abenteuer (für den Rest gibt es sie ja schon auf englisch). Im ICE Forum habe ich gelesen das sie die deutschen Abenteuer übersetzen wollen und als PDF rausbringen. Das würde mir reichen. Ob nun englisch oder deutsch ist mir für die PDFs egal obwohl ich natürlich deutsch vorziehe.


    Bei HARP hatte ich 2 Jahre lang nur ausgedruckte PDFs gehabt, bis ich mir endlich die Bücher zulegte. Also da ist schon was dran an der Konkurrenz (ausgedruckte) PDF <=> Buch. Allerdings hätte ich nie HARP angefangen ohne PDFs, also beist sich die Schlange da in den Schwanz.


    Und wie IBON schon richtig sagte, sobald eine Nachfrage da ist wird es die PDFs so oder so irgendwie geben und da fände ich die gesteuerte Verbreitung über 13Mann mit immerhin etwas Gewinn doch etwas besser, aber das wissen die Jungs sicher besser als wir.

    Also ich versuche mich auch mal an einer Zusammenfassung:



    • HARP (revised): Reicht eigentlich zum Spielen und enthält erstmal alles was man braucht.
    • College of Magics: Enthält Unterklassen des Zauberers, ein paar Trainingspackages, erweiterte Regeln für alles was mit Magie zu tun hat und natürlich jede Menge Zauber.
    • Martial Law: Ein alternatives Kampfsystem mit Hit Locations und Damage Reduction für Rüstung, Regeln für spezielle Materialien und meisterliche Arbeit, ein paar Trainingspackages, ein paar neue Combat Styles, Talente und Allgemeines zum Kampf.
    • The Codex: Enthält ein paar Charakterklassen (z.B. eine Art Mentalist und Nightblade) und ganz viele Zauber.
    • Monster: A Field Guide: Tolles Monsterbuch mit vielen schönen Beschreibungen und ein paar Templates (Wertiere, Untote) die man über den Charakter legen kann wenn er sich mit so einem Problem infiziert. Das Buch macht wirklich Spass zu lesen, auch wenn ich mir die meisten Monster selbst ausdenke!
    • Loot: A Field Guide: Regeln für die Herstellung von magischen Gegenständen und jede Menge davon. Ich habe das Buch zwar, aber ich ahbe es noch nie benutzt.
    • Bazaar Annual (Harpers Bazaar #1-#5 und Hack&Slash): Enthält den Beastmaster und den Paladin sowie ein alternative Kampfsystem (genial!). Ansonsten gibt es jede Menge neue Rassen, Blood Talents, Klerikale Orden, Regeln für Elementare, ein paar Combat Styles und Talente.
    • Gamemaster Screen: Nützlich, besonders wenn das standard Kampsystem genutzt wird.
    • Character Book: Eine Packet mit übermächtigen Anfänger Charakteren fast alle mit Fehlern. Absolut NICHT empfehlenswert. Ansonsten ein paar Trainingspackages.
    • Cyradon: HARP Setting


    PDF only:



    • Harper's Bazaar #6: Enthält alles was mit der spitituellen Ebene zu tun hat (und. den Schamanen).
    • Harper's Bazaar #7-#10: Enthält den Taoist Monk (einen Chi gepowerten Mönch, aber so weit ich gehört habe overpowered), ein paar Items, Trainingspackages, Krankheiten und das eine oder andere mehr oder weniger nützliche.
    • Harper's Bazaar #11-#12: Enthält die Regeln für ein MERP/RMX ähnliches alternatives Kampfsystem sowie ein paar Artikel über Cyradon.
    • Battlemaster: Enthält Regeln für Miniaturen und ein kleines Abenteuer. Eher bescheiden.
    • Combat Cards: Initative Karten, sieht witzig aus, ich habe es aber noch nie ausporbiert.
    • Harper's Grimoire: Kleines PDF mit Sprüchen. Die Meisten sind auch im Codex enthalten. Ich kann es nicht mehr im Shop finden.
    • Friends & Rivals: Eine Liste von Charakteren 1.-10. Stufe als Excel oder OpenOffice Charakter Sheet. Mit kurzer Geschichte. Ein Charakter für jede Klasse und zwei Charaktere für jede Rasse. Achtung das ist nicht von ICE sondern vom Guild Companion.
    • Guild Adventuerer 1&2: Jede Menge Abenteuer für HARP, RM und SM. Achtung das ist nicht von ICE sondern vom Guild Companion.


    So, viel Spaß auch :)

    Warum sollte denn ICE D&D Konkurrenz machen wollen? Die Konzepte der Spiele sind grundlegend verschieden und damit das Zielpublikum auch.

    Natürlich um Geld zu verdienen. Ich hab zwar keine Zahlen parat, aber ich denke D&D ist mit weitem Abstand der Marktführer. Wem sollen sie denn sonst versuchen Konkurenz zu machen? Und natürlich ist es das gleiche Zielpublikum. Die Fans (also wir) kaufen doch sowieso, wichtig sind die Kids und die die von D&D die Schnauze voll haben. Das ist der Markt den sie mit RMX angehen wollen und dort vermutet ICE neue Käufer.


    dazu kommt, das es in den diversen D&D-Foren ganz schön rumpelt und nicht wenige auf 4e keine Lust haben. Das ist eher eine Chance, sich mit einem eigenständigen Produkt zu etablieren als mit einer Sparversion, die nicht Fisch und nicht Fleisch ist.

    Du sagst es, die Leute haben die Schnauze voll von D&D. Damit ist RMX jetzt genau richtig. Es geht nicht darum ein "neues" System zu etablieren, es geht nach wie vor um Rolemaster Classic nur irgendwie mußt du die Leute doch anlocken. Und das tust du definitiv nicht mit einem Hardbound für 40€, und 200+ Seiten. Schau dir RMX doch mal an, es ist günstig, schlank und scheint auch spielbar zu sein, aber irgendwann will man mehr, dann kaufst du das Spell Law, Arm Law und am Ende auch das Character Law und siehe da du hast das komplette Rolemaster Classic.


    Und Settings können sie auch für RMRP schreiben. Dazu braucht es kein RMlight.


    Es geht darum Setting und Regeln in EINEM zu liefern. Bei 200+ Seiten RMFRP Regeln sage ich da Gute Nacht für das Setting. Wie soll das denn gehen, dann brauchst du ein 400 Seiten Buch und das verkauft sich nicht (außer natürlich an die Fans, aber um die geht es ja nicht).


    Versteh mich nicht falsch, ich finde das nicht toll, da mich selbst RMX nicht die Bohne interessiert. Ich hätte viel lieber mehr Material für Cyradon, oder was cooles für HARP, aber wie es aussieht verkauft sich ein RMX eben besser und bringt mehr Geld. Fertig, das sind Geschäftsleute und keine Nerds wie wir (zumindest nicht mehr), es geht hier genauso wie bei so vielen anderen RPG Firmen nur ums Überleben.

    Wir sind definitiv und ganz sicher NICHT das Zielpublikum, es geht hier darum Leute von D&D und anderen Systemen rüberzulocken und wenn ICE es nicht versucht können sie gleich aufgeben und den Laden dicht machen. Es gab sehr gute Kritiken in Foren die eigentlich absolut nicht ICE freundlich sind.


    Außerdem wollen sie es ähnlich wie früher MERP mit Settings verkaufen (siehe Cyradon). RMX ist 100% kompatibel zur aktuellen Rolemaster Inkarnation die nun mal (back to the roots) Rolemaster Classic ist. D.h. man kann das Spell Law oder auch das Arms Law direkt mit RMX verwenden, ohne alle Regeln zu übernehmen. Zumindest habe ich das so gehört.


    Nächster Vorteil ist der Preis, knapp über nichts (5$), da greift der eine oder andere eher zu und schaut es sich eben mal an. Ich denke die Hoffnung ist damit Leute ins Boot zu bekommen, die dann nach ein paar Spielabenden weitere RMC Bücher kaufen. Ihr wisst ja selbst... einmal angefixt gibt es kein zurück mehr :)


    Ich finde die Idee eigentlich gut, obwohl ich als HARP Fan auch denke das RMX und HARP sich eigentlich Konkurenz machen und ICE mit ihren 3 Mann es kaum schaffen HARP und RMC (ganz zu schweigen von RMFRP) zu stemmen. Aber ich denke das die ICEler da besser wissen was sie tun, zumindest sollten sie das.

    Der Essenz-Compenion ist ja im aktuellen Rolemaster Fantasy bisher nicht wiederveröffentlicht worden. Stattdessen gibt es Fire & Ice. Unsere Planung ist zur Zeit, die beiden Bücher genau zur Brust zu nehmen und zusammenzulegen, was zusammen gehört.


    Ich dachte das Essenz Companion (und Castles & Ruins) der aktuellen Version wurde von Guild Companion wiederveröffentlicht. Also nicht direkt von ICE, aber das original Buch. Hatte glaube ich irgendwelche rechtlichen Hintergründe.

    Hm, dort steht "Avatar herunterladen". Ich denke es ist gemeint das es von "meinem" Server heruntergeladen wird um auf den 13Mann Server hochzuladen.


    Wo kann man denn hochladen üben?

    1000 Dank.


    Ich nehme an du meintest herunterladen. Aus irgendeinem Grund ging ich davon aus das dann nur ein Link gespeichert wird, aber wenn ich auf das Bild schaue, liegt eine Kopie auf dem Forum Server, also alles bestens.

    Sorry das ich diesen alten thread wiederbelebe. Aber wie kann man bitte einen eigenen Avatar hochladen? Ich habe es mit verschiedenen Bildern versucht (von wie angegeben bis winzig) und es gab immer einen Fehler.


    Irgendwelche Tipps die nicht in der Berschreibung stehen, muss ich es vorher anfragen?

    Bei mir hat MERP aber nie wirklich gefunzt. Damals habe ich hauptsächlich D&D und Midgard gespielt und als ein Kumpel von mir MERP angeschleppt hat, war ich nach einem Spielabend richtig enttäuscht. So enttäuscht, das ich anschließend Rolemaster gar nicht erst probieren wollte. Wie gut, das ich es doch getan habe... ;)

    Verrückt bei mir war es genau umgekehrt. Ein Freund kam mit MERP an und ich habe innerhalb kürzester Zeit alle meine D&D Runden eingestampft. Der Weg zu Rolemaster war dann logisch und unausweichlich. Die Criticals, Skills (gab es damals bei D&D noch nicht) und so Schnickschnack wie die Kräutertabellen fand ich einfach den Hammer.


    Nur RuneQuest hab ich noch lange paralell gespielt - auch ein absolut gelungenes System.